MODEPILOT-Adventskalender 2020

Innersense in XXL. Man soll verschenken, was man selbst gern hätte. Deshalb gibt es von uns heute Profigrößen von Shampoo und Conditioner, wie wir sie vom Friseur kennen: diese ein-Liter-Pumpflaschen. Solche wollte ich schon immer mal in der Dusche und am Wannenrand stehen haben. Dann muss man sich Monate-, vielleicht Jahre-lang nicht um Nachschub der Lieblingssorten kümmern. Herrlich! Aber 80 bis 90 Euro für Shampoo ausgeben, tut auch irgendwie weh.
Daher erfülle ich Euch nun meinen Traum und spare selbst weiter darauf: ewig lang schöne Haare mit meiner Lieblingsserie der Clean Beauty-Marke Innersense (mehr zur Marke >>>).
Shampoo und Conditioner Profigröße Modepilot
Shampoo und Conditioner von Innersense in der XXL-Profigröße
Mit diesem Duo aus 'Color Awakening Hair Bath' und pflegender Spülung habe ich tagelang Ruhe: Meine Haare glänzen, werden aber nicht fettig. Und auch nach einem Langzeittest kann ich verkünden: Haar und Kopfhaut bleiben intakt, bzw. gesund und gut gepflegt. Das liegt vielleicht auch daran, dass die Spülung ähnlich einer Kur wirkt. Ich arbeite sie ins ausgewrungene Haar ein und lasse sie während einer kalten Körperbrause einwirken: bis zu fünf Minuten, wie es auf der Rückseite der Flasche empfohlen wird.

Das gibt es zu gewinnen:

Wir verschenken zwei Sets mit je Shampoo und Conditioner in der XXL-Profigröße, je 946 ml. Es können also zwei Kommentatorinnen/Kommentatoren fette Beute machen. Der Gesamtwert beträgt über 320 Euro.

Teilnahmebedingungen:

Schreibt uns in der Kommentarfunktion einen lustigen Grund, warum Ihr lieber große Shampoo-Größen als normale verwenden würdet. Teilnahmeschluss ist der 15. Dezember gegen Ende des Tages. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Wir ermitteln die Gewinner – ebenfalls wie immer – rein subjektiv. Viel Glück trotzdem!
Von Innersense gibt es seit Kurzem übrigens auch ein Kopfhaut-Peeling. Wer mehr über Sinn und Wirkung von Kopfhaut-Peelings wissen möchte, kann hier Margits Kolumne dazu lesen >>>
Photo Credit: Innersense

Kommentare

  • Susan sagt:

    Wow, wirklich super 🙂 Für mich wären diese Riesengrößen super, weil bei mir auch mein Mann immer dasselbe Shampoo mitbenutzt und wir so länger davon hätten. Wohlgemerkt nimmt der Herr nur Shampoo - der Conditioner wird daher doppelt so lang halten!
  • Johanna sagt:

    Das wäre aus dem Grund hilfreich, weil meine beiden Katzen es sehr lustig finden, in die Dusche zu springen und die Shampoo- und Duschgelflaschen umzuschmeißen und in der Dusche rumzukicken. Das macht ganz schön Krach und hat mich nachts auch schon mal aufgeweckt. Ich habe die Hoffnung, dass eine große Flasche zu schwer ist für die beiden Blödis und ich meine Ruhe hab.
  • Monika V sagt:

    Der Ausflug in den Shampoo Dschungel ist jedes Mal ein Abenteuer. Was soll man wählen? Die verführerisch duftenden, die viel beworbenen Klassiker oder die hochpreisigen Luxusvarianten? Völlig überfordert irrt man monatlich stundenlang durch die Drogerieregale. Mit großen Größen kann man dann für mehrere Monate auf die nervenaufreibenden Ausflüge verzichten, und sich statt dessen ein Stündchen länger in der Makeup Abteilung rumtreiben, oder sich entspannt ein, zwei Gläschen Wein daheim gönnen.
  • Brigitta sagt:

