MODEPILOT-Adventskalender 2021, Tür 5

Heute gibt es ein Seidenkleid von Antonia Zander im Wert von knapp 700 Euro zu gewinnen! Das Tolle an diesem Kleid sind mehrere Eigenschaften: a) die extrem ungewohnt gute Seidenqualität, b) die Wandelbarkeit des Kleides und c) das typisch zeitlose Design.

Antonia Zander Seidenkleid

Toni, wie einige Antonia Zander nennen, kenne ich schon lang. Und, weil wir sogar schon zusammen Urlaub machten und das mehr als einmal, weiß ich auch, wie sie arbeitet und mit welch einer Kompromisslosigkeit, wenn es um die Qualität geht. Denn selbst am Strand liegend zeichnet Toni ihre Entwürfe und lässt ihre Berater wissen, dass sie am Stoff niemals nie nur einen Cent einsparen wird. Das spürt jeder, der Tonis Sachen auch live kennt.
Und das kennt jeder, der sich auch mal etwas leistete, nach vielen Jahren. Ich trage ihre Cashmere-Pullover auch noch nach über 10 Jahren zu besonderen Anlässen, weil sie immer noch etwas hermachen. Als ich neulich einen langen, weiten Seidenrock bei ihr bestellte, und er per Post in ein anderes Land kommen musste, konnte ich ihn sogleich anziehen, ohne ihn bügeln zu müssen. Wo bekommt man heute noch so eine Seide?
Nun darf ich Euch dieses tolle, sonst ausverkaufte Seidenkleid 'Marita' anbieten. Es ist aus 100 Prozent Seide und in Deutschland hergestellt. Ohne Gürtel fällt es lässig, bleibt aber durchs Material edel.
Sarah Brandner trägt ein Seidenkleid von Antonia Zander Modepilot
Hier trägt Model Sarah Brandner das Antonia Zander Seidenkleid

Stylingvarianten

Man kann es im Winter zu Stiefeln und Stiefeletten tragen, zu Loafern und im Sommer zusätzlich natürlich zu allerlei Sandalen.
Wer dem Kleid mehr Figur geben möchte, trägt einen Gürtel dazu. Das kann ein geknotetes Band, aber genau so gut ein derber Ledergürtel sein. Auch passen große Armreifen gut dazu.
Collage Sarah Brander Antonia Zander Modepilot
Sarah Brandner trägt Tonis Seidenkleid mal mit und mal ohne Gürtel

Gewinnspiel:

Zu gewinnen: ein 'Marita'-Seidenkleid (das dunkle) in Größe M, das so locker fällt, dass es einer Größe 36 bis 44 passt.
Teilnahme: Schreibt uns in die Kommentarfunktion, wie Ihr das Kleid stylen würdet. Dabei könnt Ihr gern extra mutig und phantasievoll sein. Denn wir möchten inspiriert und auch unterhaltet werden. Den Gewinner oder die Gewinnerin bestimmen wir am Ende rein subjektiv. Der Rechtsweg ist − wie immer − ausgeschlossen. Das Kleid wird von Tonis Büro direkt an den Gewinner oder die Gewinnerin versendet.
Einsendeschluss ist der 8.12. 2021
Photo Credit: Antonia Zander

Kommentare

  • Funda sagt:

    Ich würde das tolle Kleid mit einem aus „1001 Nacht & Boho-Style“ Accessoires mixen.

    Schöne auffällige Armreifen aus Holz und in Gold. Im Haar eine mehrlagige Kopfkette im Boho-Stil. Schöne Ledersandalen und dann steht einem lässigen Sommertag nichts im Weg.

    Für die kälteren Tage im Jahr, das Kleid mit knallroten Schuhen/Stiefeletten kombinieren einen passenden roten Lippenstift und einer schönen Handtasche und der Style ist komplett!

    Ich wüsste jedenfalls wie ich es machen würde, wäre es mein Kleid😉


  • Bibi sagt:

    Hi 🙂 Ich würde das Kleid direkt an Silvester tragen:

    Mit dunkelsilbernen oder metallischen Samtstiefeletten mit einem kleinen braunen Streifen über den Zehen, dazu diese silberne Statementkette "sweet deluxe" von LIV, lange schlichte, rechteckige silberfarbende Ohrringe und drei auffällige Ringe, die zur Kette passen.

