Vogue Cover Contest im August

Ich sag's gleich: Ich hab nicht alle weltweit zusammen bekommen - Italien, Indien und Brasilien hab ich nur für Juli gefunden (fehlen hier also), Mexico und Polen gar nicht, aber dafür kommen jetzt die alle hier... und ich muss sagen, dass die deutsche nicht schlecht abschneidet im Vergleich.
1. die deutsche Vogue mit Edita Vilkeviciute
2. die UK Vogue mit Sasha Pivovarova
3. die französische mit Daria Werbowy
4. die spanische mit Lindsay Lohan (die Strecke mit ihr ist auch interessant - man erkennt sie kaum)
5. die griechische mit Eden Clark
5. die amerikanische mit Christy Turlington (die hier einfach älter aussieht, als sie ist)
6. die australische mit Kelsey van Mook
7. Vogue Nippon mit Anja Rubik (was ist denn mit dem rechten Bein passiert? Das gibt gleich mal den Photoshop Award)
8. und Korea mit dem einzigen deutschen Model - Claudia Schiffer (schade, nur ein kleines Bild - aber so gut getroffen ist sie eh nicht)
9. China mit Sigrid Agren
10. Schlusslicht Russland mit Dree Hemingway (macht einem ja Angst)
Fotos: Vogue August 2009
Photo Credit: false

Kommentare

  • modejournalistin sagt:

    Ich mag das deutsche Cover sehr! 1. endlich mal wieder ein anständiges Cover-Motiv. 2. der gemusterte Titel zum Look. 3. das Model.
  • marielle sagt:

    schöne zusammenstellung - ist sehr unterhaltend sich alle cover an zu schauen und zu vergleichen.
    ich finde vor allem die layouts interessant.

    wenn man die us-vogue mit der französichem vergleicht dann fasst man sich schon an den kopf. wo bei den franzosen ganz pur das model und die tolle fotoqualität (elegant) wirken kann, kreischt einen die amerikanische ausgabe geradezu an.

    christy turlington muss wirken - wird also mit dem kopf über den "VOGUE"-schriftzug gesetzt.


    interessant... bei der griechischen und australischen ausgabe wird sogar der kopf des models als buchstabe mitbenutzt. bei vogue nippon scheint das model unter dem schriftzug oder ihren verformten beinen förmlich zusammenzubrechen.
    sehr unterhaltend, wie gesagt.
  • auchmilan sagt:

    das styling auf dem us-cover ist sicherlich sehr madamig aber christy sieht doch keinesfalls älter als 40 aus, also bitte.
  • milanoffice sagt:

    na, also das make up ist doch wohl barbara cartland zu ihren besten zeiten!
  • auchmilan sagt:

    bestreite ich überhaupt nicht, aber sie ist doch keinesfalls so runzlig wie die lady in pink ...

    und überhaupt, sollte sowas bei den nächsten schauen bei Balmain oder Lanvin gezeigt werden dann ist es sowieso wieder geil 😉


  • anna.fries sagt:

    houhou, die russische hatte ich am samstag in den händen:-) mmn. sehr gelungen.
  • Jérôme sagt:

    kann mich nicht recht entscheiden: entweder germany oder usa.

    da ich frau arp allerdings 1000 mal schicker als frau wintour finde, nehme ich cover 1.


  • milanoffice sagt:

    auchmilan: da könntest du mal wieder recht haben. falls die beiden designer schabracken-look als neuen trend küren, müssen wir dann wohl mitziehen...
  • auchmilan sagt:

    jetzt mal im ernst: Vogue UK und Paris sind m.E. wie (fast) immer die besten.

    Die Vogue USA war wohl zum letzten Mal in den frühen 90ern cool (deswegen vielleicht christy?) und die deutsche hatte auch schon bessere cover als dieses (das sieht übrigens sehr nach silikon aus unter dem braven pullöverchen).


  • milanoffice sagt:

    stimme zu - und china fällt auch positiv bei mir auf.
    auchmilan, was hilft bei dir eigentlich gegen die scheiß-miesen-mücken?
  • auchmilan sagt:

    hahaha, das fehlte noch nach der hitze...

    also ich habe so ein elektroteil in der steckdose + anti-mücken-spirale am offenen fenster glimmend + sprühe ich mich mit OFF ein... ist wahrscheinlich alles unglaublich gesund aber ohne riskiere ich morgens blutleer aufzuwachen...


  • milanoffice sagt:

    ich hab auch das elektro-teil + off - aber wenn ich das einstöpsele/versprühe, fühle ich schon gleich die vergiftung über mich kommen.

    aber mit natürlichen mitteln kann man den viechern den gar wohl nicht mehr ausmachen.... hab schon wieder drei stiche abbekommen.


    oder moskito-netz?
  • auchmilan sagt:

    tja, moskito-netze an den fenstern (überm bett glaube ich bringt es wenig) funktionieren natürlich aber dann steht die luft total, nicht der leiseste luftzug!
    was natürliches das funktioneren soll: ganz viele geranien an fenstern und balkonen... die viecher hassen anscheinend den duft.
  • milanoffice sagt:

    vor den fenstern bin ich verbarrikadiert mit netzen - aber stimmt, falle fast in ohnmacht in der bude, weil es nie durchzug gibt.

    und mit topfpflanzen fange ich gar nicht erst an.


    wir sollten mal ein mailand-buch schreiben.

    kapitel 1 dreht sich ums klima, kapitel 2 die mücke, kapitel 3 schlange stehen (oder eben nicht) - halbes buch fertig. schreiben wir beide einen nachmittag dran.


  • parisoffice sagt:

    Geranien am Fenster von Milanoffice - hhhaaaaaahhaaa, das ist das Allerbeste! Ja, Milan, mach das mal. Die armen Blumen. Die Frau isst doch nur Pizza und das vor dem Schaufenster von Prada im Stehen, bevor sie dann mit ihren Mozzarella-Öl-Fingern die geilen Schuhe anlangt, die sie dann stande pede kaufen muss, weil die Verkäuferinnen sonst reklamieren wegen der Fettflecken. Ja, das stelle ich mir schön vor, wie Milanoffice morgens die Blumen gießt - wunderbar!!
  • milanoffice sagt:

    schön, ich kann das auch in einem satz zusammenfassen: ich hasse pflanzen in meiner wohnung.
  • auchmilan sagt:

    au ja, wir schreiben einen bestseller, werden stinkreich und dann ziehen wir hier weg.... hehehehe.

    nur, wo gibt's denn sonst noch eine so hohe konzentration an pradaboutiquen?


  • milanoffice sagt:

    mit dem geld, das wir verdienen, machen wir selber eine auf.
  • ichigo-chii sagt:

    Ich mag, dass das Design des deutschen Covers so konsequent surchgezogen wurde...Und der Inhalt ist auch nicht schlecht...
  • surface to air sagt:

    das französische cover gefällt mir sehr gut, aber das deutsche ist auch nicht schlecht.
  • Nama sagt:

    Also ich finden den gemusterten Titel der deutschen Vogue schrecklich.

    Viel zu viel rot-schwarz auf der Titelseite, bäh!