18 Heilpflanzen: Skincare von Roger & Gallet

Kennt Ihr das auch? Ihr greift nach einer Bluse oder einem Pullover und wundert Euch, wonach es so gut duftet? Das Waschmittel ist es nicht, das eigene Parfum nicht, das Parfum eines Mannes auch nicht. Mir ging es neulich so, bis ich darauf kam, dass es sich um die neue Gesichtscreme handelt, die ich auf dem Dekolleté beim Tragen der Bluse hatte. Es ist eine unglaublich feine Mischung aus zahlreichen destillierten Heilpflanzen.

„Aqua Mirabilis“ – Wunderwasser der Mönche

Der traditionelle Duft- und Seifenspezialist Roger & Gallet ist in Besitz der Originalformel von „Aqua Mirabilis“, einem vor 300 Jahren entwickelten Heilmittel aus verschiedenen Pflanzen, das sowohl zur äußeren wie zur inneren Anwendung diente. Bislang nutze das Haus das Patent für das Eau de Cologne „Jean Marie Farina„, das 1806 kreiert wurde. Jetzt wird es auch fürs Gesicht genutzt! Die darin enthaltenen Essenzen sind z.B. faltenmindernde Damaszener Rose, antioxidative Süßorange, regenerierendes Neroli, antiseptischer Thymian und fleckenmindernde Bergamotte. 18 destillierte Heilpflanzen befinden sich in der neuen Gesichtspflege-Linie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet.

„Aqua Mirabilis“ wurde 1727 von der Medizinischen Fakultät in Köln patentiert. Ein Auszug aus dem Patent: „Elixier, das Verbrennungen und Wunden perfekt heilt, ohne die kleinste Narbe zu hinterlassen.“ Oder auch: „Aqua Mirabilis bewahrt und schenkt nicht nur Gesundheit, sondern auch Schönheit: Es lässt den Teint ebenmäßig erstrahlen und zaubert sämtliche Unregelmäßigkeiten fort.“

Soviel zum Geschichtlichen. Doch wie übersetzt ein Unternehmen diese Rezeptur für unsere heutigen Bedürfnisse? Mit einer vierteiligen Gesichtspflege, bestehend aus einem Waschgel auf Ölgrundlage, einem Gesichtswasser mit Fruchtessig, einem 2-Phasen-Serum und einer Gesichtscreme mit weißer Lilie.

Gesichtspflege: Le Soin Aura Mirabilis

Gesichtswaschgel „Extra fine cleansing mask“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet
Gesichtswasser „Beauty Vinegar“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet
Serum „Double Extract“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet
Gesichtscreme „Legendary Cream“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet

Gesichtswachgel „Extra fine cleansing mask“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet

Gesichtswasser „Beauty Vinegar“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet

Serum „Double Extract“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet

Gesichtscreme „Legendary Cream“ aus der Serie „Le Soin Aura Mirabilis“ von Roger & Gallet

Es ist ein rundum durchdachtes Konzept: Das Gesichtswaschgel verwandelt sich beim Massieren zwischen den Fingerkuppen in eine ölige Textur und bindet dann auf dem Gesicht sämtliche Make-up- und Schmutzpartikel an sich und hinterlässt die Haut sauber. Man kann es auch als Detox-Maske verwenden, wenn man es fünf Minuten einwirken lässt. Das Gesichtswasser „Beauty Vinegar“ (engl. = Schönheitsessig) klärt mit den Heilpflanzen plus Apfelessig. Es beseitigt zudem abgestorbene Zellen, strafft und verfeinert.

Das reparierende Serum hat einen patentierten Dosierflakon, der beim Umkippen exakt die Menge freigibt, die das Gesicht benötigt. Dabei stelle ich fest, wie wenig es von einem Serum eigentlich braucht! Meine Haut reagiert immer am besten, wenn sie von mir nicht überpflegt wird, die Dosierung hält mich davon ab – allein dafür liebe ich das Produkt schon! Die anschließende Verwendung der Gesichtscreme hilft – wie das Serum auch – bei der Regeneration, aber auch gegen Hautrötungen und zur vorbeugenden Maßnahme gegen Pigmentflecke. Ich verwende sie vor allem morgens.

Für wen geeignet? Die Linie ist für junge wie ältere Haut entwickelt worden – Heilpflanzen sind für alle gut! Im unabhängigen Test von Dr. Arnaud Aubert (Universität von Tours) und Dr. Francis Vial (Neurophysiologie) wurden 43 Frauen zwischen 30 und 53 Jahren befragt. Die Ergebnisse sind herzeigbar: 95 Prozent der getesteten Frauen sind der Meinung, dass ihre Haut – nach einer 28-tägigen Anwendung (morgens und abends) – schöner geworden ist. Zitate aus dem Test sind: „All meine Rötungen und kleine Pickel […] sind weg! Es funktioniert wirklich – man spürt, wie sich die Haut verändert“, „Schnell und mühelos anzuwenden – und eine Wohltat!“

Mit „Wohltat“ muss auch der Duft gemeint sein. Schließlich ist Roger & Gallet genau dafür bekannt: Bewiesen: Parfums helfen bei Stress“ >>> Die Marke nennt seine erste Gesichtspflege daher auch ein „Gesichtspflege-Ritual“. Es ist zum Beispiel nervenberuhigend durch Geranie, entspannend durch Magnolie und grüne Mandarine, stimmungsaufhellend dank Zitronenschale und den Geist stimulierend mit Hilfe von Citronella und exotischer Zitronenverbene.

Das Waschgel, das Serum und die Creme sind zusätzlich für empfindliche Haut geeignet (das Gesichtswasser nicht).

Zusammenfassend lässt sich sagen: eine ästhetisch wie inhaltlich ansprechende Gesichtspflege-Linie, die gut duftet und verbraucherfreundlich ist (Waschgel und Maske in einem; Serum mit sparsamer Dosierung). Und preislich sehr fair: ab 20 Euro (Waschgel, Gesichtswasser) bis 55 Euro (Serum).

Tutorial Video

Und hier noch ein Video von Roger & Gallet – nicht nur fürs Image, sondern auch mit Anwendungshinweisen:

Photo By: Roger & Gallet, Modepilot

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: