Kurznachrichten aus der Mode

Issa jetzt auch in Tokyo
Das Londoner Label der brasilianischen Designerin Daniella Issa Helayel ist jetzt auch in Tokyo vertreten – im Roppongi Hills Shopping Center wurde jetzt der erste Shop eröffnet. Die London-based Marke soll mehr und mehr den internationalen Markt erobern. Spätestens seit Kate Middleton zur Verlobung mit Prinz William ein royal blue Seidenjersey-Dress von Issa trug, kennt man das Label so gut wie überall.
... und Dior in Dallas
Im feinen Highland Park Village feierten 200 geladene Gäste bei Champagner das Opening des neuen Dior Stores. Die Boutique ist in vier Salons unterteilt – in einem gibt es die Kleider, in den anderen die Handtaschen, den Schmuck und die Accessoires. Wer also demnächst nach Dallas kommt und nicht weiß, wo und wie er die Zeit totschlagen soll...
Skinny Skinny Jeans
Soll das ein Scherz sein? Ich kann’s irgendwie nicht fassen: In den USA  ist die neueste Skinny Skinny Jeans DER Hit. Alle reden über die Jeans von American Eagle. Die sitzt so eng, so eng wie eine zweite Haut. Diese Jeans wird ja auch nicht angezogen, sondern aufgesprüht.
Die spinnen, die Amerikaner, oder?
[youtube IfNF57jHbFc]
Victoria Beckham goes online
Jetzt versucht sich Victoria Beckham auch als Verkäuferin. Sie kündigte gerade an, dass sie noch in diesem Frühling ihren ersten eigenen Online Shop launchen wird: Victoriabeckham.com. Neben Kleidern wird es natürlich auch Accessoires geben und alles, was frau sonst so braucht. Ich würde meine Lieblingsjeans wetten, dass auch dieses Unternehmen wieder ein mega Erfolg von Frau Beckham wird.
Fotos: Catwalkpictures, Screenshot Website victoriabeckham.com
Photo Credit:

Kommentare