MODEPILOT-Adventskalender 2021, Tür 21

Was vermisse ich in meinem neuen Leben als Mutter − und die meiste Zeit in Den Haag − am meisten? Neben den Abenden mit meinen Freunden ist es das genüssliche Zeitungslesen am Sonntagvormittag.
Gewöhnlich bin ich mit der dicken Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, die ich in München im Abo hatte, ins Stammcafé geschlendert und habe dort stundenlang gelesen, eine belegte Kürbiskernbrezel gegessen und einen Kaffee nach dem anderen getrunken. Auch Freunde und Bekannte taten genau das. So saßen wir da, Mario Eimuth, der Mann, der als Erster einen Designermoden-Onlineshop in Deutschland startete, ehemalige TV-Programmchefs und andere. Wir tauschten uns aus über das Gelesene oder tauschten auch mal Zeitungsteile, wenn einer keine Zeitung dabei hatte. Es war herrlich gemütlich, unterhaltsam und natürlich auch informativ.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung & faz.net im Abo

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Modepilot Adventskalender
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
Heute liest ein kleiner Mann mit mir, wenn ich mal eine deutsche Sonntagszeitung in Den Haag habe. Der haut darauf herum, zerfleddert und zerknüllt. Für einen Artikel brauche ich dann fast einen ganzen Tag. Aber immerhin wird unser Einjähriger eines Tages wissen, was mit dem Rauschen und Knistern vom gedruckten Wort gemeint ist.
Ich beneide den Gewinner oder die Gewinnerin schon jetzt von Herzen.
Zu gewinnen: Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung im Abo, zusammen mit einem Zugang zu sonst zahlungspflichtigen Artikeln auf faz.net für ein ganzes Jahr. Wert: circa 311 Euro − gilt nur für in Deutschland lebende Leser.
Teilnahme: Schreibt uns bitte in die Kommentarfunktion unten, was Ihr Euch vom Lesen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, bzw. dem Digitalabo, am meisten erhofft (vielleicht so etwas? >>>). Den Gewinner oder die Gewinnerin ermitteln wir rein subjektiv und geben ihn anschließend hier in den Kommentaren bekannt.
Einsendeschluss ist der 26.12.2021. Der Rechtsweg ist − wie immer − ausgeschlossen. Wir wünschen viel Glück!
Photo Credit: Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kommentare

  • Renate sagt:

    Guten Morgen! Ihr überrascht wirklich jeden Tag mit den tollsten Preisen - ich liebe eure Mischung. Zeitunglesen bedeutet für mich, meinen Kaffee auf Papier zu verschütten und auch mal von hinten nach vorne zu lesen. Meinen Horizont zu vertiefen und mein Allgemeinwissen zu erweitern. Und was ich mir noch erhoffe? Sonntags wieder mehr runterzufahren! Alles Liebe an euch! Renate
  • Betty sagt:

    Eine Zeitung lesen hat für mich was meditatives, erst Mal Platz machen auf dem Küchentisch, dann Kaffee kochen und immer von hinten anfangen zu lesen. Den Sportteil und die Werbung nehme ich schon vorher raus. In meinen letzten Urlaub habe ich einen Stapel Tageszeitungen mitgenommen die ich vorher einfach nicht geschafft habe.
  • Veronika sagt:

    oh was für ein toller Gewinn. Mein schatz und ich ziehen im januar zusammen- ich bin ganz aufgeregt 🤗❤️ So ein abo wäre fürs sonntagsfrühstück genial! ich stell es mir grad sooo gemütlich vor! vom abo erhoffe ich mir also momente der zweisamkeit beim zeitunglesen und frühstücken 🥰
  • Felicitas sagt:

    Ich glaube das ist bis jetzt der beste Gewinn, den ich bei einem Adventsgewinnspiel sehe! Ich habe zu Hause immer Zeitung gelesen aber seit ich Studentin bin fehlt mir leider das Geld für ein Abo - dabei liebe ich es Sonntags ganz gemütlich zu machen, Zeitung zu lesen und darüber in meiner WG zu quatschen 🙂
  • Winni sagt:

    Ich erwarte mir einen topaktuellen Überblick über alle relevanten aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen.
  • Lorenzo sagt:

    Ich lese die Tageszeitung am liebsten immer intensiv. Gut, dass meine Kinder jetzt so groß sind und die Zeitung nicht mehr zerknüllen. Ich erhoffe mir Entspannung und neues Wissen - habe ich dringend nötig 🙂
  • Doro sagt:

