Tür 13: Best-of Givenchy Make-up

Heute zu gewinnen: In der Givenchy-Tüte befinden sich der Bronzer „Mister Radiant”, das „Healthy Glow”-Puder, ein schwarzer Kajalstift und ein roter Nagellack „Rouge Acajou”.

Damit bekommt Ihr sicherlich ein besseres Make-up hin als ich damals. Erinnert sich noch jemand von Euch? Also für alle, die immer noch glauben, ich könnte mich schminken und..., weil es so „schön” ist:

Unser Givenchy-Tutorial von 2015

Keine Sorge. Mit den hier angebotenen Givenchy-Schätzchen kann man nichts falsch machen. Es sind Klassiker: Zwei Produkte für eine gesund schimmernde Haut, eines für die Umrandung der Augen und eines für die Nägel. Das ist ganz nach unserem Geschmack und wir wünschen viel Freude mit der Geschenke-Tüte!

Klassiker des Givenchy Make-ups

Das ‚Healthy Glow‘-Puder von Givenchy, hier in ’01 Première Saison‘
Nagellack in einem schönen, warmen Rotton
4-Schätze-Tüte von Givenchy
Der Kajalstift kommt ohne Anspitzen aus. Er lässt sich rausdrehen und nennt sich „Khôl Couture Eyeliner”.

Das ‚Healthy Glow‘-Puder von Givenchy, hier in ’01 Première Saison‘

Nagellack in einem schönen, warmen Rotton

4-Schätze-Tüte von Givenchy

Der Kajalstift kommt ohne Anspitzen aus. Er lässt sich rausdrehen und nennt sich „Khôl Couture Eyeliner”.

Wenn Ihr hier für eine Freundin mitmacht (als Weihnachtsgeschenk?), dann gehe ich jede Wette ein, dass Ihr Euch das schimmernde Puder aus der Tüte stibitzt. Denn es sieht nicht nur aus wie ein Schatz.

Teilnahmebedingungen: Erzähle uns in der Kommentarfunktion unten, wie Du Dich beim Anmalen Deines Gesichtes so anstellst. Der Kommentar, der uns am besten gefällt, gewinnt. Welcher das sein wird, geben wir am darauf folgenden Tag bekannt, ebenfalls in der Kommentarfunktion. Zusätzlich kontaktieren wir den Gewinner oder die Gewinnerin per e-Mail.

Der Rechtsweg ist – wie immer – ausgeschlossen.

Photo By: Modepilot, Givenchy
42 Kommentare zu
“Tür 13: Best-of Givenchy Make-up”
  • Die Tüte ist wirklich ein Schatz! Ich hab immer Mühe mit meinen Augenbrauen, die sind krumm und schief, zupfe ich, siehts immer unterschiedlich aus, nehm ich dann noch einen Augenbrauenstift vermale ich mich... keine Ahnung wie man meine komischen Brauen richtig trimmt

  • Die Sachen sehen wirklich super aus.
    Ich stelle michbeim Schminken leider nicht besonders geschickt an, vor allem scheitere ich regelmäßig daran mir einen geraden lodderige zu ziehen 😉

  • Ich stell mich da ehrlich gesagt ziemlich doof an. Ich hatte weder eine Schwester noch eine Mama, die mir gezeigt hätte, wie man das so macht - und bis heute kann ich keinen Lidstrich ziehen 😉 Wie man sich einigermaßen professionell schminkt hat mir irgendwann meine beste Freundin gezeigt, und der würde ich als Dank dafür auch diese Tüte zu Weihnachten schenken!
    Liebe Grüße, Ela

  • Ich versuche mich immer wieder an einem klassischen, french-liken Lidstrich - doch kaum pinsel ich mit dem Eyeliner drauflos, sehe ich aus wie Amy Winehouse.
    Mit dem Kayalstift geht das sicher besser - und den Umgang mit einem Glowpuder kriege ich hin. Ich flüstere beim Auftragen einfach immer lasziv "Givenchyyy" - und wenn ich dann in den Spiegel schaue, fühle ich mich wie Vanessa Paradis oder Catherine Deneuve.
    Et voilà!

