Category Beauty

Test: Shampoo Pulver

Ohne Konserverierungsstoffe Ohne Duftstoffe Ohne Alkohol Ohne Wasser Ohne Tierversuche Ohne Chemie Ohne Tenside 100 Prozent Naturpulver aus reinen Kräuterextrakten Das muss man testen, dachte ich mir, und gab es einer Kollegin, die braunes Shampoo-Pulver mit dem allergrößten Vergnügen testet. Heute gab es einen ersten Bericht: schäumen tut es erst bei der zweiten Anwendung;… wenn keine braune Brühe mehr kommt, weiß man, dass das Shampoo ausgewaschen ist. Gestern Abend wusch

Weiterlesen…

Modepilot testet: Philips Lumea

Nicht, dass ich das nötig hätte! Über das neue Haarentfernungsgerät von Philips habe ich mich gefreut – ein verborgener Wunsch, der in Erfüllung ging. Denn die „dauerhafte“ und kostspielige Haarentfernung in Beauty-Centern ist, laut Freundinnen, nur dauerhaft, was die Termine angeht. Jetzt kann ich mit meiner Lichtpistole Haarwurzeln einschläfern, wann ich will. Philips Lumea – Waffe gegen Haare Am Freitag kam das Testprodukt an. Am Freitag traf ich die nötigen

Weiterlesen…

Zeigt her eure Füße

Der Sommer steht unmittelbar vor der Tür und ich laufe immer noch in Stiefeln und Ballerinas rum. Nicht, weil ich keine anderen Schuhe habe (naja, auch nicht genug, aber das ist ein anderes Thema), neihein, ich bekomme einfach keinen Pediküre-Termin. „Sorry Corinna, also, nächste Woche bin ich im Urlaub und darauf die Woch kann ich dir Mittwoch Vormittag anbieten.“ Äh danke, ich frag mal meinen Chef, wie er einen Pediküre-Termin morgens

Weiterlesen…

Ich teste: Sililevo

Nachdem ja hier meine Mitstreiter abwechselnd Stiftung Warentest spielen (die eine nimmt neuerdings Wimpernverdichter und riskiert ihr Augenlicht, der andere nimmt Daunenjacken in die Mangel), will ich da nun auch mitmachen und teste Sililevo. Nein, das ist kein Schwangerschaftstest, auch wenn es so aussieht. Das ist Nagelhärter, der als Unterlack oder einfach so getragen werden kann. Gelesen habe ich davon letzte Woche in der Grazia, und jetzt muss das Zeugs

Weiterlesen…

Modepilot testet: Wachstumsserum für Wimpern

Seit Monaten rede ich davon, Wimpernseren ausprobieren zu wollen. Seit Monaten sehe ich sämtliche Kolleginnen mit immer länger und dichter werdenden Wimpern. Das Medikament gegen Grünen Star, das immensen Wimpernwachstum als Nebenwirkung hat, durfte ich mir in New York nicht kaufen (Die Schwester meines Freundes ist Dermatologin und riet ab). Jetzt, endlich, bin ich stolze Besitzerin des harmloseren M2Lashes-Serums… 5 ml M2Lashes, ca. 120 Euro Mein rechtes Auge mit etwas

Weiterlesen…

Beautyprodukt der Woche: Weleda-Mandelpflege

Naturkosmetik trifft Öko-Fashion – so ungefähr könnte man diese Koop zusammenfassen, die uns diesmal das Beauty-Produkt der Woche wert ist. Also: Man nehme die Mandelreinigungsmilch, dazu die Mandelgesichtscreme und das Gesichts-Öl … von Weleda und stecke das alles in das bezaubernde Necessaire des dänischen Fashion-Lables makeZenz (Was für ein Name!). Passend zur Milch und dem Kulturbeutel gibt es noch ein Nachthemdchen, welches ebenfalls aus 100 Prozent hochwertiger Bio-Baumwolle gefertigt wurde.

Weiterlesen…

Beauty-Verlosung: Oscillation Powerbooster

Diese Beauty-Verlosung ist zugleich auch unser Beauty-Produkt der Woche, denn der Lancôme Oscillation Powerbooster ist es wirklich wert. Ich benutze ihn schon seit geraumer Zeit selbst und kann nur Gutes berichten. Doch ich greife vor. So schaut er aus: Wie der andere Oscillation, der Wimpernvibrator von Lancôme, den wir letzten November vorgestellt haben, aber eben in Weiß. Die Mascara ist auch Weiß, aber keine Sorge, die ist nur für untendrunter.

Weiterlesen…

Beauty-Produkt der Woche: Touche Veloutée

Seht Ihr es? Nein, Ihr seht es nicht, weil es nichts zu sehen gibt. Dieses Model hat keine Augenringe. Ja, und wie schminkt man sich das hin, wenn man welche hat? Mit dem YSL Touche Eclat. Das wäre eine richtige Antwort, aber es gibt nun noch was Besseres. Von der Frau, die Touche Eclat entwickelt hat: Terry de Gunzburg. Der Touche Veloutée von Terry de Gunzburg Terry hat ihre eigene

Weiterlesen…

Beauty-Produkt der Woche: Wimpern-Vibrator

Meistens verschmiert’s oder es ist nicht genügend drauf. Richtig die Wimpern zu tuschen ist eine Kunst. Man kann den Profis Stunden zusehen und doch wird man zuhause nicht den gleichen Effekt erzielen. Aber es kann ja nicht schaden zu üben: Erst von unten in regelmäßigen Bewegungen, … … und dann immer wieder bürsten und bürsten OK, so könnte das Ergebnis dann aussehen. Man kann die Arbeit aber auch der Bürste

Weiterlesen…