Mode News: Designer Hussein Chalayan an deutscher Hochschule

Die Zeiten, in denen Designer eine Vision vorgeben, denen das Material folgen muss, neigen sich dem Ende. Künftig wird von einem Kreativen mehr verlangt: Wissen um Rohstoffe und Machbarkeit von Ideen mit Blick auf Mensch und Natur.
Da, wo Kreativität beginnt Spaß zu machen und, wo es die Kreativsten unter den Kreativen braucht, kommt Hussein Chalayan ins Spiel. Mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation übernimmt der Modedesigner zum Wintersemester 2019/2020 eine Professur an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin). Im Bachelor- und Master-Studiengang Modedesign verantwortet er das Lehrgebiet „Grundlagen Gestaltungsbasis und Entwurfsprozesse”.

Hussein Chalayan in Berlin

Modepilot Hussein Chalayan
Modedesigner Hussein Chalayan
Bis vor Kurzem war Chalayan fünf Jahre lang leitender Professor an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Der britische Modeschöpfer mit zyprisch-türkischen Wurzeln studierte selbst am Londoner Central Saint Martins College of Art and Design und lernte das Schneiderhandwerk in der Savile Row.
Von der ersten Kollektion an, arbeite der heute 49-Jährige konzeptionell. So ließ er Teile seiner Abschlusskollektion monatelang unter der Erde verotten, ehe er sie präsentierte. Das Luxushaus Browns stellte diese anschließend in seinen Schaufenstern aus. Das war 1993. Später erregte er Aufsehen mit Models, die obenrum unterschiedlisch lange, muslimische Taschador in klassischem Schwarz trufen, aber untenrum nackt waren. Auch erinnern sich manche vielleicht noch an den Holzrock, den man mit seinen Ringen noch am Model zu einem Tisch zusammenschieben konnte. Neben zahlreichen Einzelausstellungen, führte der Kreative auch schon Regie bei Kurzfilmen, entwarf Bühnenkostüme. Chalayan wird in Mode- wie Kunstkreisen gleichermaßen gefeiert.
An der HTW freue man sich nun auf neue Impulse. Zu den Aufgaben des bereits erfahrenen Modedesign-Professors zählen die angewandte interdisziplinäre Forschung und praxisnahe Kooperationsprojekte mit der internationalen Modebranche. Auch dafür bringt er Erfahungswerte mit. So arbeiete Chalayan bereits mit Puma, Swarovski, J Brand, Mavi (Jeans) und Nio (Elektroautos) zusammen.

Ausschnitt aus Hussein Chalayans Sommmerkollektion 2020

 
Photo Credit: Alexander Rentsch, Catwalkpictures

Kommentare