Label to watch: AVDW

Es war ein Wintermantel, der mich auf die Marke AVDW aus Belgien aufmerksam machte. Dann fand ich auch lauter Strickjacken, ebenso geschmackvoll, ebenso begehrlich. Aber kaum eine der Jacken oder Mäntel war käuflich zu erwerben. Es schien, als würde Annick Van De Weghe, so der Name der Labelgründerin, nur sehr kleine Stückzahlen produzieren, die im Nu weg sind − und zwar ohne eine Reduzierung. Auch auf dem Zweite-Hand-Markt war nichts zu finden. Vermutlich sind die Jacken und Mäntel so zum Verlieben, dass sich keiner oder keine mehr davon trennen möchte. So schlußfolgerte ich zumindest. Und fragte nach einem Kennenlernen.

Label to watch: AVDW

AVDW Modepilot Annick VDW Label to watch
Mantel aus einem Voited-Schlafsack genäht, von AVDW
Annick war sofort bereit, als hätte sie immer Zeit und Laune für ein Pläuschen, viel unkomplizierter als andere Designer. Sie lief mit mir durch ihr Haus in Antwerpen. Im Facetime-Ausschnitt: nur ihr Gesicht und eine mindestens doppelt geschlungene Van Cleef & Arpels-Halskette. Nur manchmal sah ich kurz ein Haus, in dem ich auf leben würde: lichtdurchflutet und mit tollen Stoffen dekoriert.
Annick erklärt mir, dass die vier Schneiderateliers in Antwerpen, dir für sie arbeiten, für ihre Auftragslage nicht mehr ausreichen. Dabei möchte sie regional produzieren und alles von Hand. Mit einem ihrer Deckenlieferanten möchte sie nun seinen Familienbetrieb wieder ausbauen. Sein Dorf in Spanien lebte einst vom Nähen, bis die Aufträge in lohngünstigere Länder gingen.
AVDW Modepilot Mantel Label to watch
Aktueller, langer Wollcardigan von AVDW
Die bunten Campingdecken von Voited fand Annick über Google und passend, um Wintermäntel daraus nähen zu lassen. Was für eine geniale Idee! Sie schrieb das deutsche Unternehmen, das recycelte Materialien und cooles Design zusammenbringt, an und schlug eine Kooperation vor. Mit zehn Decken fing sie im vergangenen Jahr zum Testen an. Jetzt dürfte man in den coolen Innenstädten, wie Antwerpen, bald ein paar mehr davon sehen.
AVDW Modepilot Jacke
Romée Bleys, Annicks Tochter, trägt eine Kapuzenjacke von AVDW
Begonnen hatte alles damit, dass Annick und ihre Tochter Romée Bleys, eigentlich mit Springreiten beschäftigt waren. Doch nach einem Unfall, war der Traum vom länderübergreifenden Erfolg geplatzt. Also konzentrierten sich Mutter und Tochter fortan, das war 2015, auf das Herstellen von Schmuckstücken aus alten Schmuckstücken. Die Ergebnisse sind wunderschön und so konnten die beiden ihre raffinierten Charm-Colliers in Mailand auf der Messe schnell an besondere Läden verkaufen.
AVDW Collier Modepilot
Charms-Collier von AVDW
Und auch ihre Jacken und Mäntel findet man nur in wenigen, gut kuratierten Geschäften. Die meisten Läden, die AVDW führen, befinden sich in Belgien: sieben Stück an der Zahl. Drei befinden sich in den Niederlanden, drei in der Schweiz, einer in Frankreich und einer in New York. Wer greift wohl aus Deutschland zu? Mit viel Glück kann man bei Tina Pahl etwas finden: https://www.luxurydejavu.com/let-s-shop-fashion/jackets/ − auch, wenn da auch immer alles gleich weggekauft wird.
AVDW Modepilot Jacke
Gesteppte Jacke von AVDW
Photo Credit: AVDW

Kommentare