April 2020: In the mood for...

Ich dachte ja, dass die Corona-Krise für einen Modeverdruss sorgen könnte. Da flatterten die Blüten-Absätze von Alexander McQueen in mein Postfach. Auf dem Laufsteg sahen sie zwar bereits ganz schön aus, aber doch recht verspielt. Jetzt machen sie mir gute Laune, dass ich sie mir am liebsten aufs Fensterbrett stellen möchte. Ich könnte dann von meinem Laptop zwischendurch hoch schauen und mich an ihnen erfreuen.
Ansonsten konzentriere ich mich für den April 2020 mal lieber auf Brauchbares, also mehr so aufs Obenrum, der Video-Konferenz wegen. Da wäre einmal das Upcycling-Hemd von After March aus Berlin, passende Leder-Ohrringe von Alesya Orlova  (beides über TheWearness.com) und die neue (und getestete) Augenlid-Pflege von Sisley Cosmetics.

April-Lieblinge 2020

1. Hemd, aber lässiger

Die Upcycling-Hemden von After March passen besser in die Home Office-Videokonferenz als ein all zu steifes Anzugshemd, findet Ihr nicht auch?
Die Kunsthistorikerin und Journalistin April von Stauffenberg hatte die Idee zum Umgestalten ausgewählter Vintage-Oberhemden, nachdem die Rana Plaza-Produktionsstätte einstürzte und sie ihren Fast-Fashion-Konsum zu überdenken begann.
Upcycling-Hemd von After March aus Berlin
Upcycling-Hemd von After March aus Berlin
"Oftmals handelt es sich um ungetragenen "Deadstock" (toter Lagerbestand), auf denen sich noch die Etiketten der ursprünglichen Hersteller befinden“, sagt April. Die Vintage-Oberhemden sind alle aus 100 Prozent Baumwolle und werden von Schneiderinnen in Berlin zu Cape-Shirts umgearbeitet. Das heißt, es werden u.a. mit Baumwoll- oder Samtbändern gesäumte Löcher in die Ärmel eingearbeitet. So können sie als Hemd oder eben als Cape-Shirt getragen werden. Der Logo-Stempel kommt sichtbar auf die linke Manschette.
April von Stauffenberg Modepilot Hemd Vintage
Cape-Shirt von After March

2. Augenpflege – frisch wie aus dem Kühlschrank

Die Black Rose-Linie von Sisley Paris hat zu Recht seine Anhänger und Anhängerinnen. Ja, ganz recht, die Gesichtsmaske ist längst auch ein Geheimtipp unter Männern. Ich verwende sie, wenn wirklich nichts mehr zu retten ist, ich aber wie der Frühling aussehen muss. Das funktioniert immer, wird aber nur im Notfall eingesetzt. Neun Jahre nach Lancierung dieser kostbaren Wunderwaffe gibt es jetzt also eine tägliche Augenlid-Pflege. Ich durfte sie vorab testen.
Black Rose Augen Sisley Cosmetics Modepilot
Black Rose-Augenkonturen-Fluid von Sisley Paris
Dass meine Augenpartie nun weniger geschwollen und in ihrem Farbton dem restlichen Gesicht auf gesunde Weise angepasst ist, kann natürlich auch an mehr Schlaf, weniger Terminen und den vielen Spaziergängen liegen, die ich plötzlich mache.
Was aber auf jeden Fall nur diesem neuen Pflege-Spender zuzuschreiben ist, ist der kühlende Effekt. Denn der neuartige Keramik-Applikator ist immer frisch wie ein Löffel aus dem Kühlschrank. Außerdem habe ich von Woche zu Woche immer seltener das Bedürfnis, eine Augencreme zu verwenden. So, als würde meine Haut sich um sich selbst kümmern können. Diesen Ansatz verfolgt Sisley Cosmetics ja seit jeher recht erfolgreich, wie ich finde.
Wirkstoffe: Blütenwasser- und Öl-Extrakt aus der Schwarzen Rose, Trichteralgen-Extrakt. Vitamin E-Acetat, Extrakt aus roter Weinrebe, Koffein, Clorella-Extrakt, Karité-Öl.

3. 3D-gedruckte Magnolien von Alexander McQueen

Sind sie nicht gerade irrsinnig schön, die blühenden Magnolien? Sie verblühen nur leider viel zu schnell. Vermutlich dachte man sich das bei Alexander McQueen auch. Dort wurden Magnolien-Modelle angefertigt, gescannt und anschließend mit einem 3D-Drucker produziert. Den Harzabsatz gibt, bzw. gab es in Blau, Rosé, Weiß und Schwarz, jeweils zu passendenden Leder-Sandaletten. Soweit ich es gerade überblicken kann, ist das Prachtstück aber schon wieder ausverkauft.
Alexander McQueen Flower Heels Modepilot
Sandaletten mit einem gegossenen Absatz in Magnolien-Form, Frühjahr/Sommer 2020

4. Leder-Ohrringe

Die doppellagigen Leder-Ohrringe von Alesya Orlóva gibt es aber noch! Sie werden aus 925 Sterling Silber, 18 Karat Gold und aus dem Verschnitt ihrer Handtaschen in Deutschland von Hand gefertigt. Es gibt also keine unnötigen Reste, bzw. keine Verschwendung bei der aus der Ukraine stammenden Wahl-Hamburgerin. Die Kreationen der studierten Musikerin und Interior Designerin sind so phantasievoll wie edel und liegen für die nächste Video-Konferenz bereit.
Leder Ohrringe Alesya Orlova Modepilot
Leder-Ohrringe von Alesya Orlova – in Deutschland von Hand gefertigt, über thewearness.com
Photo Credit: The Wearness, Chloe Le Drezen für Alexander McQueen, Sisley Cosmetics

Kommentare

  • Katha sagt:

    Die McQueen-Sandalen sind der Knaller!
    • Kathrin Bierling sagt:

      😍🙏
  • Sandra sagt:

    Ich habe Ihren Artikel wirklich genossen!

    Ich liebe die Modetrends der großen Meister!

    Ich mochte auch die Sandalen, sie passen sehr gut zum Frühling!

    Ich lade Sie ein, unseren Laden zu besuchen und unsere Stiefel kennenzulernen!

    Setzen Sie Ihre Arbeit fort!

    Vielen Dank