Green

Label to watch: Hanna Fiedler

Ein Gespräch mit der deutschen Nachwuchsdesignerin Hanna Fiedler über Kreativität und Handwerk. „Das Wichtigste für mich ist es, wie sich etwas anfühlt”, sagt sie. Dafür verwendet sie ausschließlich Naturmaterialien (bis auf ein Baumwolle/Viskose-Gemisch für das Futter einer Jacke) und lässt alles lokal bei sich vor Ort in England schneidern. Hier schätzt sie das traditionelle Schneiderhandwerk. Fiedler hat selbst eine technische Ausbildung zur Maßschneiderin absolviert, bevor sie nach London kam, um Modedesign zu studieren. Sie lernte, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und nicht auf das zu gucken, was die anderen machen: „Sonst bleibst Du auf der Strecke.”
Weiterlesen...
Label to watch: Hanna Fiedler

Die Cashmere-Chirurgin

Masche für Masche stellt Dilek Can, die Bekleidungstechnikerin aus der Schweiz, das Maschenbild hoffnungslos zerlöcherter Stricksachen wieder her. Damit rettet sie Lieblingsteile und fördert den Nachhaltigkeitsgedanken. Beeindruckend sind das Vorher/Nachher-Ergebnis, aber auch, was Can über ihr typisches Cashmere-Klientel zu berichten hat.
Weiterlesen...
Die Cashmere-Chirurgin