  • Hätte ich damals den Inhalt dieser Tüte besessen, ich wäre nicht mit rosafleckigen Wangen, grünem Lidschatten und Panda-Augen zum Date erschienen. Und vielleicht wäre es dann auch was geworden, mit Sven und mir. Und vielleicht wäre ich dann heute Modebloggerin. Oder Bundeskanzlerin. Oder doch Prinzessin...?
    So bin ich was ganz Anderes. Und auch ohne Sven glücklich. Vielleicht sogar glücklicher, als ich es jemals mit ihm hätte werden können.
    Und doch. Den Glow, den wünsche ich mir heute trotzdem.

  • Ich creme mein Gesicht jeden Morgen mit Weleda Weiße Malve Gesichtscreme (Baby Derma) ein, aber es wird und wird nicht weiß. Die Farbe verschwindet immer sofort und hinterlässt eine mehr oder weniger gesunde Gesichtsfarbe in allen möglichen Schattierungen. Mehr Anmalen ist (bisher) nicht.

  • Oh das sind echte Schätze die ihr da verlost. Damit würde ich mir tatsächlich die Mühe machen und mal was anderes an meine Nägel lassen als Klarlack.
    Und wer kann aktuell keinen Bronzer brauchen?

  • Je nach Tagesform hält es sich mit dem anmalen sehr in Grenzen oder es wird das volle Programm ausgepackt. Meine kleinen Töchter lieben aber sich anzumalen und da sie mir schon verschiedene Produkte so zerstörten dürfen sie nun manchmal mit aussortierten Produkten von mir spielen und sich anmalen (bevor es in die Badewanne geht). Beim ersten mal war unglücklicherweise ein sehr haltbarer roter! Lippenstift dabei den beide in einer unbeaufsichtigten Sekunde als Ganzkörper Bemalung nutzten...sie sagen die halbe Woche aus wie wenn sie den Sonnenbrand ihres Lebens hätten! 🙂

  • J ich mache und male schon seit xx Jahren und das schon mehr als Ritual ...und um Kontakt zu mir selber herzustellen meien Rötungenabzudecken und mich selber zu gestalten xx und mache eigentlich immer dasselbe ...so eien Tolles Set wäre echt ein "Highlight" und Anreiz mehr zu machen und herauszuholen! mnchmal gehe ich in eien reisen Kaufhaus setzt mich an die Schmickbar zB von der Falmingfirma oder eien andern tollen Lable und lasse mich probeweise schmicken und wow das sieht so toll aus ..das würde ich jetzt geren mehr selber in die Hand nehmen ...

  • Ich finde ich stelle mich ganz gut an, mein Freund sagt aber immer ich pinsele so lange rum, bis ich bunt bin. Ich hab ihm das Gewinnspiel gezeigt und er hat sein okay gegeben dass es nicht zu bunt aussieht... er durfte mich dann auch mal schminken und musste feststellen dass es nicht so einfach ist...seitdem ist er ein bisschen vorsichtiger was er sagt und nennt mich liebevoll pinselkopf 😂😂 vielleicht wäre dieses set ein guter Weg ihn davon zu überzeugen dass ich ein sehr schminkbegabter pinselkopf bin 😀

  • Ich bin noch etwas ungeübt und stelle mich vor allem beim Contouring, Strobing, Sandbagging und wie auch immer das alles heißt
    eher dümmlich an 🙂

    LG

  • Wie ich mich so anstelle? Wahrscheinlich sieht das sehr ulkig aus da ich lange seeeeeehr kurzsichtig war, das heißt, um mein Gesicht klar zu sehen, musste meine Nasenspitze den Spiegel berühren.
    Dank OP ist die Sicht zwar kein Thema mehr, allerdings stehe ich immernoch so nach am Spiegel und schaue bewundernd anderen zu, die die Distanz, die ein Scharfschütze vom Ziel zu ihrem Spiegelbild haben und es trotzdem besser hinbekommen als ich.

    liebe Grüße~

  • Seit ich eine Lesbrille brauche, ist das Schminken der Augen immer ein Problem. Insbesondere der schwarze Lidstrich ist immer so ein Glücksspiel und dich habe immer Wattestäbchen parat steh um die Ausrutscher zu begradigen 😉
    Hat eigentlich jemand Erfahrung mit diesen Brillen, wo man die Gläser hochklappen kann? Vielleicht würde mir sowas helfen 😉

  • Nach gefühlten 100 Tutorials,die ich mir auf Youtube angeschaut habe,habe ich den Dreh trotzdem noch nicht ganz raus,wie man sich nun "richtig" schminkt.
    Als Linkshänderin mit einer Sehbeeinträchtigung (starke Hornhautverkrümmung) stelle ich mich ganz schön deppert an. Der Lid-und Kajalstrich ist dabei mein allerallerallergrößter Gegner,die Ursache Nummer eins meiner fanatischen Mizellenreinigungswasserverschwendung.
    Wenn ich mit meinen 23 Jahren in Einkaufszentren diese perfekt geschminkten 16 Jährigen Teenies anschaue,spüre ich etwas Neid in mir aufsteigen.
    Übung macht eben den Meister,vielleicht besuche ich bald ein Make-Up Seminar,um mehr Wissen über die richtigen Handgriffe beim Schminken zu erlangen..

  • Wollt ihr das wirklich wissen, wie ich mich anstelle?
    Na gut, ich greife in den blau-weißen Topf mit der Ni..a, verteile großzügig und an besonderen Tagen nehme ich auch noch den Fettstift für die Lippen. Spaß beiseite, Alfredo hat angerufen und wollte wissen, ob die Geschenke für meinen Engel, die Schwiegermama und Schwägerin jetzt im Sack sind. Kann man da was machen? Ich stibitze auch das schimmernde Puder aus der Tüte, bevor ich die Sachen verschenke. Man weiß ja nie, wen man auf der Flucht vorm Fest noch so trifft 😉

  • Ich stelle mich dank jahrzehntelanger Übung natürlich sehr geschickt an. Sonst könnte ich ja auch mit dem wundervollen Inhalt dieser Tüte nichts anfangen. Außerdem käme mir der Glitzerpuder sehr entgegen, denn ich bin eine Glow- und Highlighter-Spezialistin.

  • Prinzipiell bin ich sehr gut im schminken. Ohne Witz - ich habs echt drauf. Einmal ist mir aber trotzdem ein Missgeschick passiert.
    Wir waren bei meiner besten Freundin eingeladen und ich wollte ein Jeanskleid anziehen. Passend dazu habe ich mir blaue Smokey Eyes geschminkt.
    Kennt ihr diesen winzigen Fallout vom Lidschatten, den man erst sieht, wenn man ihn mit den Fingern verschmiert? Davon hatte ich eine Menge unter den Augen. Aber erst gemerkt, als meine Freundin mich entgeistert anschaute, was denn da so blau in meinem Gesicht sei. Ich glaube bei einem Date wäre ich in der Situation gestorben. Mit meiner Freundin konnte ich einfach drüber lachen 😉

  • Wie ich mich beim Anmalen meines Gesichts anstelle? Ich würde sagen ziemlich blöd! Ich brauche immer ewig und ohne Kosmetiktücher zur Korrektur würde ich wahrscheinlich aussehen wie ein Clown 😉