    Mir flutscht ganz gerne die Shampooflasche beim Duschen ins Becken. Dann taste ich mit geschlossenen Augen ... damit das Shampoo nicht in die Augen kommt, den Wannenboden ab. Mit einer großen Shampooflasche wäre es kein "Suchen und Finden" mehr, sondern die Flasche wäre mit einem Fußstupser lokalisiert
  • hillica sagt:

    ich bin groß und brauch grosses und viel!
  • Laura sagt:

    Ich bin happy über große Shampooflaschen, denn sie halten länger, und ich muss meine Zeit nicht damit verschwenden, zu überlegen, welches Shampoo ich kaufe. 🙂
  • Catharina sagt:

    Ich würde mich sehr über die beiden tollen Produkte freuen, weil ich gerne großes in der Hand halte... Gerade unter der Dusche 😜
  • Maja sagt:

    Size always matters!
  • Bianca sagt:

    Mein Gedächtnis ist ein Sieb und ich stand schon viel zu häufig mit dem Gedanken "Sch****"unter der Dusche, weil ich dann doch mal wieder das Duschgel hernehmen musste und meine Haare danach bescheiden aussahen - bitte hilf mir dabei, dass das 2021 höchstens noch 1 Mal vorkommt, weil es soo ewig dauern wird, bis diese Flaschen leer sind 😀
  • Laura sagt:

    Da duschen mit Brille bekanntlich nicht so gut funktioniert und mein Mann diesen Shampoo/Duschgel-Hängekorb so weit nach oben gehängt hat, würde ich kleiner Blindfuchs diese Flaschen endlich total mühelos finden.
  • Ute sagt:

    Ich habe gehört, wenn man ein Jahr lang von Innersense das Shampoo und den Conditioner verwendet, dann hat man endlich seine langersehnte Löwenmähne. Es funktioniert aber nur, wenn man Shampoo und Conditioner ein Jahr lang aus denselben Flaschen verwendet, die zum Start exakt mit 946ml befüllt sind. Ich muss diese Chance hier also nutzen!
  • Fanny sagt:

    Na, ist doch klar ... aus Umweltschutzgründen! Weniger Verpackung pro ml.
  • Christin sagt:

    ... damit meine Sucht nach einem guten Shampoo immer befriedigt werden kann. 🙂
  • Carlotta sagt:

    Ich brauche diese riesige Shampooflasche, weil ich das Gefühl habe, dass die Heinzelmännchen nicht aufräumen, sondern heimlich auch mein Shampoo nutzen. Einen anderen Grund warum das Shampoo so schnell leer ist, habe ich nämlich nicht... Und so könnte ich endlich auch selbst genügend abbekommen 😊
  • Sabina sagt:

    Nachdem meine WG-Leute sich heute "Hair" rein- und sich unter die Dusche verzogen hatten, mussten sie feststellen, dass ich die einzige bin, deren lange Locken nicht durch Olivenöl-selfmade-Seife-Hokaido-Kleie völlig verklebt waren.

    Eine neue Vollversammlungsentscheidug lautete: Eine Großpackung, wohltemperiert, ausgewogen bio und laborgetestet, ausreichend für die nächsten vier Jahre Studi-WG würden uns vor einer Haar-Chaos-Depression retten.

    Also gerne hair mit der Kopfhaut -Droge!


  • Elli sagt:

    In Coronazeiten ist es ja äußerst ratsam, nicht allzu häufig in die Drogerie zu watscheln und Shampoo auszusuchen. (Mache ich aber generell eh nicht so gerne.) Mit so großem Shampoo und Conditioner kann ich problemlos noch geschätzte anderthalb Jahre in Quarantäne bleiben. 🤪
  • Nathalie sagt:

    warum größer besser ist als nur ein kleiner? lol
  • Nina sagt:

    Groß ist IMMER besser 😉

    .

    .

    .

    .

    .

    .

    Und auch besser für die Umwelt!


  • Kathrin Barnes sagt:

    Sobald man ein Kind hat stellt man fest, dass das eigene Shampoo immer aufregender und spannender ist als jegliches Einhorn-, Prinzessinnen- oder Pinguinshampoo. Und da ich natürlich ein gutes Vorbild sein will (muss), teile ich mein Shampoo natürlich (gerne) mit meinem Kind. 🙃

    Die Größe spielt dadurch tatsächlich auch beim Shampoo eine bedeutende Rolle 😉. Da fällt Teilen etwas einfacher 😜.

    Einen Vorteil hats - sowohl Mama als auch Kind haben tolle Haare! 😻


  • Bix sagt:

    Mit 3 jugendlichen Kindern im Haus bin grundsätzlich ich diejenige, die bereits nass unter der Dusche steht und sich daran stört, dass nur noch eine leere Shampoo Flasche auffindbar ist. Mit den tollen großen Flaschen werde ich in Zukunft viel

    seltener triefende Fußabdrücke auf unserem Fußboden hinterlassen, wenn ich klitschnass auf der Suche nach neuem Shampoo bin.


  • Hanna sagt:

    Oh wie cool 🥰 Mein Freund bedient sich immer seeeehr ausschweifend an meinem Shampoo und Spülung 🙈 könnten wir gut gebrauchen 🤗
  • Sonja sagt:

    Ganz einfach: um Müll zu reduzieren... finde kleine Größen mehr als unnötig 🙂
  • Michaela W. sagt:

    Dieses großartige Duo in dem großzügigen Großgebinde würde mir eine riesengroße Freude bereiten, gehört doch das Wort „GROß“ zu meinem größten Lieblingswort:

    So liebe ich meine Großfamilie mit den großherzigen Großeltern, meiner großgewachsenen Urgroßtante, meiner großäugigen Großnichte, meinem großspurigen Großneffen und meinem großmäuligem Onkel, ein wahrer Gernegroß.

    Ich befürchte fast, mein Neffe wird auch so ein Großklotz, lach, aber ich hab sie alle lieb.


    Es ist immer schön, wenn wir zusammen unseren Großeinkauf im Großmarkt tätigen, nach einer allzugroßen Anfahrt über den Großklockner in den Großraum Groß-Gerau, wobei wir den Großteil der Fahrt den Großstau großräumig umfahren mussten.

    Zum Glück wohnen wir nicht in Großbrittanien, denn es wäre allzugroßer Blödsinn, bei der schlechten Großwetterlage in England überhaupt über einen Großausflug in die Großstadt, mit dieser großformatigen Familie, nachzudenken.


    Lieber denke ich darüber nach, ob ich denn größenwahnsinnig bin, überhaupt von diesem übergroßen Shampoo-und-Conditioner Geschenk träumen zu dürfen?

    Es ist ein so großzügiger Gewinn - mein megagroßes Dankeschön habt ihr sowieso!

    PS:

    ...jetzt musste ich gerade noch von der großartigen Seite von Innersense etwas rauskopieren, weil es so schön passt:

    „Unser Traum war es, etwas zu erschaffen, das größer ist als wir selbst.“


  • Jessica sagt:

    Durch das laute Klingeln meines Wecker werde ich geweckt. "Nur noch 5 Minuten..." brummel ich während ich die Snooze Taste drücke und direkt wieder tief einschlafe.

    Im Traum unterhalte ich mich mit meiner besten Freundin "Du bist nur so klein, weil du immer das Shampoo aus den kleinen Flaschen benutzt. Du musst die großen nehmen!" sagt sie. Schon immer habe ich sie um ihre Körpergröße beneidet. Mit ihren 1,78m hat sie echte Modelmaße und ich werde mit meinen 1,62m oft neben ihr übersehen oder für ihre kleine Schwester gehalten. Bevor ich sie weiter zu dem Shampoo befragen kann, werde ich auch schon wieder von meinem Wecker aus meinen Träumen gerissen.

