Lauschangriff ÔÇô what a joke!

Apple iPhone 5c all Modepilot
Hat sich die Tage eigentlich mal jemand gefragt, welchen Newswert die Spitzelaff├Ąre um Angela Merkels Handy hat? Mich besch├Ąftigt vor allem, dass es so viele besch├Ąftigt. Wer ist ├╝berrascht, dass eine gro├če Nation die andere aussp├Ąht, um dadurch Vorteile zu erlangen? Ich war irgendetwas ├╝ber 10 Jahre alt als ich erfuhr, dass ein Rechtsanwalt bei Gespr├Ąchen mit seinen Mandanten nicht nur sein Handy ausschaltet, sondern auch den Akku rausnimmt. Von da an wei├č jedes Kind, dass man Informationen, die einer gegnerischen (oder konkurrienden) Seite von Vorteil sein k├Ânnen, nicht ├╝ber das Handy bespricht. Frau Merkel wei├č das, Herr Obama wei├č das und alle anderen hoffentlich auch. Es ist also v├Âllig irrelevant, ob das Handy der Kanzlerin ausgesp├Ąht wird oder nicht. Sp├Ątestens seitdem uns die Amis mit mobilen Endger├Ąten versorgen, deren Akku man nicht einfach rausnehmen kann, sollte jedem der Lauschangriff bewusst sein ÔÇô siehe Bild.
Nat├╝rlich sind Barbara und ich mit den Kollegen anderer Blogs und Modemagazine befreundet und wir vertrauen sogar einander. Dennoch w├╝rden wir Modepilotinnen unsere Trendanalysen neverever ├╝bers Handy miteinander austauschen. Da k├Ânnen die Dinger noch so niedlich bunt daher kommen ;-)
Bleibt die Frage, warum die schlaue Frau Merkel den Kollegen aus den USA jetzt so unbeliebt bei uns macht. Was f├╝hrt sie im Schilde? Und lustig, dass es so einfach funktioniert.
Foto: Apple
Photo Credit: false

Kommentare

  • Pille sagt:

    Dar├╝ber zu spekulieren w├Ąre lediglich Konjektion. Aber man darf ja tr├Ąumen: ich w├╝rde ein No Spy Abkommen begr├╝├čen, dass diese Art der Gedankenkontrolle, ├Ąh, ich meinte nat├╝rlich "Terrorismusabwehr", mit einer Attacke auf die Staatensouver├Ąnit├Ąt gleichsetzt. Daraus w├╝rde vielleicht nicht unbedingt ein sofortiger Stopp solcher Aktivit├Ąten, aber vielleicht ein Umdenken einsetzen. Die Amis sind diesbez├╝glich ja gedanklich ziemlich behindert, aber die Einsicht, dass 1984 vielleicht doch keine gute Idee ist, w├╝rde mittelfristig ja schon helfen... Und ein bisschen mit dem S├Ąbel zu rasseln vor dem Hintergrund des Freihandelsabkommens schadet sicher auch nicht.
  • Modejournalistin sagt:

    Exakt. Und was m├Âchte sie nun, mit dem Volk hinter sich, gegen die USA durchsetzen?
  • Pille sagt:

    Was dahinter steckt? ├äu├čerst kluges Taktieren seitens Angie. Ihr ist nicht entgangen, dass es der Bev├Âlkerung doch nicht - wie urspr├╝nglich gedacht - egal ist, ob sie abgeh├Ârt wird, weil ja angeblich denen kein Ungemach droht, die Nichts zu verbergen haben. Jetzt hat sie einen super Aufh├Ąnger gefunden, um sich aufzuregen und den Amis mal die Meinung zu geigen. Und das Volk wieder hinter sich zu scharen...
  • Modejournalistin sagt:

    Liebe Ana,

    ganz im Gegenteil: wir halten Frau Merkel sogar f├╝r sehr viel schlauer als uns. Ich gehe davon aus, dass Frau Merkel nichts Wichtiges ├╝ber ihr Handy bespricht ÔÇô tut mir Leid, wenn das aus meinen Zeilen nicht hervor gehen sollte.

    Und genau um die Hintergr├╝nde geht es mir: Was steckt eigentlich hinter der Aktion? Das Abh├Âren eines Handys kann es nicht sein. Hoffe, hiermit etwas gegen Ihre Verwirrung beitragen zu k├Ânnen.


  • Ana sagt:

    ich bin etwas verwirrt - was soll uns dieser Beitrag sagen? Sie und die Modekolleginnen sind ja vieeel schlauer, als die Angela Merkel ...├Ąhhhmmm?

    Man kann eine gewisse Naivit├Ąt der deutschen Seite nicht absprechen, aber wir kennen nicht alle Hintergr├╝nde und werden diese nie kennelernen. Viellicht wusste Fr. Merkel inzwischen Bescheid, vielleicht hat Sie (ihre MA)sogar teilweise Abh├Âraktionen zugestimmt. Vielleicht gibts es Deals, das sie & Regierungsmitglieder von den Abh├Âraktionen ausgescghlossen werden sollten. Das alles kann uns aber nicht pr├Ąsentiert werden. Egal wie, Sie muss b├Âse auf Kollegen sein. Und es ist ├╝brigens richtig so, egal welche die Motivationen sind...

    Bitte nicht so Naiv, liebe Frau Modepilotin.