  • Also wenn ich mir manche (amerikanischen)Beautygurus auf Youtube anschaue, dann besteht Contouring aus einem orangenen Blob unterhalb des Wangenknochens, 5Liter Concealer unter den Augen, auf der Stirn und am Kinn und jeder Menge Glitzerhighlight überhalb des Wangenknochens, auf der Nase und am Lippenbogen. (das würde ich zwar hinbekommen, sieht halt aber kacke aus)
    Außderdem muss man 2 Stunnden lang den Lidschatten verblenden und ohne künstliche Wmpern hat man eh verloren...
    Bei mir ist contouring (wie heißt das denn im deutschen? Es ist unglaublich schwierig über Schminke zu reden, ohne Anglizismen zu benutzen) gar nicht so schwierig, da ich sehr stark ausgeprägt Wangenknochen habe, die mir anzeigen, wo ich meinen dezenten Schatten setzte. Meine Knubblenase bedarf kein Glanzlicht, die hebt sich schon von alleine hervor. Ewig Zeit mit Lidschattenverblendung verschwende ich morgens auch nicht, oftmals nehm ich da meine Contourpalette, das gibt dann einen schön natürlichen Look. Ok, Glitzerhighlight auf den Wangen müss aber schon sein, da bekenn ich mich schuldig, allerding nicht so intensiv, dass man mich schon aus 2 km Entfernung leuchten sieht.
    Fazit: ich glaube ich stelle mich nicht so doof an, und habe für mich auch eine relativ zügige routine entwickelt.

  • Ich verwende nicht täglich Make-Up, da ich mich wohl fühle in meiner Haut auch „oben ohne“. Dass wichtigste ist, dass ich mich auch mit Make-Up wie ich fühle. Einen geraden Liedstrich habe ich an meinen linken Auge allerdings nie hinbekommen, deshalb lasse ich das sein und betone lieber andere Gesichtspartien 😉

  • Ich trage im Alltag gerne dezentes Makeup und das ist ja auch nicht so schwierig hibzubekommen.
    Für Parties und besondere Anlässe will ich hingegen immer voll aufdrehen, was (vor allem zu meinen ungeschulten Anfängen) gerne Mal schief gegangen ist. Ein Mal ging der Lidstrich übers halbe Gesicht, die Lidschattenkombo passte gar nicht zusammen, das Rouge landete irgendwo wo es nicht sollte oder die Lippen habe ich viel zu weit übermalt, ... aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich und heute bin ich schon nicht sooo schlecht. Mal abgesehen vom gleichmäßigen Lidstrich, aber wer kriegt das schon hin? xD

    Schöne Weihnachtszeit
    Marita <3

  • Ein Wahnsinnsgewinn!!! Ich könnte jetzt darüber schwadronieren wie toll mir jeden Tag mein Make-Up gelingt, ganz zu schweigen von den “besonderen Gelegenheiten” ,zu denen ich versuche mir Smokey Eyes zu schminken (Pandas lassen grüßen)..aber lassen wir das! Also ich schwöre hoch und heilig, dass ich mir so lange YouTube-Tutorials reinziehen werden, von deren Existenz ich erst kürzlich Kenntnis erlangt habe (#mit42istmanscheinbarnichtmehrganzaufderhöhemitdenerrungenschaftendermodernentechnik), bis ich den Dreh raus habe, mir dann die Produkte zu schnappen und ein supercooles Make-Up zu zaubern, um euch davon wiederum ein Foto zu schicken, dass niemals irgendwo gepostet darf, euch aber sicherlich an dem einen oder anderen optimierungsfähigen Tag zur Belustigung dienen kann. Ich weiß jetzt also nicht so genau, wer den Gewinn dringender benötigt: ich oder ihr? Aber ich denke, dass man im Grundkurs BWL von einer sogenannten WIN-WIN-Situation sprechen würde! PS: erwähnenswert wäre in dem Zusammenhang auch noch, dass meine altersbedingte ("ALTERS-" BITTE WAS?) Sehschwäche direkt mit meinen Erfolgen vor dem Schminkspiegel korreliert...!

  • Oft bin ich etwas ungeschickt und überschminke z. B. meine Lippen; manchmal muss ich auch mehrmals von vorne beginnen, weil mir das Ergebnis immer nicht gefällt.

