Die AR-Linse: Sie wird unser Leben verändern

Next Big Thing: Die AR-Kontaktlinse

Ronald Focken, Geschäftsführer der Serviceplan Gruppe, machte mich vorgestern darauf aufmerksam, was die technische Neuentwicklung der Zukunft sein könnte: die Kontaktlinse mit Augmented Reality (AR). Also eine Kontaktlinse, mit der wir nicht nur in andere Welten (Virtual Reality) eintauchen, sondern auch Zusatzinformationen bekommen (Augmented Reality). Wir sehen dann z.B. durch unsere Kontaktlinse ein Kleid und es wird uns angezeigt, dass dieses noch in Größe 36 bei Shop XY zu kaufen ist und dass Gigi Hadid dieses in New York trug.

In der Branche werde viel darüber spekuliert, sagt Focken, warum Apple, nicht wie andere Technologieunternehmen Virtual Reality-Unternehmen aufkauft, sondern auf Augmented Reality setzt. Apple, so die Vermutung, arbeitet genau an diesem neuen Durchbruch der AR-Linse, der unser Leben verändert wie zuletzt das Smartphone. Ein Auszug der letzten News:

+++ Facebook kauft Zurich Eye für VR-Projekte (vor einem Tag) +++ Google kauft VR-Start-up-Unternehmen Eyefluence (Oktober 2016) +++ Apple kauft VR- und AR-Experten ein (September 2016) +++ Apple kauft die Münchner AR-Firma Metaio (Mai 2015) +++ GoPro kauft VR-Spezilist (April 2015) +++ Facebook kauft VR-Firma Oculus für zwei Milliarden Dollar (März 2015).

Zukunftsszenarium mit der AR-Linse

Andere Welten und Zusatzinformationen immer im Blick: Erst riefen wir unsere Informationen über unser Smartphone ab, dann wurden sie uns aufs Handgelenk „gepusht“ (Apple Watch). Wir ziehen uns riesige Brillen auf (VR), um in andere Welten einzutauchen und spielerisch Sport zu treiben (Beginn des Videos oben). Jetzt soll alles zusammenkommen (AR). Es klingt nach einem logischen Schritt, all dies zusammenzuführen und zu vereinfachen: Die volle Vernetzung auf der Netzhaut. Dass ein Date dann den Charakter eines Verkaufsgesprächs bekommt (siehe Video), ist ein Horrorszenario, keine Frage.

Über die Nutzung können wir noch diskutieren, wenn es soweit ist, und wir gelernt haben, unser Smartphone auch mal auszuschalten. Doch bis die Experten herausgefunden haben, wie sie den Strom auf die Kontaktlinse bringen (vielleicht mit Hirnkapazität, die dann frei wird?), können wir uns schon einmal überlegen und testen, wie unsere neue Superlinse aussehen sollte. Denn:

Apple, die Lifestyle-affine Tech-Marke, wird vermutlich nicht mit nur einem transparenten Standardmodell auf den Markt kommen, sondern auch durch schönes Design überzeugen wollen! Da bieten sich Modelle an in einem leuchtenden Blau oder Grün oder Linsen, die unsere Iris und Pupille größer erscheinen lässt. Dass das bereits ein Beauty- und Modethema ist, lest Ihr hier >>>

 

Photo By: Catwalkpictures
2 Kommentare zu
“Die AR-Linse: Sie wird unser Leben verändern”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: