Tür 18: Drei Chanel-Klassiker

Chanel-Nagellacke sind die besten. Es ist die Konsistenz, die Haltbarkeit und natürlich der berühmte, perfekte Farbton. Keine Nagellackfarbe wurde so oft versucht zu kopieren wie Chanels „Rouge Noir”. Das von Coco Chanel geliebte Rotschwarz wurde bereits 1926 von der amerikanischen Vogue beschrieben: „... ein Granat-Ton, wie das Herz einer schwarzen Kirsche, das Chanel regelmäßig verwendet und meist 'Rouge Noir' genannt wird.”

Der Nagellack kam später. Zunächst wurde er nur für die Modenschau Herbst/Winter '94 aus einem schwarzen und einem roten Nagellack zusammengemischt. Worauf eine erhöhte Nachfrage entstand. Diese wurde zunächst von '18 Vamp' gestillt, dem heutigen '18 Rouge Noir'. Uma Thurman trug die Farbe in 'Pulp Fiction' (1994) und Madonna im gleichen Jahr in ihrem Musikvideo 'Take a Bow'. Bis heute ist der Nagellack das meist gekaufte Chanel-Produkt weltweit.

Ebenfalls bis heute unerreicht: das Design der Chanel-Nagellacke – der Glasflakon und diese perfekte Typografie. Ich mag das Fläschchen am liebsten ohne den glänzenden Plastikaufsatz. Der kleinere, geriffelte Deckel ist perfekt, auch vom Griff. Form follows function! Siehe Fotos in der Galerie:

Chanel Nagellack in drei Farben

Chanels ’18 Rouge Noir‘ mit Deckel-Aufsatz und…
… ohne Deckel-Aufsatz
Aus der extra Serie der extra lang haltenden Nagellacke: ‚546 Rouge Red‘
… und mit dem Deckelaufsatz
Der Klassiker!
Ein dezentes Nude: ‚548 Blanc White‘ – ebenfalls aus der Serie der besonders lang haltenden Lacke
Drei auf einen Streich: Wir verlosen hier alle Drei samt Präsentetüte

Chanels ’18 Rouge Noir‘ mit Deckel-Aufsatz und…

… ohne Deckel-Aufsatz

Aus der extra Serie der extra lang haltenden Nagellacke: ‚546 Rouge Red‘

… und mit dem Deckelaufsatz

Der Klassiker!

Ein dezentes Nude: ‚548 Blanc White‘ – ebenfalls aus der Serie der besonders lang haltenden Lacke

Drei auf einen Streich: Wir verlosen hier alle Drei samt Präsentetüte

Gibt es Tage, an denen 'Rouge Noir' nicht passt? Natürlich nicht. Aber zur Abwechslung liegen noch das schönste, frische 'Rouge' und das dezente Nude 'Blanc' in der Tüte. Beide halten extra lang auf dem Nagel. Mit diesen drei Farben braucht man keinen anderen Nagellack mehr, versprochen.

Zu gewinnen: Drei klassische Chanel-Nagellacke '18 Rouge Noir', '546 Rouge Red' und '548 Blanc White'. Sie kommen in einer Chaneltüte mit Chanel-Schleife.

Teilnahmebedingungen: Kommentiere unter diesen Artikel, warum dieses Chanel-Set wir für Dich gemacht ist, oder was Du mit Coco Chanel verbindest. Der Kommentar, der uns am besten gefällt, gewinnt. Diesen geben wir am darauf folgenden Tag bekannt, ebenfalls in der Kommentarfunktion. Zusätzlich kontaktieren wir die Gewinnerin oder den Gewinner per e-Mail.

Der Rechtsweg ist – wie immer – ausgeschlossen.

Photo By: Modepilot
34 Kommentare zu
“Tür 18: Drei Chanel-Klassiker”
  • Tatsächlich verbinde ich mit ihr ein Buch über ihre Spionage in der Zeit des Nationalsozialismus...ein spannende und ambivalente Frau!
    Über das Set würde ich mich sehr freuen!!

  • Chanel bedeutet für mich ein bisschen Luxus im Alltag. Die drei Farben sehen schön aus, vor allem das Dunkelrot. Ich bin gespannt auf die Haltbarkeit.

  • Ich habe den Film über Coco Chanel oft im Bretagne-Urlaub mit meiner Tochter gesehen.Da war sie 16.Jetzt ist sie 22 und zu gern würde ich ihr die Nagellacke schenken.Rouge Noir wäre aber für mich!

