avatar

Kathrin Bierling

Kathrin ist Mitbegründerin von Modepilot und lebt seit 2009 in München. Sie ist in ihrem Stammcafé Pavesi auf der Türkenstraße anzutreffen. Dort diskutiert sie die neuesten Entwicklungen mit Kollegen oder schaut hier, mitten im Uni-Viertel, was die Studentinnen so tragen und lesen. Ihr Streetstyle-Catwalk. Die schönste Straße der Stadt, wie sie findet. Deshalb wohnt sie hier auch und zwar so: Homestory >>>

Seit 2015 konzentriert sich die ehemalige Chefredakteurin der Burda Fashion-Onlineseiten (Harpersbazaar.de, Elle.de, Instyle.de, Burdastyle.de, Freundin.de) auf ihr Baby: Modepilot. „Das war immer mein Traum. Jetzt ist die Zeit reif,“ sagt sie. Für die studierte Journalistin ist Mode-Berichterstattung auch immer eine Beleuchtung der gesellschaftlichen Entwicklung.

Kathrin erlernte ihr Handwerk im Print-Journalismus bei der Financial Times und bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Bei der Luxusbeilage FivetoNine der WirtschaftsWoche war sie zuletzt als Editor-at-large für Titelgeschichten und sämtliche Rubriken zuständig.

Wenn sie eine kleine Handschuhmanufaktur erkunden möchte, dann reist sie auch mal 24 Stunden lang mit Flugzeug, Zug und Bus an, um anschließend berichten zu können, wo Catherine Deneuve ihre Handmaße hinterlässt und die letzte Großmeisterin der Knopflochpaspelierung zu finden ist.

Kathrin hat das Talent, andere für hochwertige Mode zu begeistern. Das half auch dem High Fashion Onlineshop, für den sie als Leiterin tätig war und, wo immer mehr Burberry Lammfellmäntel in die Welt versendet werden konnten. Sie lernte, was Frauen wirklich kaufen und tragen. „Das Kleid kann ich genau zweimal bestellen und zwar einmal für dich und einmal für deine Freundin aus dem Moderessort. Sonst nimmt mir das keiner ab,“ sagte der Chefeinkäufer einmal zu ihr. Welche ausgerufenen Trends tatsächlich funktionieren, gehört zum Handwerk einer Modejournalistin, findet die Trendexpertin heute. Kathrin: „Unsere Leserin soll mit uns träumen können, aber auch einen konkreten Mehrwert bekommen.“

Isa über Kathrin: Ideenmaschine, Weltmeisterin an der Rundbürste und „The Body” – so nenne ich sie heimlich und blicke sehnsüchtig auf ihre definierten Oberarme, wenn sie mir mit leuchtenden Augen Kleider mit auffälligen Prints oder in ungewöhnlichen Schnitten und kräftigen Farben entgegenstreckt. Mit ihrer Offenheit und Neugier ist Frau „Geht nicht, gibt es nicht!” kaum zu zügeln. Wenn ich zu strengen Worten mahnend die Augenbraue hochziehe und gerade wieder ordnungsgemäß To-do-Listen abhaken möchte, legt sie erst richtig los… und ist dadurch der perfekte Wingman. Vor allem, weil sie mich immer daran erinnert: Begeisterungsfähigkeit, Herzlichkeit und Authentizität kann man sich auch im Modebusiness bewahren.

Barbara über Kathrin: Kathrin hat Modelmaße (mit 1,77m sogar das Gardemaß!!!). Dass sie zudem noch über ewig lange Beine verfügt und ein Ass im Haareeindrehen ist, macht die Sache für alle neben ihr nicht besser. Ihr Styling reicht von Schluppenblusen bis zu kunterbunten Nikes. Denn Kathrin ist die Sportskanone unter den Pilotinnen: Sie joggt, geht zum Personal Training und zum Segelfliegen. Was auch sonst? Sie ist ja ModePILOTIN. Im Trainingsanzug sieht sie hinreißend aus (Hat ihr das eigentlich schon mal jemand gesagt?) und sie kann sich in drei Sekunden top stylen. Die akzentfreie Karlsruherin hat Power für Zwei und ist ein Natural-born-Manager. Sie hält bei uns die Fäden in der Hand. Das passt zu ihren Sternzeichen Löwe. Sie gibt auch gern die Richtung an, das Cockpit folgt. Das war schon früher so: Als Schülerin zeigte sie ihren Klassenkameraden, was man jetzt trägt. Incroyable!

