Termintaugliche Sommerlooks mit Birkenstocks

Birkenstock Looks fürs Büro. Es ist mir ein Rätsel, wie ich vor ein paar Jahren noch an jedem anderen Sommertag auf acht bis zehn Zentimter hohen Sandaletten von Termin zu Termin eilen wollte. Heute machen das weder meine Füße noch mein Verständnis für einen guten Look mit.
Mit hohen Hacken tue ich mir schwer. Jeder der gezweigten Looks (oben und unten) sähe mit einem Pumps doch irgendwei unmodern bis „tacky” aus. Außerdem stellen sie ein unnötiges Hindernis im Alltag dar und das für einen fragwürdigen Zweck.
Kann sein, dass ich in ein paar Jahen High-heels schon wieder mit einem Powertool vergleiche (sie sorgen auch für eine bessere Körperspannung). Doch bis dahin bleibt nur zu hoffen, dass ich mir keine Quadratlatschen laufe. Aber dafür gibt es ja die schmalen Modelle von Birkenstock.

Termintaugliche Birkenstock-Looks für Sommer 2019

Birkenstock Looks v.l.n.r.: Lacoste-Trainingshose mit einer Lederjacke von Escada und einem Taschenriemen von Essentiel Antwerp, weißer Hosenrock von Talbot Runhof und lange Hemdbluse mit Bindegürtel von Odeeh, Paperbag-Rock von Erika Cavallini, Pailletten-Hemdbluse von Talbot Runhof, gestreifte Seidenshorts von Anna Sui*

Stylingtipps:

1) Der Look aus Shorts, weiter Bluse oder weitem Hemd mit Gürtel ist immer eine gute Idee. Je nach Länge der Bermudas kann man den Look auch gut ins Büro anziehen. Ein lässig sitzender Blazer, z.B. aus Leinen, passt gut dazu. Dazu ein schönes Beispiel von The Porter Magazine hier >>>
2) Lange Kleider empfinde ich zu Birkenstocks eher als unvorteilhaft. Ausnahme: taillierte Kleider mit weitschwingendem Rockteil, der längstenfalls oberhalb der Knöchel endet.
3) Auch Röcke und Hosen sollten – getragen zu den Korkbett-Sandalen – nicht zu lang sein.
4) Weite 7/8-Hosen sind auch schön dazu!
5) Proportionen: ein flacher, robuster Schuh verlangt nach einer schmalen Stelle im Outfit. Das kann die Taille sein – siehe Beispiele mit gegürteter Bluse über der Shorts oder im Rock. Wer aber lieber Weites und Luftiges im Sommer um die Taille hat, der kombiniert seine Oversize-Blusen und -Blazer am besten zur Radlerhose (z.B. von Jil Sander) oder zur abgeschnittenen Slim Jeans. DIY: von der Slim Jeans zur Radlerhose >>>. Radlerhosen-Looks vom Laufsteg für den Sommer 2019 >>>
*Die gezeigten Kleidungsstücke stammen aus früheren Sommerkollektionen – ich habe sie lediglich neu miteinander kombiniert. Die lange Baumwollbluse von Odeeh – samt Bindegürtel – gibt es noch in Größe 38 bei Yoox.de >>>. Der weiße Hosenrock und das blau-weiß gestreifte Baumwollhemd mit Paillettenstickerei stammen vom Münchner Designer-Duo Talbot Runhof. Die dunkelblaue Hose ist eigentlich eine Tennis-Trainingshose von Lacoste, aber sie fällt so schön! Die gestreifte Seidenshorts habe ich einst für einen guten Zweck von Model Toni Garrn gekauft. Ich liebe die Farben und die Tatsache, dass ich in ihre Hose passe. Die dunkelblauen Birkenstocks in Fußweite „schmal”/„narrow” fand ich bei fashionshuh.de.
Photos by: Modepilot

Kommentare

  • Mandy sagt:

    Tolle Looks! Und ich bin ganz bei dir: obwohl ich hohe Hacken zu besonderen Outfits liebe, dürfen es im Büro immer öfter gerne flache Schuhe sein. Aber es gibt heute sooo schöne Ballerinas, Mules, feine Slides... müssen es Birkis sein? Ich mag sie nicht. 🤷🏼‍♀️
    • Kathrin Bierling sagt:

      Liebe Mandy, Danke!

      Und: Es müssen natürlich keine Birkis sein! 🙂

      Das sind Geschmacks- und auch Fußbettfragen, denke ich. So mag ich z.B. keine Ballerinas, weil ich dann jeden Kiesel durch die Sohle spüre. Wobei die aktuell spitz zulaufenden Ballerinas aus weichem Leder in Weiß, Schwarz oder Gelb schon sehr cool aussehen.

      Ganz liebe Grüße,

      Kathrin


      • Mandy sagt:

        Ich freue mich auch über den neuen Flip-Flop Trend, hoffe, das setzt sich weiter durch. Habe sie letzten Sommer auch im Büro getragen, zu schönen Maxikleidern und elegantem Schmuck ein cooler Bruch. Flache Schuhe sind auf jeden Fall im Kommen! 👍🏼