Marimekko für Finnair

Gut, einige Stewardessen tragen während der Oktoberfest-Zeit bayerische Tracht – dieses Jahr kam diese von Angermeier. Die Finnair geht da konsequenter vor. In Finnland ist die Designmarke Marimekko (bekannt für ihre stilisierten Blumen auf Stoffen und Geschirr) eine Ikone. Und dürfte Nokia, als bekannteste Marke Finnlands, den Rang abgelaufen haben. Ab dem Frühjahr 2013 wird eine Langstreckenmaschine der Finnair mit dem Markenzeichen, dem Unikko-Print von Maija Isola aus dem Jahre 1964, rumfliegen und...
Wäre es nicht auch naheliegend, die Lufthansa-Crew mit Jil Sander auszustatten? Oder Air Dolomiti mit Roberto Cavalli? Die Stewardessen dort, mit ihrem Solarium-Teint und ihren aufgespritzten Lippen, wären einfach perfekt!
Solche Kooperationen empfinde ich um einiges sinniger als beispielsweise die Kaffeebecher von Rodarte für Starbucks derzeit.
Fotos: Marimekko(3), Rodarte/Starbucks
Photo Credit:

Kommentare

  • Maike sagt:

    Mit Finnair kenne ich mich sehr gut aus, da mein Mann Finne ist: Die Blumen sollen nur ablenken von der permanent melancholischen und schlechten Laune der Finnen (schliesst ebenfalls die Stewardessen (auch erste Klasse!!!) mit ein).
  • Jérôme sagt:

    Ja, wäre toll. Leider wird Lufthansa schon von Strenesse ausgestattet. Bereits gecheckt.
  • Kathrin Bierling sagt:

    Das war 2002! Sind die Uniformen immer noch von Strenesse?!
  • Jérôme sagt:

    angeblich
  • Jérôme sagt:

    wurde mir zumindest von einem bekannten mitgeteilt, der bei lufthansa arbeitet.
  • Oscar sagt:

    Solarium-Teint bei Lufthansa? Ist das jetzt ironisch gemeint oder haben wir einfach immer ziemlich unterschiedliche Crews erwischt? Mir kamen die eigentlich immer relativ bleich vor bis jetzt...
    • Kathrin Bierling sagt:

      Nicht bei Lufthansa, bei Air Dolomiti! 🙂