    Die Haare würde ich zum Teil hochstecken und mit einer metallischen Kette von kleinen rechteckigen Tropfen, die direkt am Haaransatz verläuft, schmücken.

    Dazu krass geschminkte Augen in metallischen Tönen, einem silbergrauen Lippenstift und voila, ich crashe die nächste Silvesterparty!


  • Hanna sagt:

    Derbe Boots, Statement Schmuck und ein lässiges Beanie. Das wäre mein Mom meets Seidenkleid Outfit 😉 schönen zweiten Advent und wie immer ein fantastischer Kalender ❤️
  • Johanna sagt:

    Hello! Ich bin eher leger unterwegs und das Kleid wäre schon ziemlich schick für mich. Ich würde also meine Veja Venturi Sneakers dazu tragen, drunter einen dünnen Rollkragenpulli, und einen übergroßen Kaschmirpulli um die Schultern binden. Dazu dann meine uralte LV Noé und eine Käppi, weil die Haare gerade rauswachsen und nicht so ideal fallen. Fertig!
  • Veronika sagt:

    oh, zu dem Kleid hat man wirklich gleich so viele Varianten im Kopf - unglaublich! Im Sommer ins Büro mit Gürtel und cognacfarbenen Absatzsandalen, Haare zusammengebunden, abends dann zum gemütlichen Essen und draußen sitzen im Garten barfuß, Haaren unten, Gürtel weg und trotzdem mega schick! im Herbst mit Strumpfhose und Boots und Trenchcoat (den brauch ich dann noch :P) Frühling mit sneaker, Gürtel und Lederjacke und im Winter mit schicken Pumps und ganz zartem metall- Tailliengürtel, harre offen, glänzend gestylt und gelockt auf alle Feiern. Das Kleid ist ein Traum!
  • Nicole sagt:

    Mega schick *.* Mit schwarzen Bootsim Winter, im Sommer mit sandalen
  • Ina Friedrich sagt:

    Breiter Gürtel wie in den 70ern, kurze Kunstpelzjacke, Schlapphut, OverkneeStiefel mit hohen Absätzen, Sonnenbrille
  • Gina sagt:

    Guten Morgen,
    Kombiniert mit dem Ledergeschirr „Max Harness“ von Scilla Design aus Berlin und meinen DOC Martens Plateau kann ich mir das Kleid wunderbar vorstellen. Auch würden die beiden Designerinnen gut zusammen passen. 🙂 Einen schönen 2. Advent euch!
    Liebst, Gina
  • jana sagt:

    Mit einem warmen Pullunder drüber, Wollstrumpfhosen und dicken Winterstiefeln - dann ist das Seidenkleid auch Winter-/Weihnachtstauglich.
  • Carina sagt:

    Ich würde das Kleid zu derben schwarzen Schnürboots stylen, offenen welligen Haaren, goldenen Creolen, einem feingliedrigen goldenen Kettchen, mehreren unterschiedlichen Ringen und blutroten Lippen. Das ist ein Kontrast zu dem sehr weichen, fließenden Kleid und dennoch hebt es das Kleid hervor und ist und bleibt natürlich die Hauptrolle neben den Accessoires-Statisten. Wenn es dann nach draußen geht, wo es ungemütlich kalt ist, wird einfach ein schwarzer schlichter Wollmantel mit Gürtel zum Binden darüber gezogen. Beim Öffnen des Mantels - wenn es wieder rein geht ins Warme - zieht das Kleid dann alle Blicke auf sich.
  • Petra Ritzheim sagt:

    Mit einem schwarzen Gürtel zur Betonung der Taille, edlen Wildlederstiefeln, roten Leder-Handschuhe, eine rote Tasche und eine rote Baskenmütze, darüber ein schöner Strickmantel in schwarz
  • Claudia H sagt:

    So ein fließendes Kleid erinnert auch immer an Flower Power und was braucht man da? Gummistiefel, am besten in einer Neonfarben, damit sie auch auffallen. So ein schönes Kleid trägt man aber auch gerne an einem Anlass und der nächste könnte Silvester sein. Da steht man draußen und schaut sich das Feuerwerk an, damit ein nicht kalt wird, braucht man auch einen XXL Grobstrickschal, in der Komplementär Farbe zu den Gummistiefeln. Und weil man eine Markenjunkie ist, kommt ein Burberry Mantel dazu, denn man als neuen Style auf Links trägt, damit das Muster des Futters besonders zu Geltung kommt.
  • Margarete Konstantin sagt:

    Ich würde das Kleid mit roten Pumps und einem breiten roten Gürtel und rotem Schmuck und entsprechender Handtasche
  • Carolin sagt:

    Coole Weiße sneaker

    Großer Schal und Schmuck


  • Denise sagt:

    Ich schaue gerade die Beatles Doko und bin so ganz im Boho - 70ger Fieber. Ich hab einen uralten Gürtel meiner Mutter - der ist superbreit und hat die urigste Schnalle EVER - ein Messingtisch mit Werkzeug und Schreinermaterial drauf - mit Platformboots - allerdings die , die grade envogue sind - beige und als Chelseaboot - und Schlapphut. Für draussen hab ich einen richtig schönen Mantel aud Sherpafell (also dieses knubbelige Plüschzeugs) im Kopf. also so Beatlesmania heute. Könnt ihr euch das vorstellen?
  • Sunshine12 sagt:

    Schöne Pumps und gar nicht überlagern, das Kleid ist sehr schön und soll die Nummer 1 bleiben
  • Romy sagt:

    Zum "traditionellen" Styling fällt mir wie allen hier viel ein: von ultracasual (Wollmütze – dicker Schal –Boots) bis glitzernd (Wow-Highheels – glänzendes Make-up – viel Schmuck). Daher ein erweiterter Begriff des Stylings: ich würde mit dem Kleid gerne barfuss und vielleicht sogar völlig ungeschminkt durch den Sand laufen, der Wind spielt mit dem Kleid & die Sonne lässt es zusätzlich erstrahlen, ich drehe mich & fühle mich völlig frei.
  • Martin sagt:

    Ich würde eine Leopardenleggings nehmen und als Gürtel verwenden, dazu eine Jutetasche und weiße Sneaker
  • Karola Dahl sagt:

    Mit breitem Gürtel und schwarzen Stiefeln....
  • Lina sagt:

    Richtig schick! Ich würde das schöne Stück sehr gerne mit Boots und einem Gürtel kombinieren. Danke für die tolle Chance
  • Sabine sagt:

    Stimmt, das Kleid IST extrem wandelbar! Ich würde es mit meinem Stillkind stylen, will sagen: ENDLICH ein Kleid, das gut aussieht UND in dem ich stillen kann! Ihr glaubt gar nicht, was für Katastrophen ich in den letzten Wochen anprobiert (und retourniert) habe! So hätte ich an den kommenden Feiertagen etwas anzuziehen, das was hermacht, in dem ich stillen kann, ohne mich vorher komplett zu entblößen und aus dem nicht im zugeknöpften Zustand trotzdem die halbe Brust raushängt, weil irgendwie keins der Stillkleider mit Oberweite rechnet. Und dann lässt es sich auch noch tragen, wenn das Kind abgestillt ist (und ich möglicherweise sogar wieder eine Kleidergröße kleiner tragen kann). Ein Träumchen!
  • Elke sagt:

    Das Kleid würde ich mit meiner selbstgestrickten roten Jacke, mit schwarzen Stiefeletten tragen.
  • samira sagt:

    Hi 🙂 Ich würde das Kleid direkt an Silvester tragen:
  • melanie sagt:

    Ganz klar ganz lässig mit sneaker und Lederjacke
  • Natascha sagt:

    Ich würde das mit einem Gürtel kombinieren . Bisschen raffen. Schöne Strumpfhose drunter und Ballerinas 🙂
  • Barbara sagt:

    mit bunten Sneakers und Jacke
  • Juliana sagt:

    Was für ein Kleid! Ich schaue in den grauen Himmel, ab und an fliegt ein Rabe vorbei. Ich sehe mich in schwarzen Seidenleggings, schwarzen Schnürstiefeln von Högl, einem pflaumenfarbenen Midi-Slipkleid, das ich erst noch finden oder nähen muss, darüber das Kleid. Die Haare zum langen Zopf, Silbercreolen, Silberringe, roter Mund. Auf dem Weg zu den Raben ziehe ich noch einen langen schwarzen Strickmantel und mein Häkeltuch in der Farbe des Slip-Kleids an.
  • elke sagt:

    Ich würde dieses tolle Kleid mit meiner Bkerjacke und schwarzen Stiefeln kombinieren.Mein persönlicher Style..verrückt..verrucht und ausgefallen.Ich wünsche euch einen schönen 2 Advent
  • Tanja sagt:

    Ich würde eine Lederjacke und Boots dazu tragen und eine Beanie 🙂
  • Monika sagt:

    Ich würde das Kleid mit einem tollen Gürtel und - als Kontrast - mit derben Schugen tragen.
  • Andi N sagt:

    ich würde gerne meiner Frau mit dem Kleid eine Freude machen, ich glaube sie würde Boots dazu tragen.
  • Victoria Collette sagt:

    High Heels in Nude und ein dicker Nude Gürtel und große Goldene Ohrringe
  • Michaela sagt:

    Ich habe bei euch mein Traum-Partyoutfit gefunden!

    💫 Ich trage diese wunderschöne Seidenkleid komplett offen als Mantel, die Ärmel lässig hochgekrempelt.

    💫 Darunter ein schlichtes, enges Minikleid in schwarz aus feinem Rippstrick

    💫 das Seidenkleid / heute Seidenmantel wird von einem breiten, weichen Lederband auf Taille gebracht, locker geknotet oder zur Schleife gebunden.

    💫 Ganz wichtig: die goldene „The Shimmer“ Strumpfhose von Heist, die mir im November Schnappatmung beschert hat 🤩!

    💫 Spitze Booties mit Kittenheels

    💫Accessoires: Goldene, große aber zarte Creolen, ein goldener Statement Ring mit Citrin.

    Make up: unbedingt rote Lippen und ein klassisch roter Nagellack.


    Ich bin mir sicher, dass dieses Kleid nicht zu viele oder zu bunte Begleiter braucht, um einfach nur „🤩WoooooW 🤩“ zu sein!
  • Christin sagt:

    Ich würde eine graue Steppveste und eine schwarze Strumpfhose mit Rautenmuster dazu tragen. Als Highlight gibt es rote Loafer dazu.
  • Caroline sagt:

    Ich würde das Kleid mit einem schönen breiten schlichten Ledergürtel kombinieren, dazu meine schwarzen Stiefeletten, die am Knöchel ein Raffung haben, dazu goldene Ohrringe, Kreolen ein klassischer Armreif und einen Nudoring von Pomelato
  • Franzi sagt:

    Ich würde dazu derbe Boots und eine knallige Handtasche tragen
  • katrin sagt:

    Ich würde ne megastylische Jeansjacke drüber tragen und natürlich schöne derbe Boots. Wenns richtig ungemütlich wird da draußen, würde ich noch ne grüne Steppweste drüber ziehen (Passt perfekt zu meinen roten Haaren) und wenns noch ungemütlicher wird kommt noch ne schöne dicke Mütze auf mein rotes Haupthaar. Bei Sonne kommt die Mütze ab, aber eine Sonnenbrille auf die Nase. Perfekt würde das Kleid auch mit einem Pullunder auschauen. Ich habe sooooooviele Gedanken und Ideen in meinem Kopf.....um diese zu verwirklichen , würde ich mich wahnsinnig über dieses tolle Kleid freuen. Mein Weihnachten wäre gerettet !!!
  • Marion sagt:

    Ich bräuchte Nachhilfe und würde mich erst einmal ganz langsam vortasten und etwas Klassisches, das ich schon besitze, dazu kombinieren. Dann würde ich die Freundin meines Sohnes fragen, was man sonst so machen kann. Die hat immer gute Ideen.
  • Ane sagt:

    Das Kleid würde ich Ende März auf eine kleine Kreuzfahrt von Kopenhagen nach Oslo ausführen.

    An Deck kombiniert mit rustikaler Thermosflasche, bibbernden Knien und einem extra lange schwarzen Wollmantel, grobe Boots versteht sich...ich bin ein Boots Typ.