  • Ich schleiche in den Parfümerien immer um die Produkte von chanel herum da ich „eigentlich“ nicht so die typische Kundin bin. Aber wen kümmert eigentlich?! Ich würde mich gerne neu erleben, MIT Nagellack.....würde ich sogar in der Schule tragen (ich bin Lehrerin) einfach um mich mal aus meiner Komfortzone heraus zu holen 😅. Liebe Grüße

  • Mit diesen Nagellacken verbinde ich sehr viel romantisches: als ich meinen Mann vor 17 Jahren kennen gelernt habe, war er noch Unternehmens Berater und hat mir die ersten Jahre immer von jedem Trip aus dem Duty Free einen Chanel Nagellack in verschiedensten Rottönen mitgebracht 😍 Ich habe eine beachtliche Sammlung, wobei viele mittlerweile verbraucht sind oder nicht mehr gehen. Besonders das Rouge Red ( meine Lieblingsfarbe) ist leer 😢 Und leider ist diese schöne Tradition eingeschlafen nachdem er nicht mehr durch die Welt fliegt. Aber das war immer eine sehr süße Geste...

  • Ich verbinde ganz klassisch das kleine schwarze mit Chanel. Ich finde man kann es zu jedem Anlass tragen und der Nagellack Rouge Noir würde perfekt dazu passen 🙂

  • Ehrlich gesagt verbinde ich mit Chanel zum einen die kleine, lustige französische Bully - Dame meines Zahnarztes und zum anderen ein Weihnachten in meiner Kindheit 🙂 Mamas erste Flasche Chanel No 5 ( Papa hatte sicher das ganze Jahr in der Lehre gespart) habe ich beim rumalbern versehentlich auf den alten Führerschein gekippt. Da war die Freude groß - ich werde es nie vergessen denn dies Fläschchen steht heute noch wie ein Mahnmal im Bad meiner Mutter. Diese schusselige Art hat sich doch wirklich in mir manifestiert und so wurde ich Malerin. Wenn ihr also wirklich wollt, das diese Lacke auf einer meiner Leinwände landet, dann her damit - heißt, ich kann auf den Nägeln eigentlich nichts damit anfangen 🙂

  • Seit zweit Tagen bin ich 52 und da ist der Lack ein bischen ab und deswegen würde ich mich über diese Premiumpacket von Chanel freuen!!

  • "Rouge Noir" war mein erster Chanel-Nagellack, den ich mir damals als Studentin gekauft - und mich wie eine Lady gefühlt habe. Das Parfum "Coco Mademoiselle" trage ich bis heute immer wieder gerne.

  • Sonst fällt mir ja meist was lustiges ein, aber bei diesem Türchen ist es tatsächlich so, dass ich mich mega über den Gewinn freuen würde, weil ich dieses Jahr ein extrem beschi***ne Trennung hinter mich gebracht habe, deren Ausläufer mich heute noch auf Trab halten. Da eine Trennung bekanntlich auch eine Geldverbrennungsmaschine ist, musste mein Pediküre-Termin wegrationalisiert werden. Ich versuche mir den Umstand, dass ich mich mit meinen Füßen jetzt selbst rumärgern muss, damit zu versüßen mir zumindest ab und an mal einen geilen Nagellack zu gönnen!
    PS. Es muss sich jetzt auch niemand einen Strick nehmen, weil das Universum mir einen tollen Mann vorgesetzt hat, dessen ich inzwischen habhaft werden konnte! 😉

  • Mhm. Als ich so 14 war hatte ich ganz, ganz lange Nägel. Das war so mein alleinstellungsmerkmal auf unserer katholischen Mädchenschule. So richtig modisch durften wir uns nicht anziehen (zu bunt, zu kurz - alles verboten) Und Make-up? Da wurde mann dann zur Obernonne geschickt und das Gesicht abgeschruppt. ABER Nagellack! Nagellack ging! Man bekam hat Blicke. Böse von der Lateinlehrterin (aber die möchte ich ja auch nicht) und bewundernde von den Jüngeren. Ha! Und weil alles rot oder schweinchenrosa trug - war ich dann schon fast Punk (so ein katholischer Mädchenschule modifizierter Punk jedenfalls). Ich wollt knallig. Aber gut. Also bin ich in die Große Pafümeriekette maschiert, die Damen sahen ihre manikürten Nasen hinuter auf mich Teenagemädel (Ungeschminkt und vernünftig angezogen...) und waren echt nicht nett zu mir. Daher kaufte ich dann 2 Nagellacke nd war noch wochen später pleite deswegen. Eine war blau (Marke weiß ich nicht mehr, was teures jedenfalls) und der andere war ein Chanellack- In Orange. Was hab ich ihn geliebt. Für mich war der Nagellack der Inbegriff von Selbstdarstellung und Ich-Findung. Und Liebe-Tochter Rebellion. Ich denke das hätte Coco Chanel ganz gut gefallen. Von Orange bin ich weg, Nägel sind bloss noch halblang - aber Chanel ist noch immer der Lack den ich mag.

    • Das glaube ich auch, dass das Coco Chanel gefallen hätte! Sie selbst lernte das Nähen in einem katholischen Kinderheim von Nonnen. Und die Zeit dort inspirierte sie sehr zu späteren Entwürfen.

  • Hallo,

    ein tolles Türchen.
    Für mich ist das einfach zeitlose Klassik.
    Es passt immer und mit Chanel macht man ganz bestimmt nichts falsch.

    Liebe Grüsse Kerstin

  • Ich verbinde mit Coco Chanel zum einen meine Traumtasche die sie nämlich entworfen hat und außerdem war die Dame doch sehr klug. Ich sag nur "Das Schönste im Leben ist kostenlos. Das zweitschönste ist ziemlich teuer!"

  • Herzlichen Dank für diese schöne Chanel-Verlosung! Auch heute versuche ich wieder gerne mein Glück, weil Chanel echt eine großartige Marke ist und die Farben der Nagellacke einfach klasse aussehen. Das dunkle Rot gefällt mir am besten, aber auch die anderen beiden Nagellacke würde ich gerne mal auftragen.

    Eines meiner Lieblingszitate von Coco Chanel ist: "The best things in life are free. The second best things are very, very expensive."

    In diesem Sinne liebe Grüße!

  • Mal wieder ein echt toller Preis! Vielleicht habe ich ja Glück? "Ein Mann kann anziehen was er will, er bleibt doch immer nur das Accessoire der Frau."- Coco Chanel

  • Love CHANEL, J'adore Chanel... this gift is what I need to feel more FESTIVE this holiday season. Well manicured nails and some Champagne to celebrate. Vielen danke.

  • Ich war mal Näherin, wie Coco Chanel. Und das "Kleine Schwarze" habe ich u.a. während meiner Abschlussprüfung zur Bekleidungstechnikerin "neu interpretiert" entworfen, den Schnitt angefertigt, genäht und auf dem Laufsteg präsentiert.
    Leider habe ich heute beruflich gar nix mehr mit Mode zu tun, aber die Liebe dazu bleibt ♥

  • Es war einmal ....
    ... sofern unsere Oma (Gott hab sie selig...) .. majestätisch einen Raum betrat ...
    ... war sie immer eingehüllt & umgeben von einer himmlisch großen Chanel No.5 Duft-Wolke
    ... bei jeder Umarmung einfach nur so ... od. zur Begrüßung ... waren wir begeistert
    anschließend ebenso von dieser himmlischen Duft- Wolke umschlossen worden zu sein ....
    ... meine gr. Schwester & ich...waren dann wie verzaubert...
    ... wir tanzten verkleidet super fröhlich als kleine Prinzessinen umher
    ... im bezaubernden Duft- Wolken- Königreich...
    & schwebten mit unserer Duft - Oma- Königin- gemeinsam auf der fantastischen Duft- Wolke No. 7...
    Bei aktuellen Familienfesten trägt meine Mommy ein wenig vom legendären Chanel No. 7 ähhh 5 auf ...
    ... zu Ehren & in Gedenken an unsere geliebte Duft- Queen Grandma & wir sind ihr ganz nah ....
    Unglaublich aber wunderbar - wahr ... somit ist CoCo Chanel auch immer noch in unserer Family präsent ....
    THE HAPPY END

  • Coco Chanel hat mit vielen bedeutenden Männern der Geschichte geflirtet, getanzt und gelebt. Vor allem die Künstler hätte ich auch gern einmal getroffen. Picasso oder Strawinsky. Wie sie wohl so wirklich waren?
    Sie hatte definitiv ein interessantes Leben!

  • Mit 16 habe ich mir zum Zeugnis mein erstes und einziges Produkt von Chanel gekauft: Einen Nagellack! Meine Mutter konnte es gar nicht nachvollziehen. Viel zu teuer meinte sie. Heute kann ich sie verstehen. Einen weiteren Nagellack von Chanel kann ich mir mit einem Blick in mein Portemonnaie definitiv nicht leisten. Aber diesen einen damals, den habe ich wirklich geliebt! Er war mein großer Schatz in meiner kleinen Make-Up-Sammlung. Ich habe ihn nur für besondere Anlässe aufgetragen. Nicht verwunderlich also, dass ich das Fläschchen immer noch besitze 🙂

  • Chanel ist schon Kunst für mich! Etwas ganz besonderes! Mit den Nagellacken würde ich mich endlich wie eine Prinzessin fühlen und würde nur noch mit gespreiztem Finger Tee trinken 🙂 LG, Anisa

  • Liebe Denise Bella,
    Das Bild, das Du mit Deinen langen, Orange lackierten Nägeln in der katholischen Mädchenschule schufst, geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ja, das hätte Coco Chanel auch sehr gut gefallen. Danke Dir und allen anderen für Eure schönen Beiträge!
    Und Dir, Denise Bella, Viel Spaß mit den drei Chanel-Farben!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  • Meine wunderbaren Lacke sind grade angekommen. ich freue mich und werde sie mir unter den Weihnachtsbaum legen. Und trotzdem komm ich noch bis Weihachten (und weiterhin) hierher - das ist eine liebgewonnene Gewohnheit geworden. Frohe Weihnachten!

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: