Tag Atelier

Justine Nessi: Handtaschen made on Türkenstraße

Jetzt gibt es handgemachte Handtaschen von Justine Nessi auf der Münchner Türkenstraße. Ich bin da mal hingegangen und habe gleich eine bestellt.

Bild des Tages: Karl mit seinen Petites Mains

The Chanel Ateliers: Wie sieht es in Haute Couture Nähstuben aus? So! Karl Lagerfeld präsentiert auf der Haute Couture Show seine „petits mains“.

Crab Dir das Shirt!

Zum Glück hat Heels Athens Lab das Shirt mit dem Krebs wieder im Programm: in zwei Farben und versandkostenfrei. Ich habe mir schon beide bestellt.

DAS Weihnachtsgeschenk

Noh Nee, die Marke, die für ihre geschmackvollen Dirndl aus afrikanischen Stoffen („Dirndl Africaine“), bekannt wurde, hat ein neues Produkt, um die Zeit zwischen den Oktoberfesten zu überbrücken: Die Schürze. Die Schürze mit anknöpfbaren Handtüchern zum Wechseln. Ich fand das perfekte Weihnachtsgeschenk für meinen Vater bei einem Besuch des Geschäfts auf der Münchner Türkenstraße. Dabei erfuhr ich von Cornelia Hobbhahn, die ich noch aus ihrer Zeit als PR-Managerin bei Clarins

Weiterlesen…

Gewinne eine Leder-Panty nach Maß!

Das muss sitzen: Das nudefarbene Taillenhöschen ‚Alina‘ aus weichem Lammnappa von holyGhost. Wir verlosen eine maßgeschneiderte Panty an die Leserin, die uns in der Kommentarfunktion erklärt, wie sie diesen reizenden Hingucker kombinieren und tragen würde (Anlass?). Wer zum Maßnehmen nicht nach München reisen möchte, kann seine Maße auch mit der Designerin Jelena Radovanovic telefonisch klären, damit am Ende auch alles sitzt. Regulärer Wert der Hose: 249 Euro. Wert einer Maßgeschneiderten:

Weiterlesen…

Bottega Veneta: Initialzündung

Vor circa 30 Jahren hat Bottega Veneta in der New York Times ganzseitig mit dem Bild einer schwarzen Ledertasche und der Überschrift „When your own initials are enough“ geworben. Die Marke sollte eine selbstbewusste Zielgruppe ansprechen, die sich nicht mit anderen Logos schmückt. Jetzt holt das italienische Modehaus diesen schönen Satz wieder aus der Schublade und benennt einen neuen Service danach: Ab sofort gibt es auch hier und auf Wunsch

Weiterlesen…

Dior’s erste Näherin ausgezeichnet

Mich freut es ja immer wahnsinnig, wenn die Menschen hinter der glamourösen Fashionweek-Fassade auch mal noch vorne gerückt werden. So geschehen derzeit mit Aicha Neddaf. Wer das ist? Sie ist die Atelier-Chefin (première d’atelier) der Prêt-à-Porter-Sektion bei Christian Dior. Warum steht sie nun im Rampenlicht? Sie wird am 30. März in Paris mit dem Chevalier de l’ordre des Arts et des Lettres ausgezeichnet. Der noch amtierende Kulturminister Frédéric Mitterand wird

Weiterlesen…