    Einen informativen Sonntagvormittag mit einem guten Frühstück und der aktuellen Zeitung. Was braucht der Mensch mehr.
  • samira sagt:

    Einen informativen Sonntagvormittag mit einem guten Frühstück
  • Dickmocksi sagt:

    Es wäre eine Bereicherung für den Sonntagmorgen (allerdings mit Gewöhnungspotential!)!
  • Hester sagt:

    Zeitunglesen gehört für mich unbedingt dazu, wenngleich inzwischen meist online wie ich gestehen muss. Aber am Wochenende darf es gern die Papierversion sein. Die FAZ wäre ein prima Pendant zur zurzeit von uns abonnierten SZ. Ich mag es sehr, Themen aus mehreren verschiedenen Perspektiven betrachtet zu sehen.
  • Wolf sagt:

    ein bisschen Unterhaltung am Sonntag
  • Hanni sagt:

    Viele spannende Schmökerstunden!
  • diealex sagt:

    Ich erhoffe mir, stets topaktuell und für gewöhnlich gut informiert mitreden zu können und dabei Alle mit meinem Intellekt zu beeindrucken. Ich werde mit umfassender Allgemeinbildung brillieren, vor Geist sprühen und am Sonntag leider keine Zeit mehr für Netflix haben, weil ich dann Zeitungsleserin bin!

    Viele Grüße,

    die Alex


  • Simone sagt:

    Ich habe lieber ein Blatt Papier vor der Nase und spüre den Geruch der Zeitung oder eines Buches. Man ist ja schon beruflich die meiste Zeit digital.

    Inhaltlich erhoffe ich gut recherchierte Artikel, unabhängigen Journalismus, vielfältige Themen und gute Unterhaltung.


  • Marga sagt:

    Ich erwarte mir einen breiten Themenmix
  • Friederike sagt:

    Es wäre einfach toll mal wieder mehr Durchblick zu haben, spannende Meinungen. Und natürlich wäre es toll in der Newsapp auch mal einen Artikel weiter als bis zur Bezahlschwelle lesen zu können auf der morgendlichen Bahnfahrt
  • Birgit sagt:

    Für mich bedeutet das Luxus, eine Zeitung lesen, dazu einen Cappuccino in meinem Lieblings-Café oder auch zu Hause einen Café trinken und die Zeit steht still, während ich es genieße und die verschiedenen Artikel ausgiebig lese. Ich mag es einfach, die Zeitung in den Händen zu halten. Es wäre schön, dieses Abo zu gewinnen ! Dankeschön schon einmal im Voraus.
  • Cindy sagt:

    Für mich wäre es mein absolutes Highlight am Wochenende. Kaffee und Zeitung & ein Brioche. Da freut sich das Hirn und der Magen.
    • Eveline sagt:

      Ich brauche am Sonntag bloß Unterhaltendes und Schnellinformatives, keine schwere Kost. Und vielleicht einige Rätseln.
  • Carina sagt:

    Ich erhoffe mir neue Denkanstöße, Wissen und vor allem mehr Zeit für wichtigeres als Instagram und Co.
  • Johann D. sagt:

    ohne Print geht irgendetwas verloren
  • Sarah sagt:

    Ich hoffe, meinen Horizont erweitern zu können - über den Tellerrand hinauszuschauen - Inspirationen für den Alltag - Weiterbildung - Liebe zur deutschen Sprache in ihrer reinsten Form 🙂
  • Arleta sagt:

    Bei mir ist es schon ein Ritual: sonntags Früh zum Bäcker laufen, Croissants und Co. in einer duftenden Tüte und die Sonntagszeitung von der Theke schnappen, nach Hause zurück kommen, wo unsere Große den Tisch schon gedeckt hat. Und dann, während der Kaffee läuft, die Seiten nach Lieblingsfeuilletons durchblättern.
  • Steff sagt:

    hochkarätige, fundiert recherchierte Berichterstattungen
  • Caroline sagt:

    Es ist ein Genuss am Sonntag, dem einzigen Tag der Woche in Ruhe zu frühstücken und dabei eine Zeitung zu lesen, die einem so ein breit gefächertes Spektrum und so viel Input bietet, die unterschiedlichen Bereiche, ob Politik, Kultur usw. bietet. Absolut zu empfehlen und ein toller Gewinn.
  • Tobias sagt:

    Meine Liebeserklärung an die FAZ:

    Liebe FAZ,

    für mich bist Du die einzig Wahre,

    Du bringst mein Blug in Wallung,

    wenn ich deine neuen Analysen lese,

    deine Diskussionen und durchdachten Kommentare aufsauge,

    mich von Deiner Haltung und Unabhängigkeit inspieren lasse.


    Du lieferst mir Denkanstöße und neue Perspektiven,

    ein tiefgründiges Bild unserer Zukunft und trainierst meine grauen Zellen.


    Ich kann mit Dir und Jörg Thomann über Herzblattgeschichten lachen,

    mich von Thomas Thiel über grüne Themen und Nachhaltigkeit informieren und

    meinen Puls über die Ansichten des Friedrich Merz mit Frederiecke Haupt in die Höhe schnellen lassen.


    Du bist für mich etwas ganz Besonderes. Ich kann mit Dir lachen, weinen und grenzenlos diskutieren.

    Du legst mir die Welt zu Füßen (oder auf den Küchentisch), erklärst mir alles, was ich noch wissen möchte und bist mein Fels in der Brandung, wenn ich mich mal erden muss. Du eröffnest mir neue Perspektiven und auch wenn unsere Beziehung erstmal nur von kurzer Dauer bist (1 Jahr), würde ich gerne auch mit Dir weitere Schritte gehen.

    Ich frage Dich jetzt ganz offiziell:

    Willst Du bei mir einziehen?


    Mit ganz viel Liebe,

    Tobias


  • Tobias sagt:

    die FAZ ist mein persönlicher Karrieberater.

    Nach einer langem Durststrecke mit Bewerbungen und vielen Absagen habe ich recherchiert - die FAZ ist mein Lichtblick, mein Anker in der Not, mein Leuchtturm bei diesem Unwetter.

    Liebe FAZ, sei mein Gast und Karriereretter!


  • Dina sagt:

    Ich war noch nie in Frankfurt und habe Allgemein nicht viel von Deutschland gesehen, doch die Allgemeine aus Frankfurt ist mir seit jeher ein Begriff. Ich muss gestehen, aufgewachsen in München ist bei uns die SZ immer mehr vertreten gewesen doch ich erkläre mich bereit fremdzugehen - wenn ich die Möglichkeit dazu hätte! Und siehe da: Modepilot liefert sie! Vielleicht überzeugt euch mein kleiner Reim:

    Sonntagmorgens fliegt ein Spatz

    herein durchs Fenster - im Schnabel die FAZ

    er legt sie nieder auf meinen Platz

    doch - oh weh- da schnappt sie sich die Katz

    Ich bin zu langsam es geht alles ratzfatz

    Und ich habe Angst um meine FAZ

    doch seh ich nun - es ist nicht die FAZ

    Meine Katz macht nur *schmatz schmatz*

    Ich atme auf - sie hat nicht meine FAZ

    Doch ohje! Sie frisst gerade den Piepmatz!


    (Deshalb würde ich mich freuen, wenn der Briefträger ein Mensch wäre, dem meine Katze nichts tun könnte - und auch wäre es genehm wenn er nicht durchs Fenster steigen würde 😃)
  • Florian sagt:

    Warum ich das FAZ-Abo brauche? In meiner Familie ist es Tradition, eine andere bekannte Wochenzeitung zu lesen. Es werden Artikel hin- und hergeschickt, Reportagen ausgewertet, manches mal liegt einem Geschenk auch ein ausgeschnittenes Zeitungszipfelchen bei.

    Alles schön.

    Alles harmonisch.

    Aber: es ist Zeit für Diversität und Abwechslung. Ich möchte die Familienkultur beleben, eine kleine Zeitungsbattle entfachen.

    Mit journalistischer Rafinesse der Tradition etwas hinzufügen.

    Damit wir dann wirklich was zum Hin- und Herschicken haben.

    Dann liest man im Norden die süddeutsche FAZ und im Süden das norddeutsche Blatt.

    Das wird gut!


  • Anika sagt:

    Eine Horizonterweiterung (auch für meine Eltern, die sich meistens nur über die Lokalzeitung auf dem Laufenden halten 😉 )
  • Lukas sagt:

    Gute recherchierte Artikel. Viele unabhängige Informationen
  • Kathrin Bierling sagt:

    Ihr habt alle eine FAZ verdient! Hier und heute kann aber nur einer oder eine gewinnen und das soll Florian sein, für den guten Mix bei der Diskussion innerhalb der Familie − ein guter Grund! Herzlichen Glückwunsch!
  • Florian sagt:

    Ich sag mal: Herzlichen Dank! Liebe Modepilotinnen, wir freuen uns hier alle sehr! Frohes Fest noch und einen guten Rutsch ins neue Jahr!