 

Ein Mädchen kommt gefahren den weiten Weg nach…

Frankfurt! Am 31. Mai beginnt hier die Modemesse „Stilblüten“. Ja, in Frankfurt und sie findet zum sechsten Mal statt. Mit Jungdesignern wie Affentor, Bea Condé, Cebulla Couture, Charlotte am Main, Coco Lores, Designekleine, Frank Harling, Freimaid, Galerie Pequema, gamblersjewels, Gluexpfennig, goyagoya, ichwareindirndl, Jagdschloss, Ketchup & Majo, re-cover, Schmitthut, Soar, Made in Happy Germany, Meelbiin, Miss TulaTrash, Paul & Paula, … Samstag: 12 bis 20 Uhr; Sonntag: 11 bis 19 Uhr.

Weiterlesen…

Converserse-Kampagne läuft und läuft…

Ihr erinnert Euch vielleicht an unseren Bericht über die Berliner, die sich Kampganen-Helden wie James Dean aus Converse-Werbeplakaten heraus schnitten? Das Schuhlabel reagierte und malte nun die Kampagne an der Berliner U-Bahn-Haltestelle Friedrichstraße auf Wände und Böden…

Intelligent Clothing

Die Olympischen Spiele inspirieren ja viele Modemarken zu Sonderkollektionen, aber keine ist dabei so authentisch wie Nike: Gerade stellte der Sportbekleidungshersteller die Kollektion für die deutsche Nationalmannschaft vor. Läuft nicht unter Mode? Doch, unter „besonders clevere Textilien“: Neue aerodynamische Stoffe wurden verarbeitet – eine so genannte Aerographics-Technologie am Rückenteil der Laufanzüge sorgt für maximale Kühlung. Nähte konnten fast vollständig vermieden werden und die Sportschuhe sind selbstverständlich wieder einmal noch leichter

Weiterlesen…

Let the sun shine!

WOW! Eben ereilt mich dieses brandaktuelle Kampagnenfoto mit Daria Werbowy. Nun meine Frage an Euch: Zu welcher Marke gehört der Bikini?

So kombiniert man…

Und mal wieder ist es Carrie, die vom Stylisten geküsst wurde! Patricia Fields ist und bleibt das Styling-Wunder. Der Profi für Kleid-Accessoires-Kombis übernahmen auch für den Film „Sex and the City“, der am 29. Mai in die Kinos kommt, die Verantwortung. Halleluja! Übrigens: Die Eiffelturm-Tasche wurde exklusiv von Timmy Woods für Peek & Cloppenburg entworfen. Aus Akazienholz und handbemalt, ca. 299 Euro. Ab Filmstart zu ergattern.  Foto: Am Set von „Sex and

Weiterlesen…

Denk…

Beejoir, Streetartist aus England, lässt sich für seine Kunst von Politik, Geschichte, Weltgeschehen beeinflussen. Dabei setzt er zwei Welten in Kontext – es entstehen schöne wie nachdenklich machende Werke. Ganz aktuell: LV Child auf 500 Skulpturen limitiert plus 100 vergoldete Exemplare (ausverkauft). Schwarze Figur aus Kunstharz mit den Maßen 13 cm mal 7 cm, ab ca. 75 Pfund. Über www.tslg.com und www.toykio.de Foto: Beejoir

Brandneu: Musikvideo von Madonna…

Fotos: Dolce & Gabbana

Pop Up Show

„Dreams Are My Reality“; Foto: Fornarina Am 12. Mai beginnt in Paris um 21 Uhr die erste von drei Fornarina-Super-Modenschauen im Louvre, im Salle Soufflot. Es handelt sich um eine Pop Up Show mit vielen unterschiedlichen Settings und in Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlern. Zauberwort: Art Toys! Die Vinyl-Toys wurden in Zusammenarbeit mit dem „Art Lab Fornarina“ entwickelt und sollen künftig der Marke neuen Glanz verleihen. Unter den Künstlern: Junko Mizuno, Mijn Schatje (Bild), Moebius, Miss Van, Angelique

Weiterlesen…

Nachbarschaftshilfe

Ungarisches Modedesign in Wien: Das MAK (Museum für angewandte Kunst Wien) zeigt morgen, am 1. April ab 20 Uhr,  wunderschöne neue Mode aus dem Nachbarstaat Österreichs. Gemeinsam mit der Wiener Boutique Gegenalltag. Die Veranstaltung ist Auftakt für eine Event-Reihe aus Modeschauen, Partys und Fashion Talks unter dem Namen „Modepalast 2008“, die am 20. April im Museumsquartier (MQ) mit einer Verkaufsausstellung endet. Weitere Infos unter: www.modepalast.com oder www.gegenalltag.at   Fotos: Miklós Pazicski; aquanauta

Auf Wunsch einer einzelnen Dame…

… und alle anderen danken es der Madame vom Parisoffice: Hier die aktuellen Minaudières „Knot“ von Bottega Veneta. Die in Italien hergestellten Taschen aus Satin (ca. 1100 Dollar) oder Eidechsenhaut (ca. 4500 Dollar) könnt Ihr bei www.bottegaveneta.com oder bei www.neimanmarcus.com online shoppen. Fotos: Neiman Marcus