    In Oslo schnappen wir uns dann meinen schwarzen Strellson Rucksack und eine Bomberjacke und machen die Museen und Cafes unsicher.
    Am Abend darf sich das Kleid dann in seiner ganzen Pracht, barbusig wenn man so will, beim Louis Tomlinson Gig im Spektrum zeigen.
  • Gabriel sagt:

    Easy: Zu „An Evening With Silk Sonic“ von Anderson .Paak und Bruno Mars
  • Heike Preisendanz sagt:

    Ich würde das wundervolle Kleid im Winter mit 30 Jahre alten M.Margiela Cowboyboots stylen, im Sommer mit Sandalen und zu Hause mit pink farbigen Fakefur Puschen 😅… jedenfalls hätte ich zu jeder Gelegenheit eine Idee, das Kleid so zu stylen, dass es mich glücklich macht 🐖🍄 Das Kleid sieht fantastisch aus! Würde es am liebsten am Mittwoch nach NY mitnehmen und es dort ausführen *
  • Nadine sagt:

    Mit Spitzenstrümpfen, meinen warmen Bikerboots und einem Taillengürtel upgecycelt aus Jeans
  • Juliana sagt:

    Mit hohen Westernboot und einem breiten Ledergürtel mit auffallender Schnalle.
  • Laura sagt:

    mit chunky boots und fellmantel
  • Eugenia sagt:

    Ich würde das Kleid mit Sneakern und einer kuscheligen Strickjacke kombinieren. Ich mag gerne modische Brüche, und da das Kleid ja schon aus einem so feinem Stoff ist, wäre dies in meinen Augen eine sehr gelungene Kombi.
  • Victoria sagt:

    Mit Chucks und Strickjacke<3 Wow das wäre ja ein traum zu gewinnen, der hammer, wie wundervoll! Danke für das tolle Gewinnspiel! Da drücke ich ganz fest die like da ich nur noch Freudensprünge machen würde, wenn ich gewinne! Habt eine tolle Vorweihnachtszeit!
  • Martina sagt:

    Solch ein Kleid kommt bei mir das ganze Jahr über zum Einsatz!

    Zur sommerlichen Strandparty (ja, vielleicht doch nur an den nächsten See, aber in meiner Vorstellung ist es jetzt für den Moment Ibiza) trage ich es weit aufgeknöpft mit Bikini darunter, dazu Sandalen, Sonnenbrille, lässigen Hut, Korbtasche und Eis.

    Wenn es nach dem Sommerurlaub langsam Herbst wird, trage ich spitze Boots, Ledergürtel und goldene Creolen, ins Büro passt dazu ein Oversize-Blazer, gern auch in Mustermix – zu Streifen gehen Millefleur genauso wie klassisches Karo.

    Wenn ich nach einem langen Tag heimkomme, fliegen Blazer und Gürtel ins Eck, denn in der lockeren Variante gibt das Kleid auch einen großartigen „Queen of the Comfy-Castle“-Look ab: Dazu gehört ein Strick-Bustier mit passenden Shorts, das Kleid offen getragen, gemütliche Wollsocken und der richtige Chill-out-Soundtrack.

    Im Winter, wenn ich mich auf Weihnachtsgeschenkejagd begebe, müssen meine DocMartens herhalten, ein heller Kaschmirpullover, unter dem der Kragen des Kleids herausschauen darf, und eine Beanie.

    Zur Silvesterparty darf ruhig etwas mehr vom Spitzen-BH (oder sogar einer Satinkorsage) darunter zu sehen sein, viel Silberschmuck dazu und ich stimme meinen Nagellack farblich genau auf das Blau ab. Die passende Farbe hätte ich sogar schon zuhause. Das wichtigste Accessoire für den Look ist aber die Wunderkerze in meiner Hand. Und das Beste ist: Wenn ich mich beim Fondue zuvor vollgestopft habe, macht das nichts, denn das Kleid wächst mit und lässt dem Foodbaby reichlich Platz.


    • Sabina sagt:

      Toll durchdachtes Styling! Ich kann mir dich regelrecht vorstellen...
  • Siri sagt:

    Das Kleid ist so der mega Hammer! Ich würde es mit meinen dicken Fellstiefeln, meiner Oversize Strickjacke in grau und einer Fellmütze mit Ohrenklappen gleich zu Silvester auf unserer Berghütte tragen, besser gestylt geht gar nicht!
  • Jenny sagt:

    Ein Traum für ganze Jahr - im Sommer lässig barfuß mit großem Strohhut zur Gartenparty und im Winter mit dem Jasmina Cardigan von Antonia Zander und eleganten Wildlederstiefeln.
  • steffi sagt:

    Ich würde meine Bomber Jacket in weiß anziehen mit schwarzen derben boots =) toller Kontrast zum Kleid.. elegant modern =)
  • Brigitte Harner sagt:

    Mit einem silbernen Glitzergürtel
  • Kiki Strike sagt:

    Ach was für ein großartiges Kleid, da passt wirklich alles. Boots, Sneaker, großer Schmuck, feiner Schmuck, Pumps, Shorts, Leggins, Bikini, dicker Strickmantel.... Ich finde seine Stärke ist, daß man es überall zu jeder Zeit einplanen kann. Das perfekte Kleid für immer und überall. Ich sehe mich damit sowohl im Urlaub auf Helgoland wie auch unterm Tannenbaum. So vielseitig sollte Mode immer sein.
  • Nathalie sagt:

    Camelfarbene Birkenstocks, ohne Gürtel, geflochtener Zopf, lange Goldkette, goldene große Creolen.

    Alternativ, ebenfalls ohne Gürtel: Schwarze Stiefel mit Absatz, Fake-Fur-Fell-Weste, Haare offen, große silberne Creolen.


  • Alke von Kruszynski sagt:

    Unbedingt fließend, ich kann nichts Einengendes mehr (ver)tragen 😊🙏🏻 Dazu flache Stiefel und einen Oversized-Kaschmirpullover. Cozy Layering …
  • Kerstin sagt:

    Mit auffallend bunten Ketten und Schuhen.
  • Karin Rudat sagt:

    Mit einem sehr schicken, breiten Strassgürtel
  • Cindy sagt:

    Hallo zusammen

    Herzlichen Dank für die tolle Verlosung! Ich würde das Kleid ohne Gürtel tragen. Ganz schlicht. Mit meinen schwarzen Stiefeln und Hochsteck Frisur.


  • Birgit sagt:

    Mit einem bunten Boho-Tuch und Chucks
  • Kati sagt:

    Hallo, ein schönes Kleid!

    Ich würde es mit einem dicken Gürtel tragen. Villeicht feste Boots dazu ..


  • Alexandra sagt:

    Das ist wirklich ein wunderschönes Kleid. Toll ist auch, dass es von der Größe her flexibel ist - die ganze Homeoffice-Zeit hat ein paar kleine Pfunde äh Spuren hinterlassen 😀

    Das Kleid würde ich an Weihnachten tragen zu den Eltern meines Freundes. Von meiner Oma habe ich zum 20. Geburtstag Goldcreolen geschenkt bekommen, die würden ganz wunderbar dazu passen. Das ist zwar nicht besonders kreativ, aber ich mag es klassisch an Feiertagen. Und die wunderschöne Seide versteckt auch ganz toll hübsche Unterwäsche 😉


    An Silvester würde ich das Kleid dann mit langen Ohrringen tragen, stärkeres Make-up und wenn es kalt wird einen schwarzen Kaschmirpulli darüber ziehen. Aufregend und gleichzeitig entspannt.
  • Mathilde sagt:

    Hallo! ich würde das Kleid mit meinem auffälligen roten Hut tragen. Es ist so schön schlicht und der Hut würde toll dazu passen. Dann noch größere Ohrringe. Perfekt!
  • Kathrin Bierling sagt:

    Hallo Ihr weltbesten Modepilot-Leser! Danke, dass Ihr mir die Entscheidung wieder so schwer macht: so viele gute Styling-Ideen! Ich werde mir jetzt wohl das Kleid kaufen müssen. Denn ich mag die Beatles-Variante von Denise so gern, aber auch die Idee mit dem Ledergeschirr von Gina und die Schuhvorschläge von Heike Preisendanz und so viele mehr! Was soll ich tun? Ich würfele und es gewinnt: Gina mit der überraschendsten Idee 🙂 Herzlichen Glückwunsch!