Rätselspaß mit Modepilot: Fiesta, Fiesta

Kommen Sie herein, treten Sie näher: Willkommen bei unserer Quiz-Show "Rätselspaß mit Modepilot", heute mit der Frage: Wer macht das teuerste Off-the-shoulder-Top in leuchtendem Rot im ganzen Land?
Zum Off-the-shoulder-Trend müssen wir unseren aufmerksamen Lesern eigentlich nichts mehr erklären: Wir lieben den Trend zu schulterfreien Looks (außer Barbara, die schüttelt den Kopf) und feiern ihn rauf und runter: Hier, hier und hier.
Nun zeigen Isa Arfen, Maison Margiela, Rosie Assoulin und Jacquemus den Trend zur heißen Schulter gleichermaßen gekonnt in Fiesta-Rot – so nennt Farb-Experte Pantone dieses Rot unter den 10 Trendfarben für den Sommer 2016.

1 Look, 4 Designer und über 1.000 Euro Unterschied

top red rot off the shoulder schulterfrei
Von 90 bis 1070 Euro: Welches rote Off-the-shoulder Modell ist das teuerste?
Von links nach rechts:
1. Jacquemus: Das asymmetrisch geschnittene Oberteil ist schlicht konstruiert und besteht aus weichem Baumwoll-Jersey, der sich an den Körper schmiegt. Passt perfekt zu taillienhohen Paperbag-Hosen (Ja, ich hab's kapiert, Kathrin!) oder Pencil-Skirts.
2. Isa Arfen: Dieses schulterfreie Minikleid aus Baumwoll-Stretch ist dank der übergroßen Schleife ein Statement-Piece, das trotzdem lässig wirkt. Der Mini-Anteil Lycra (3%) sorgt dafür, dass es an der Schulter nicht verrutscht. Aber Vorsicht: Die Raffung plustert auf. Außerdem erlaubt es, laut Hersteller, nur die lebensfeindliche "Trockenreinigung" (Dry clean, bzw. chemische Reinigung). Akzeptabel bei einem Wintermantel, aber nicht bei einem Sommerkleid.
3. Maison Margiela: Dieses Oberteil aus Stretch-Jersey mit asymmetrischem Ausschnitt ist nicht nur hoch elegant: Der abgeschrägte, verlängerte Saum streckt die Silhouette und schmeichelt dem Hüftumfang. Optisch: mein Favorit!
4. Rosie Assoulin: Das mehrlagige Oberteil aus rotem Crêpe (Viskose, Wolle, Polyamid) mit asymetrischem Saum und freigelegter Schulterpartie fällt traumhaft dank geschickter Schnittführung. Leider ist es auch zur Trockenreinigung verdammt.
Noch einmal die Designernamen zum Mitschreiben: Maison Margiela, Rosie Assoulin, Jaquemus, Isa Arfen. Die Preise: 90 Euro, 505 Euro, 833 Euro, 1070 Euro.

Welches Top ist das teuerste? (die Auflösung folgt weiter unten)

Nicht Schummeln!
.
.
.
.
.
.
.
Ich sagte: Nicht Schummeln! Sonst holt dich der böse Geist von Modepilot.
.
.
.
.
.
.
Ok, hast du deine Auswahl notiert? Hier folgt die Auflösung.
.
.
.
.
.
.
[show_shopthepost_widget id="1516703"]
Photo Credit: Net-a-porter.com

Kommentare

  • sharon sagt:

    Richtig! Profi halt...:-)
    • Isabelle Braun sagt:

      😀

      Ich habe nichts anderes erwartet!