    "Mist, schon so viel zu spät" fluche ich und hüpfe schnell in die Dusche. Dort springt mir sofort eine mir unbekannte XXL Flasche Shampoo ins Auge. Komisch, die habe ich aber nicht gekauft... "Wachstumsshampoo" können meine müden Augen auf dem Etikett lesen. Den Geruchstest hat das Shampoo direkt bestanden und da ich es eilig habe, wasche ich mir schnell meine Haare mit diesem Shampoo. Da ich super spät dran bin, föhne ich direkt meine Haare und ziehe mich an. Dabei bemerke ich, dass mein Kleid irgendwie kürzer sitzt als gewöhnlich. Das kommt allerdings häufiger mal vor. Der böse böse Trockner, ihr kennt ihn sicherlich alle. Als mir dann aber auch meine Jacke plötzlich viel zu kurz ist, bemerke ich dass ich auf wundersame Weise 20cm gewachsen sein muss. Auf der Arbeit und beim anschließenden Shopping mit einer Freundin erhalte ich dafür viel Bewunderung und viele Komplimente. Als ich am Abend völlig erschöpft nach Hause komme, entscheide ich mich dazu ein Bad zu nehmen und (um mir am nächsten Morgen unnötigen Stress zu sparen) auch direkt meine Haare zu waschen. Da ich meine neue Körpergröße unbedingt beibehalten möchte, verwende ich wieder das Shampoo aus der XXL Flasche. Anschließend falle ich wie ein Stein ins Bett.

    Am nächsten Morgen wache ich bereits vor meinem Wecker auf, ganz untypisch für mich! Ich wundere mich warum ich so unbequem liege und stelle fest, dass ich gar nicht mehr in meinem Bett liege, dort passe ich nämlich gar nicht mehr rein. Ich liege diagonal auf dem Boden in meinem kleinen Schlafzimmer und fülle dieses fast komplett aus. Meine Körpergröße muss sich über Nacht verdoppelt haben. Vorsichtig krieche ich ins Bad um auf der Shampoo Flasche zu lesen. Leider geht auf dem Weg durch den Flur meine Lieblingsvase zu Bruch. Auf der Rückseite der Shampooflasche steht im Kleingedruckten "Ihr Körper wächst nach der Anwendung je angefangene Stunde um 20cm. Das Wachstum kann nur durch das Trocknen der Haare unterbrochen werden!" Mist, das heißt bei 8 Stunden Schlaf muss ich jetzt über 3 Meter groß sein! Schnell trockne ich also meine Haare, denn ich will mich schnellstmöglich auf den Weg zu meiner besten Freundin machen. Vor der Haustür stehe ich allerdings schon vor dem nächsten Problem: In mein Auto passe ich nicht mehr, so muss ich den Bus nehmen. "Nächster Halt: Zoo", hallt es aus den Lautsprechern. Spontan kommt mir eine Idee und ich entscheide mich dazu auszusteigen, im Bus werde ich von allen Leuten nur komisch angeschaut. Vor dem Zoo entdecke ich den Luftballonverkäufer und kaufe bei ihm alle Luftballons im Giraffenlook. Daraus bastel mir kurzerhand ein Giraffenkostüm. Alle Kinder sind total fasziniert von mir und fragen nach Fotos. Sie halten mich wohl für einen Stelzenläufer. Nach wenigen Minuten habe ich mein eigentliches Ziel, das Giraffen Haus, erreicht. Mein neuer Plan ist es von dort aus meine Freundin anzurufen und auf sie zu warten, immerhin kann ich hier mit meiner Größe nichts kaputt machen. Die Giraffen beäugen mich zunächst skeptisch. Nach ein paar Streicheleinheiten und einer Massage ihrer total verspannten Nacken nehmen sie mich zum Glück in ihre Herde auf. So lege ich mich zu ihnen ins weiche Stroh, kuschel mich an sie und schlafe schließlich völlig erschöpft ein.

    Piep, piep, piep... Plötzlich werde ich von einem altbekannten Klingeln aus dem Schlaf gerissen. Ich liege in meinem Bett! Schnell checke ich meinen Körper, Normalmaße! Panisch renne ich zur Dusche, alles nur kleine Shampoo Flaschen! Puh, es war alles nur ein Traum und ich kann hier bei dem Adventskalendertürchen mitmachen und muss keine Angst vor XXL Shampoo Flaschen haben!

