Marc O'Polo: Zur WM auf Achse

... und zwar für einen guten Zweck. Der Performence-Künstler und Fotograf Stefan Grubeck hat sich von Berlin aus auf eine abenteuerliche Reise begeben - nach Rio. Da sein Lebensprinzip Follow Your Nature ist und außerdem ein Fan von Jeff Bridges (The Dude; der ja Rolemodel von Marc O'Polo ist), lag die Kooperation mit dem Fashion Label auf der Hand (in diesem Fall: auf der Straße und dem Meer). Das Unternehmen stattete Stefan Grubeck u.a. mit den richtigen Klamotten für die abenteuerliche Reise aus.
Mit dieser Aktion "Wheel To Brazil" will der Künstler aus Berlin Spenden sammeln für ein wirklich gutes Projekt: Hilfe für die Straßenkinder von Brasilien. Dort leben über 10 Millionen Mädchen und Jungen auf der Straße, haben kein Zuhause, nichts zu essen, nichts anzuziehen, können nicht zur Schule gehen, kein Arzt hilft ihnen, wenn sie krank sind, und sie suchen auf den Müllhalden in den Favellas nach Sachen, die sie irgendwie gebrauchen können.
Pünktlich zum Start der WM will Stefan Grubeck in Rio ankommen. Und hoffentlich genug Spenden gesammelt haben, um den Straßenkindern von Brasilien zu helfen.
Ich finde, das ist wirklich eine wichtige und tolle Aktion zur WM. Die beste, wenn Ihr mich fragt. Koffer und Klamotten und Wimpel und Fußballer-T-Shirts interessieren mich da gar nicht!
Hier einige Bilder aus dem Reisetagebuch von Stefan Grubeck:
01_Memphis
...in Memphis, Tennessee...
04_On the way to New Orleans
...kurze Rast in New Orleans...
07_Marfa
...endlich angekommen in Marfa (knackige Rückseite, oder?)
10_Mexico
...wenn es sein muss, nimmt Stefan Grubeck auch das Fahrrad, um an sein Ziel zu kommen.
Hier die Route, die er bisher zurückgelegt hat:
Bildschirmfoto 2014-06-04 um 16.28.24
Fotos: PR, Marc O'Polo
Photo Credit:

Kommentare