November 2021: In the mood for...

Hach, war das herrlich, nach dem Sommer erst einmal wieder die geliebten Strickpullover zu tragen, sich in Cashmere und dicke Socken zu kuscheln. Aber jetzt steht die Stimmung auf Party: schwarzes Leder, Funkelsteine, leuchtende Seidenstoffe. Der Cashmere-Pullover kann dabei durchaus dabei sein! Er passt zum glitzernden T├╝llrock wie zur ledernen Pumphose.

Novemberlieblinge 2021

Goldschimmer f├╝r die Beine

Oft ist es doch so: Das Outfit ist perfekt, nur die Strumpfhose, die aufgrund der Temperatur sein muss, st├Ârt dabei. Und genau genommen geht nur Schwarz, aber das auch nicht immer. Abhilfe schafft da dieses sch├Âne neue Exemplar: 'The Shimmer'.
Die Strumpfhose aus recycelten Materialien schimmert und glitzert und ist dabei sch├Ân weich. Sie kommt einem Accessoire gleich, aber einem, das sich extrem gut kombinieren l├Ąsst! In Schwarz gibt es das glitzernde Beinkleid ├╝brigens auch.
goldene Strumpfhosen recycelt Modepilot Heist
Novemberlieblinge: goldfarbene, weiche Strumpfhosen aus recyceltem Polyamid und Elasthan von Heist, ├╝ber Heist

T├╝llrock f├╝r den Carrie-Moment

Er ist nicht totzukriegen und das ist gut so: der T├╝llrock. Allerdings ist unser Carrie-Moment keiner in Kombination mit einem Unterhemd (Sex and the City, 1997) oder einem Ringelpullover, wie die New Yorker Kolumnistin ihn wohl in den Fortsetzungsfolgen tragen wird (ab 1.01.2022 >>>). Denn die Neunziger- und 2000er Jahre sind zwar zur├╝ck, aber nicht naturidentisch. Das Gleiche gilt ├╝brigens auch f├╝r flauschige Tops, die ich Mitte der Neunzigerjahre noch so gern in die Disco (auch so 90er!) trug. Mehr dazu unten.
So ein T├╝llrock sollte eine echte Anschaffung sein. Denn er muss schwingen und einen gewissen Stand haben, darf dabei aber nicht kratzen oder jucken. Da fallen die meisten Modelle (schlaff und pieksend) durch den Test. Und, glaubt es mir, keinem Kleidungsst├╝ck sieht man seine Qualit├Ąt mehr an!
Talbot Runhof T├╝llrock Modepilot
Novemberlieblinge: T├╝llrock von Talbot Runhof
Meine Empfehlung lautet daher: 'Hessa'. Der Midi-T├╝llrock von Talbot Runhof besteht aus mehreren Lagen T├╝ll und ist mit Perlen bestickt. Die oberste Lage, allein in Schwarz, federt das rauschende Funkeln von darunter etwas ab.

Mascara f├╝r den ganzen Tag und die ganze Nacht

Wenn mich eine Freundin fragt, welche Mascara ich empfehlen kann, nenne ich die 'Instant Extensions Mascara' von Hourglass. Warum? Weil ich diese den ganzen Tag und spontan auch die ganze Nacht tragen kann, ohne dass sie verschmiert. Trotzdem bekomme ich sie spielend leicht mit warmem Wasser abgesp├╝lt. Mehr geht nicht. Na ja, doch, wie der Name schon sagt: Die Wimpern sehen dichter, l├Ąnger und nat├╝rlich sehr viel schw├Ąrzer aus.
Mascara Hourglass Modepilot
Mascara f├╝r den ganzen Tag und die ganze Nacht von Hourglass
Wer der Nacht noch mehr Glamour verleihen m├Âchte, dem kann ich au├čerdem die 'Ambient Lighting Edit'-Make-up-Palette empfehlen. Ich musste mich zwar erst einmal auf Youtube schlau machen, wie ich die vier Puderfarben am besten verwenden soll (und habe gelernt, dass man das 'Finishing Powder' als erste auftr├Ągt und zwar ├╝berall). Aber dann ging es ganz fix mit strahlendem Effekt: bisschen Pink auf die vordere Seite der Wangenknochen, bisschen Bronzer an den Seiten den Gesichts: von den Schl├Ąfen bis unters Kinn und unter die Nasenspitze und das war's.
Hourglass Puderpalette
Novemberlieblinge: Puderpalette (Finishing Powder, Blush, Bronzer, Highlighter) f├╝r die Festtagssaison
Die Dose ist ein Highlight f├╝r sich: super stabile, sich mit Magnet gut schlie├čen lassende Blechschatulle. Und das Marmormuster verzeiht Make-up und Puderflecken wie kein anderes.

Flauschtops der guten alten Zeiten wegen

Eigentlich sollte ich die Finger davon lassen: Looks, in denen ich mit 17 gut aussah oder ausgesehen h├Ątte. Aber das ist leichter gesagt als getan Ôłĺ vor allem als Modejournalistin. Dann hat man ja die beste Ausrede, alles ausprobieren zu d├╝rfen (und sollen) und kommt noch dazu leicht an die Requisite der Shop-Neuank├╝nfte.
So gibt es bei H&M z.B. ab ├╝bermorgen ein Top, das ich 1997/98 so ├Ąhnlich zur super niedrig sitzenden Girbaud-Hose trug, nachts ins 'normal', ein Club, wie man heute sagen w├╝rde. Das Partytop war cremefarben, extrem flauschig und extrem bauchfrei. Jetzt gibt so eines, ebenfalls in Creme (auch in Hellblau) mit l├Ąngeren ├ärmeln und einem l├Ąngerem Kragen und mit einem Peta-G├╝tesiegel von H&M. Gut, mein Neunzigerjahre-Top war vermutlich auch ohne Tierbestandteile, aber daf├╝r aus viel Plastik. Aber heute ist das Polyamid und das Polyester, aus denen die vielen, feinen Fasern hergestellt werden, auch noch recycelt.
Neunzigerjahre Mode H&M Modepilot
Cooler look aus der neuen 'Co-Exist'-Kollektion von H&M
Also trage ich wieder so ein Top. Nat├╝rlich trage ich es weder so wie in den Neunzigern, noch so wie das Model auf dem Bild. Auch, wenn ich den Look super finde! Ich trage meinen verk├╝rzten Flauschpulli (Den es jetzt mit Schulterpolstern gibt! Das war Ende der Neunzigerjahre sowas von vorbei) zu einer rippenhohen Paperbag-B├╝gelfaltenhose, die ich 2016 in Kooperation mit Windsor entwickeln durfte (>>>) und die immer noch hervorragend sitzt, aussieht und in die heutige Mode passt.
Flauschpulli bauchfrei Modepilot
Flauschpulli mit Schulterpolstern von H&M (ab 4.11)
Photo Credit: Collage: Modepilot, Talbot Runhof, Hourglass, Heist

Kommentare