Die schönsten Mode-Irrtümer

1) Emporio Armani ist der kleine Bruder von Giorgio Armani
- "Emporio" bedeutet Kaufhaus im Italienischen, Emporio Armani ist die sportlichere Zweitlinie von Armani
2) Der Papst trägt rote Schuhe von Prada
- dass er das nicht tut, stellte die Vatikanzeitung "L'Osservatore Romano" letztes Jahr klar
3) Louis Vuitton Koffer sind aus Leder
- sind sie nicht! Sie sind (wie der fachkundige Luxusshopper weiß) aus beschichtetem Segeltuch mit Ledergriff und goldfarbenen Messingbeschlägen
4) Leggings machen schlank
- nur Abnehmen kann schlank machen. Leggings lassen allenfalls sehr schlanke Frauen schlank aussehen
5) Wenn "Made in Italy" auf der Sohle steht, wurde der Schuh in Italien gefertigt
- Leider nicht. Die Prägung bedeutet nur, dass die Sohle aus Italien kommt. Wo der Rest herkommt und, wo alles zusammen getackert, geklebt und im besten Fall vernäht wurde, geht daraus nicht hervor
6) bis 10) Freue mich auf Eure Lieblings-Mode-Irrtümer à la Schlö auf der Kö (Chloé)!
Fotos: modepilot/modejournalistin, Louis Vuitton
Photo Credit: false

Kommentare

  • Twitter Trackbacks for Die schönsten Mode-Irrtümer > -Mode- > Modepilot [modepilot.de] on Topsy.com sagt:

    [...] First Tweet: 2 minutes ago modepilot BarbaraSabineKathrin Neu auf Modepilot: Die schönsten Mode-Irrtümer https://www.modepilot.de/2009/12/09/die-schonsten-mode-irrtumer/ retweet [...]
  • Nath sagt:

    wer in gottes namen dachte emporio sei giorgios kleiner bruder??? prooflink bitte! 😉
  • modejournalistin sagt:

    Kein Scherz! So etwas werden die Mädels bei Armani manchmal gefragt...
  • Maria sagt:

    Das mit Emporio Armani dachte ein Bekannter von mir auch (bis ich ihn aufgeklärt habe :))...
  • Hanna sagt:

    wie wäre es mit D&G ist nur eine Abkürzung für Dolce & Gabbana?
  • Lari sagt:

    ergänzung zu punkt 3) Das Material ist genau: beschichteter Canvas 😉
  • modejournalistin sagt:

    @Maria Hat Dein Bekannter bei der Pressestelle von Armani angerufen?
    @Hanna Stimmt! Auch gern genommen. Danke
    @Lari Das ist journalistische Freiheit, wenn ich deutsche Begriffe verwende, um Dinge verständlich zu machen. Schon mal "Canvas" versucht, im Duden nachzuschlagen? 😉
  • kinoko sagt:

    Liebe Modejournalistin,
    erkläre mir bitte, was denn mit »Schlö auf der Kö Chloé« gemeint ist. Ich komme zwar aus Düsseldorf, habe diese Redewendung aber noch nie gehört. Das mag wohl daran liegen, dass ich die Kö (bis auf den COS-Laden) eher meide. 😉
  • modejournalistin sagt:

    @kinoko "Guten Tag, haben Sie auch Schlö?", fragt eine Dame, die eine Boutique auf der Düsseldorfer ... Kö reimt sich halt am besten 😉
  • kinoko sagt:

    ha ha... jetzt habe ich es auch verstanden. danke!
  • nath sagt:

    @ modejournalistin Halleluja. Na solang die Leutz ihre Kinder nicht Emporio nennen *g* Aber ich hätte hier eine Frage: Wie spricht sich MOSCHINO richtig aus und wie betont man richtig FERRAGAMO? Da gibt es Varianten...
  • milanoffice sagt:

    jetzt telekolleg italienisch mit mir:
    man spricht es "moskino" aus, und bei ferragamo liegt die betonung auf der vorletzten silbe.
    ich habe schon interessante varianten zur aussprache von giles deacon (etwa "jill deco") und gareth pugh (z.b. "garett puck") gehört...
  • nath sagt:

    @milanoffice

    Oh, danke für die italienische Aufklärung! Jetzt hab ich's endlich schriftlich als Beweis für mein Kluggekacke!

    Grazie, grazie!


    Garret Puck ist super. Ich wüßte das nicht zu toppen.
    Doch, ich weiß nen wahren Schocker. O-Ton Exkollegin: "Anna Yake ist die Schwester von Isseymi Yake" (Schreibweise von mir dem Gedankengang angepasst)
  • modejournalistin sagt:

    Und was bedeutet "isel"?
    Auflösung rückwärts: LSY
  • nath sagt:

    *setzt sich hin und weint am grabe von isel*
  • auchmilan sagt:

    schon mal was von Donna Karajan gehört?
  • Corinna sagt:

    Donna Karajan? Ich kenne nur Dicknie!!
  • Thorsten sagt:

    Haha, sehr geile Liste. Das mit den Leggings sollten doch die Frauen allmählich wirklich wissen und sich nicht immer einreden, das mache schlank... Was sich da in Fussgängerzonen so alles in Leggings zwängt, ächz.
  • Teresa sagt:

    Punkt 5 finde ich besonders schade.
  • Tina sagt:

    Ich hab auch noch ein paar:

    -Versace: "Versasché" das "sch" aus gesprochen wie in "Jimmy"

    -Eine Kundin bei Douglas: "Habt ihr auch auch was von "Doofe"? (Dove)

    -Trésor: "Treasure" ausgesprochen

    -zwar kein Mode Fauxpas aber einer aus dem Coffeeshop: "Bitte einen Läit Matschatscho"


    Btw. ich dachte D&G steht für Dumm & Geil?? 😉
  • modejournalistin sagt:

    Vogue = Wogü
  • Dina sagt:

    äähm, D&G ist eine marke von Dolce & Gabbana, genauso wie Dolce&Gabbana...

    was genau ist euer Problem damit??


  • Die zehn Stationen der Tasche | we love brands sagt:

    [...] via diggex, sohandbags, modepilot, modepilot, [...]