Das symbolträchtige Finale von Wang bei Balenciaga

Es ist ein wenig undankbar: Zwei Monate vor dieser Show wurde bereits bekannt, dass dies die letzte Balenciaga-Kollektion von Alexander Wang sein wird (wir berichteten) und er sich auf seine eigenen Labels konzentriert: „Alexander Wang“ und die günstigere Zweilinie „T by Alexander Wang“. Die Gerüchteküche brodelt also bereits über seine Nachfolge. Plötzlich hatten es alle kommen sehen: „Er hat ja nie eine It-Bag für Balenciaga produziert“ , oder „der große Knall blieb aus“, resümierte die Branche.
Und sein „Bow“, also der Gang vor das Schauenpublikum nach dem Defilee, wirkt dann auch wie ein Befreiungsschlag: Wang ist bekannt dafür, den Laufsteg nicht zu betreten, sondern zu rennen. Er hüpft wie ein Fohlen beim ersten Ausflug auf die Weide, springt übermütig, stolpert und stürzt fasst, dreht sich. Diesmal hält er dabei sein Handy in der Hand und filmt die Szenerie. Nach der Show sagte er: “Ich fühle mich wie am letzten Schultag“.
LOVE TO WANG and his energy! #Balenciaga pic.twitter.com/bKnUqEHcz7
— KimKanyeKimYe (@KimKanyeKimyeFC) October 2, 2015
Und sicher: Man schielt nun zu dem phänomenalem Erfolg von Alessandro Michele und Gucci, der als Erneuerer der Marke gefeiert wird. Seine Entwürfe sind so begehrt, dass selbst die Gallionsfiguren der Branche, wie mein persönlicher Liebling Bryan Boy, in den Store rennen und sich die mit Fell gefütterten Gucci-Loafer kaufen (und nicht geschenkt bekommen).
Doch vielleicht hat Wang gerade in seiner letzten Balenciaga-Kollektion ebenfalls einen It-Schuh kreiert: Den Mega-Trend zu „Slides“ also von Badelatschen inspirierten Schuhen, führt er weiter und entwirft die Luxus-Variante von flauschigen Hotelzimmer-Puschen: mit Spitze verzierte Pantoffeln.

Vom Schlafzimmer ins Spa

Passenderweise verlief der Laufsteg um Pools, angeordnet wie ein Kreuz, das den Übergang zwischen der Vergangenheit und der Zukunft symbolisieren soll, so zitiert New York Times-Kritikerin Vanessa Friedman den Pressetext. Sozusagen überdimensionierte Taufbecken, die das Blatt reinwaschen und das Haus Balenciaga für seinen Nachfolger vorbereiten. So rein und unbefleckt wie seine monochrome Kollektion aus sanften Nude-Tönen: Zarte Seiden- Negligees und mit Rüschen verzierte Miedertops, gemixt mit Sportswear-Elementen (sein Markenzeichen!) wie transparente Hoodies, die über von der Schulter rutschen. Die perfekte Garderobe für gestresste Luxus-Ladys, die sich in einem Retreat eine Auszeit gönnen.

Balenciaga Spring/Summer 2016

 
Verkaufen wird sich die Kollektion sicher gut. Immerhin: Es ist die letzte Kollektion von Alexander Wang für Balenciaga, also sozusagen lauter Sammlerstücke.
Photo Credit: Balenciaga.com

Kommentare

  • Barbara Markert sagt:

    Ich glaube nicht, dass es kommerzielle Gründe sind, die zum Abgang führten. Wang hat erneuert, soweit das bei einem Haus, das in den letzten Jahren immer zwei Saison den anderen voraus war, überhaupt geht. Die Spekulationen zur Nachfolge werden schwierig, den angeblich sucht man den No-Name, also einen Designer aus der zweiten Reihe wie bei Gucci und Hermès. Es bleibt spannend.
  • Chael sagt:

    No great bag by Wang for Balenciaga? To me the Le Dix bag is fantastic.
    • Isabelle Braun sagt:

      But didn't sell like hell.