  • Liebe Lisa,
    wow, ein Wahnsinnsgewinnspiel. Ich würde mich freuen, meine drei Mädels zu überraschen. Seit unserem Abschluss vor über 5 Jahren sind wir unzertrennlich, denn uns verbindet vor allem die Liebe zu Beautyproduktheiten und sonstigen Neuheiten. Obwohl wir über ganz Deutschland verstreut sind, treffen wir uns alle 6 Wochen, um Neuheiten zu testen und Beautyabende zu veranstalten. Dabei hat jeder seinen eigenen Stil, zum Beispiel nutze ich den klassischen Lidstrich, Mascara, ein bisschen Rouge und Counciler. Marie ist eher ein dunklerer Typ, sie schminkt sich immer die Lippen in verschiedenen Rottönen und probiert gerne auch mal exotischerer Stile wie grünen Lidschatten, violetten Lippenstift und künstliche Wimpern aus. Laura ist der natürliche Typ, bis auf Lipgloss und Puder trägt sie nichts. Lisa liebt ihre Smoky-eyes über alles! Sie ist unsere Schminkexperting und gibt uns immer wieder Tipps, um das richtige Make-up für den richtigen Anlass zu finden. Einen richtigen Typen hat sie nicht, sie liebt es, sich auszuprobieren und manchmal dachte ich, so wie sich ihre Produkte zusammenstellt, wird das nicht passen, aber jedes Mal hat sie mich vom Gegenteil überzeugt.
    Liebe Grüße
    Sarah

  • ich würde sagen, dass ich mich nicht sooooo dumm anstelle. Blöd wird es nur, wenn ich dann mal mit der Mascara abrutsche oder morgens etwas zittrig bin. Wenn die Mascara einmal auf der Haut ist, vor allem um die Augen, ist es echt zu spät! Ich versuche natürlich, alles zu retten, irgendwann muss ich morgens dann aber los. Ich wurde von meinen Kollegen schon öfter gefragt, was ich denn da für einen schwarzen Strich habe... Highlight war mal, als ich einen Lippenstift wohl an den Fingern hatte, mir vor dem Waschen nochmal durchs Gesicht gestrichen habe, und dann mit einem hellroten Striemen auf Arbeit ankam und mindestens eine Stunde komisch angeguckt wurde. Bis sich ein Kollege (alles Männer!) getraut hat zu fragen, ob ich mir "weh getan habe"...

  • Ganz recht, ich mache hier für eine Freundin mit, und ich werde nix, aber auch gar nix aus der Tüte entwenden.

    Meine Freundin befindet sich in ihrer ersten Chemo und lernt gerade mithilfe eines Schminkkurses, wie sie sich von ihrer Blässe und

    Gesichtserschöpfung befreien kann.

    Vielleicht unterstützt sie der Adventsgewinn dabei .

  • Ich bin mittlerweile schon sehr geübt im Schminken, Freunde und Bekannte bitten mich auch immer ihnen beim Schminken zu helfen.
    Leider habe ich aber immer noch Probleme mit meinem Eyeliner, da kann es schon passieren. dass ich zu spät zur Arbeit kommen.

  • Ich habe schon vor einigen Jahren festgestellt, dass es mit der natürlichen Schönheit nicht mehr weit her ist. Also ich schminke mich jeden Tag mit allem Drum und Dran (Foundation, Concealer, Bronzer, Rouge, Augenbrauen, Mascara, Lippenstift) .
    Gott schuf den Mann und sah, dass es gut war. Danach begann er, die Frau zu erschaffen, doch er war nicht recht zufrieden. Nach einiger Zeit gab er verzweifelt auf und murmelte: "Naja, ihr müsst euch halt schminken."

    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

  • Oh Mann. Meine Augen. Ein Desaster. Ich muss etwas ausholen:

    Ich bin ja immer schon sehr ungeschickt gewesen im Umgang mit Kosmetika aller Art, ich kann keine Haare föhnen (muss ich nicht, sie sind spaghettiglatt) und ich kann auch kein Make-up auftragen (macht auch nichts, Wüste Gobi, zieht eh alles ein). Aber. Die Augen. Tief Luft holen und einfach raus damit.

    Die letzten 12 Monate hatte ich Wimpern Extensions und ich habe sie geliebt. Leider ist die tolle Phase vorbei, weil ich nämlich ganz plötzlich eine Allergie gegen den Kleber entwickelt habe. 2 Tage Augen quasi nicht öffnen zu können nach dem Kleben ist keine Option. Also muss ich nun wieder Mascara benutzen. Ich weiß nicht warum, aber wasserlösliche Mascara landet nach ca. 6 Stunden bei mir unter dem Auge. Pandabär. Deshalb benutze ich nur die wasserfeste. Die hat aber den Nachteil, dass man sie nur mit Fett wieder entfernen kann. Und nun stehe ich jeden Morgen da, trage das Zeug auf (mit offenem Mund, kein Mensch weiß warum, macht ihr das auch?) und muss dann danach die überflüssige Farbe mit Augencreme vom Lid wischen. Es bleibt immer was hängen. Danach noch Lidschatten, kann ich auch nicht, geht immer wieder schief, Pinsel besitze ich gar nicht und das man das verblenden kann oder sollte, weiß ich seit 5 Minuten, weil ich das Tutorial gesehen habe. Augen Make uo dauert bei mir gefühlte 20 Minuten und sieht trotzdem aus, als hätte meine 12jähige Tochter sich mal daran versucht. Den Höhepunkt erreichte ich gestern, als ich eine wichtigen Termin hatte und deshalb besonders gut aussehen wollte. Geblinzelt beim Auftragen, wasserfeste Mascara UNTER und ÜBER dem Auge. Also alles ab und wieder neu. Ich hasse es. Aber ohne geht es auch nicht. So, jetzt dürft ihr mich auslachen.

  • Also ich würde sagen mein Schmink-Talent liegt gerade mal so bei „Malen nach Zahlen“- Niveau. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Besonders mit den tollen Givenchy-Schätzen!

  • Obwohl ich nicht mehr ganz taufrisch bin, denke ich, es klappt ganz gut. Allerdings meint meine Tochter, ich sein ein hoffnungloser Fall ... 😀

  • Oookay... hier kommt nun ein etwas peinliches Geständnis: nachdem ich nie das Gefühl hatte, mich "richtig" zu schminken und das Ergebnis einfach nie wirklich gut war, hab' ich irgendwann die Reißleine gezogen und tatsächlich eine komplette Visagistik-Ausbildung gemacht! Eigentlich wollte ich nur mich selbst danach richtig gut schminken können, aber fast wie nebenbei habe ich dadurch eine bis dahin noch unbekannte Leidenschaft entdeckt. Ich kann mich richtig, richtig gut entspannen, wenn ich andere Leute schminke und freue mich ganz besonders über die überwältigenden Reaktionen meiner lieben Kundinnen und Modelle!

  • Ich glaube ich stelle mich mittlerweile ziemlich gut an. Sollte ich auch nach 20 Jahren Schminkerfahrung.;) Wenn ich ich schminke, dann ist mein Motto "mehr ist mehr". Von Primer, über Foundation, Concealer, Kontur, Bronzer über Highlighter bis zu meinem Lieblingspart, den Augen. Da muss dann oft auch das Glitzer herhalten.

  • Es ist so schön mit Euch! Ich könnte den ganzen Tag Eure Kommentare lesen. Bin ich mit dem letzten durch, fang ich mit dem ersten wieder an. Ich glaube, ich mache jetzt Adventskalender das ganze Jahr lang. Heute gewinnt Mario, aber nur, weil ich Angst vor Alfredo habe. Liebe Grüße an alle und wir sehen uns hoffentlich hinter der nächsten Tür.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: