Rodarte: Winter 2012

New York. Zu Fasching möchte ich als Daphne Guinness gehen und da kämen mir die couturigen, geschmackssicheren Prachtstücke aus der Herbst/Winterkollektion 2012 von Rodarte gerade recht. Gestern trugen die beiden Schwestern und Modedesignerinnen Kate and Laura Mulleavy wieder ihren Sinn für Exzentrik zur Schau – dieser wird immer nachvollziehbarer. Und schöner.

Inspiration: Australien. In den Entwürfen finden wir Muster, die an das Dot-Painting der Aborigines erinnern und Schnitte, die eine Mischung aus Einflüssen der Kolonialzeit (Fliegerjacken, Militärmäntel, französischer Chic) und australischer Lebensart sind: relaxed.

 

 

Fotos: Catwalkpictures

1 Kommentar zu “Rodarte: Winter 2012”
  • Tolle erdige Farben und gekonnte Schnitte – wieder ein großer Wurf von Rodarte. Besonders die strenge grafische Aufteilunggefällt mir gut. Das ist Modearchitektur! Super!

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: