Antonio Berardi: Winter 2012

London. Der ehemalige Galliano-Assistent setzt f├╝r die Wintersaison 2012/13 alles auf eine Karte, die Sch├Â├čchenkarte. Damit d├╝rfte der britische Designer (mit sizilianischen Wurzeln) wenig falsch machen, zumal seine Kreationen geradezu dioresk sind und einer Frau schmeicheln, wo es nur geht!
Berardi mischt verschiedene Materialqualit├Ąten. So besteht ein Kleid aus glattem, festen Stoff und aus gro├čz├╝gig strukturierter Spitze ÔÇô die beiden Materialien sich in Sanduhr-Wellen zusammengef├╝gt. Woanders kombiniert der Designer Reliefs aus gl├Ąnzenden Pailletten zu dem in gro├če Quetschfalten gelegten Sch├Â├čchen.
Weiterer Clou: all die gedeckten, winterlichen Farben werden von T├╝rkis erg├Ąnzt. Diese Kollektion ist durch und durch bis einschlie├člich der Abendrobe gelungen!
Fotos: Catwalkpictures
Photo Credit: false

├ähnliche Beitr├Ąge

Kommentare