Die Modepilot-Umfrage: Ex Male Super Models - Hot oder Not???

Jetzt hat sich also endlich ein Fotograf auch der männlichen Ex-Super Models besonnen. Der Fotograf ist aktuell Hedi Slimane. Für die Frühjahr/Sommer-Ausgabe der Vogue Hommes International hat er 90er Model-Ikonen wie Mark Vanderloo und Werner Schreyer wiederbelebt (Ich finde, Tony Ward und Markus Schenkenberg fehlen). Und wie finden wir das? Hier geht's zur Umfrage ...
Das ist Mark Vanderloo.
Das sind Mark Vanderloo und Werner Schreyer (der Scheyer war mal in einer Boss Parfum-Kampagne und durfte im Film Bandits mit Nicolette Krebitz rummachen.)
Das ist Greg Hansen.
Das ist Larry Scott.
Das ist Andre van Noord.
So, und jetzt die alles entscheidende Frage: Wie kommen die Herren denn noch an?

Sind Loafers die neuen Ballerinas?

Fotos: Hedi Slimane für Vogue Hommes International
Photo Credit: false

Kommentare

  • susi sagt:

    während zumindest bei dieser reportage bewußt das alter und die verlebte seite hervorgehoben worden sollten

    werden doch die weiblichen alt supermodels eher verjüngert

    interessant

    ansonsten bevorzuge ich auch optisch männer over boys;-)


  • ANJA sagt:

    Lecker!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • auchmilan sagt:

    Hätte ich doch mal lieber gleich gevotet.... 😉 mir fehlt jetzt eine dritte Option!

    Eigentlich finde ich obige "Jungs" normalerweise sehr anziehend, aber in dieser Iggy-Pop-Version? Na ja, geht so...


  • milanoffice sagt:

    Auchmilan, ich wollte da bewusst knallharte Fronten schaffen .... Was ich anklicke, ist ja klar!
  • modejournalistin sagt:

    Ja, in unserer Männermodel-Diskussion, die eigentlich nur von milanoffice bedient wird, fehlt ein weites Feld: Polo, zum Beispiel. Oder die ganz klassischen Eduard Dressler dressmen. Muss dringend ein paar Kampagnen rauskramen...
  • Corinna sagt:

    Milanoffice, das ist ja wohl nicht usner Stil??
  • milanoffice sagt:

    Corinna, damit haben wir gar nichts zu tun.
  • Maude sagt:

    Neben Werner Schreyer habe ich letzte Woche in NY Kaffee getrunken. Der ist in echt leider nur halb so sexy. Aber auf den Fotos, mmmhh, würde ich nicht nein sagen.
  • milanoffice sagt:

    Maude, Details! Mehr Details!
  • parisoffice sagt:

    @auchmilan: Ganz deiner Meinung. Mir fehlt eine Lösung: Ok, aber bitte nicht in diesen ausgeleierten Shirts.
  • Maude sagt:

    @milanoffice: Montag gegen 10.30 im Bari. Er trug ein Käppi, schwarze Hose, Kapuzenpulli und eine Sporttasche. Und sah sehr verbraucht aus. Aber eben nicht sexy James Dean verbraucht wie bei Hedi, sondern irgendwie frustriert verbraucht. Versteht man das? Er trinkt Latte Macchiato mit Halbfettmilch, falls Du das noch wissen wolltest.

    Immerhin keine Sojamilch.


  • milanoffice sagt:

    danke, maude! ich liebe solche details!!
  • susi sagt:

    das hat man nun davon wenn man(n) mal als mensch aus dem haus geht und nen capuco trinkt
  • michi sagt:

    leider überhaupt nicht gut gealtert die buben...
  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] kommen wieder zu den Top Models: Wer schon immer mal an einem Fotoshooting teilnehmen wollte, ohne sich den Heidi-Klum-Stress zu [...]
  • zilli sagt:

    hey maude - ich kenne werner auch persönlich - schon ziemlich lange. Der ist ein super kerl, voll lustig und eher ein spinnerter künstler 🙂 warst wohl eher ned sein typ 🙂
  • zillli2 sagt:

    ich find diese fotos echt schlimm - die jungs schaun in echt viel besser aus. warum sagt man dass die jungs schuld sind - der fotograf ist ja echt schlimm. das könnt ja ich besser... der hätt designer bleiben sollen der gute hedi