    Es kommt also nicht immer auf die Größe an... In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen dritten Advent 🕯️🕯️🕯️


  • Stephanie sagt:

    Weil mein Freund immer mein Shampoo mit benutzt und davon riesige Mengen verbraucht.
  • Justine sagt:

    Das klingt nach einer Serie die meine Haare endlich mal aufbaut und richtig pflegt 🥰 ich probiere momentan alles im Drogeriemarkt durch, aber na ja... ganz nebenbei: ich hasse es, mich entscheiden zu müssen! 😄 wenn ich eine große Flasche eines tollen Shampoos hätte, wäre mein Leben zumindest ein stück weit einfacher
  • Lisa sagt:

    In unserer WG ist das Shampoo immer nach kürzester Zeit schon leer. Dem wäre mit der großen Shampooflasche erstmal ein Ende gesetzt und keiner würde zu kurz kommen ;-)!
  • Michaela sagt:

    Email an meine Versicherung:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie fordern eine Begründung, wie es dazu kam, dass ich während meines Badewannenaufenthaltes drei PWK in einen Graben katapultierte. Um meiner Pflicht als Versicherungsnehmerin nachzukommen, berichte ich im folgenden wahrheitsgetreu den Verlauf der Dinge:

    Ich saß zunächst vollkommen entspannt in meiner Badewanne, und war drauf und dran, mir die Haare zu waschen, als mir auffiel, dass mein Shampoo fast leer war. Fast! Ein kleine Menge war definitiv noch vorhanden, aber sie wollte einfach nicht raus. Und ich war nicht bereit, mein sündhaft teures Haarpflegeprodukt mit Wasser zu verdünnen, um den Rest herauzubekommen. So versuchte ich es alternativ mit dem Auf-den-Kopf-Stellen der Flasche. Leider vergeblich! Entnervt begann ich, die Flasche zu schütteln. Als sich kein Erfolg einstellte, tat ich dies ein wenig energischer. Schliesslich ging ich dazu über, wütend auf die Flasche einzuprügeln und schleuderte sie schlussendlich frustriert gegen die Wand. Dass sie statt an der Wand am Fensterrahmen landete und ihren Weg durch das gekippte Fenster nach draußen fand, war keineswegs absichtlich. Und auch dass sie einem älteren Herrn durch das offene Autoverdeck am Kopf traf, kann keineswegs als vorsätzlich gewertet werden. Ebenso wenig, dass besagter Herr kurzzeitig die Kontrolle über den Wagen verlor, einen Obststand streifte und behindert durch die wild umherfliegenden Bananen und Quitten, auf die andere Straßenseite geriet und schließlich mit zwei weiteren parkenden PKW einen Hang hinunterrutschte.

    Sie sehen also selbst, dass es sich um eine Verkettung unglücklicher Umstände handelte und der Schaden in keinster Weise mutwillig herbeigeführt wurde. Ich bitte Sie daher inständig, die entstandenen Kosten zu übernehmen.“

    Dieses Schreiben verdeutlich wohl anschaulich, warum ich lieber große Shampoo Größen als normale verwenden würde. Ich müsste einfach viel seltener aufgrund einer fast leeren Flasche in Rage geraten und wenn es dann doch mal so weit wäre, dann würde eine XXL Größe nicht durch mein gekipptes Badewannenfenster passen.


    • Michaela sagt:

      *Ich meine natürlich das gekippte Badezimmerfenster (nicht Badewannenfenster)
  • Dorothea sagt:

    Wenn man sehr, sehr klein ist so wie ich (1,58cm) dann freut man sich umso mehr über XXL-Shampooflaschen zumal sie einem noch größer & voller scheinen und man bekommt ein gratis "Püppchen-Feeling" obendrauf. Außerdem hat man vom Shampoo unfassbar lange etwas, weil man ja sehr, sehr klein ist. Und das ist dann ja auch der Kopf samt der Haare obendrauf 🙂 Wenn es also gut läuft, muss ich bis an mein Lebensende (bin 41) nie wieder in eine Drogerie, um Shampoo & Conditioner zu kaufen!
  • Erna sagt:

    Die irre Verzweiflungstat meiner Shampooflasche

    Es geschah gestern abend, ich hatte mir gerade das Badewasser eingelassen, und nur noch kurz etwas aus der Küche geholt, als ich sie leblos vorfand, meine Shampooflasche. Sie hatte die Gelegenheit genutzt, und sich mit meinem Bimsstein beschwert ins Badewasser zu stürzen, um ihrem Dasein ein Ende zu setzen. Den Hintergrund dieser Verzweiflungstat konnte ich einem hinterlassenen Abschiedsbrief entnehmen. Demnach hatte sie sich unsterblich in meinen Rasierer verliebt, aber dieser hatte nur Augen für die kurvige Duschgelflasche. Jegliche Annäherungsversuche seitens der Shampooflasche wurden abgewiesen, stattdessen musste sie mit ansehen, wie der Rasierer fast täglich geschmeidig über das Duschgel glitt, auf und ab und hin und her. Die Shampooflasche sah sich in ihren eh schon vorhandenen Minderwertigkeitkomplexen bestätigt: Sie war einfach zu klein und zu bauchig. Sie roch zwar gut, aber das taten sie hier alle, die auf dem Badewannenrand rumstanden. Letzten Endes sah sie wohl keine andere Möglichkeit, diesem täglichen Drama zu entgehen, als sich voller Wucht in das warme Nass zu stürzen. Ich bin so geschockt von diesem Vorfall, dass ich nun auf der Suche nach einem mental gefestigteren Exemplar einer Shampooflasche bin: bevorzugt in stattlicher Größe, eine, die keine Komplexe hinsichtlich ihrer zu kleinen Maße hat. Im besten Falle ist sie bereits in einer glücklichen Partnerschaft. So könnte sie beispielsweise in Begleitung eines Conditioners zu mir kommen, so dass es nicht wieder zu Eifersüchteleien auf meinem Badewannenrand kommt.


  • katrin sagt:

    1. Besser für die Umwelt.

    2. Man muss nicht so oft einkaufen.

    3. Man kann richtig, richtig lange und schaumig Waschen und Pflegen und nochmal von vorn ...


  • vivien_noir sagt:

    Es ist immer wieder ein Genuss, die fantasievollen Kommentare zu lesen - an Drama kaum zu überbieten! xD
  • Davina sagt:

    Ich wünsche mir die Riesenshampoos damit mein Freund endlich auch mal schönes Shampoo verwenden kann und seines nicht dauernd mit dem Hundeshampoo verwechselt....
  • Dajana sagt:

    Tolles Shampoo
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ich liebe, liebe, liebe Euch! Ich durfte ja schon einige Webseiten verantworten, aber nie waren Kommentare so gut, lustig und fehlerfrei geschrieben wie die Euren. Als Modepilotin kann ich nicht stolzer sein. Vielen, vielen Dank an alle Teilnehmer. Gern würde ich noch mehr Shampoos verteilen, z.B. auch an Michaela W. und viele andere. Doch für heute gibt es diese zwei Gewinner: Jessica, die keine Angst vor mehr XXL-Shampoos haben muss; und Erna, über deren Geschichte ich am meisten lachen musste und sie sogleich auch meinem Freund vorlas, der ebenfalls laut lachen musste. Ich meine: ein mental stabiles Shampoo! Herzlichen Glückwunsch, Euch beiden!
  • Erna sagt:

    Liebe Kathrin, ich freue mich wahnsinnig und bin schon sehr gespannt auf das mental stabile Shampoo;-) Vielen Dank und frohe Weihnachten
  • Marina sagt:

    Big is beautiful, mein Motto:)

    Außerdem sind meine Shampooflaschen immer leer, weil meine Tochter das Shampoo wortwörtlich frisst:)

    Da wären die Großflaschen natürlich perfekt.