Tür 1: Meine vier Lieblingsprodukte (die besten!) von Babor im Paket

Im Spätsommer hatte ich eine Entzündung um die Achillesferse herum, ausgelöst durch ein wasserfestes Pflaster. Das, was sich da an Bläschen und Pusteln entwickelte, sah bald wie eine exotische Krankheit aus, die man nur aus dem Internet kennt – der Heilungsprozess: mühsam.

Da kam meine Freundin Justine aus Aachen zu Besuch. Sie arbeitet bei Babor und reist für gewöhnlich mit 5 Kilogramm Kosmetika durch die Welt, die sie dann in meinem Badezimmer ausbreitet.

„Hier, mach das mal auf Deinen Fuß. Das hilft bei der Heilung”, sagte sie und griff zu einem der vielen, dicken Glastiegel. Ich: „So ein teures Luxusprodukt für den Fuß?” „Ja, und nimm auch etwas davon fürs Gesicht. Deine Haut wird es Dir danken.” Ich: „Ne, da mache ich gerade gar nichts drauf.” Sie: „Ja, das sehe ich. Glaube mir, Deine Haut braucht jetzt etwas Unterstützung.”

Zu gewinnen: die vier besten Produkte von Babor

DOCTOR BABOR_Repair Cellular_Ultimate_Repair_Cream

‚Ultimate Repair Cream‘ von Doctor Babor, circa 102 Euro

Später füllten wir etwas davon in einen meiner kleinen Reisetiegel ab, damit ich noch etwas davon habe, wenn Justine wieder abgereist ist.

Nun, was soll ich sagen… Mittlerweile bin ich stolze Besitzerin des großen Glastiegels geworden.

Ich verwende die Creme nicht mehr für den Fuß oder die unterernährten Stellen in meinem Gesicht (gibt ja keine mehr).

Ich verwende sie jetzt, aber psssst, weil ich etwas süchtig nach dem medizinischen Geruch geworden bin.

Hi-tech Creme aus 8 Kräuteressenzen

Die Creme ist das Erfolgsrezept, auf dem das Unternehmen aufgebaut wurde. Ihre Grundformel wurde von dem Chemiker Michael Babor himself 1955 zum Patent angemeldet. Das sogenannte Biogen-Kräuterextrakt (aus Rosmarin, Ginseng, Brennnessel, Braunwurz, Brunnenkresse, Sauerampfer, Erdrauch und Blasentang) wurde entwickelt, um Narben besser verheilen zu lassen. Erst danach gründete er eine Kosmetikfirma – Es war schon immer eine gute Idee, die Wirkungsweise vors Marketing zu stellen.

Weniger Reinigung ist mehr

Als ich neulich bei der Kosmetikerin war, scannte sie meine Haut auf irgendwelche Mängel hin. Sie wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, was ich verwende und, ob ich überhaupt viel tue. Dann war sie überrascht wie wenig trocken und ‚aufgepolstert‘ meine Haut sei und wie unverhornt – Letzteres war mir neu. Normalerweise werde ich von Profis gern darauf hingewiesen, doch bitte öfter ein Peeling zu unternehmen. Das tue ich dann nur alle ein bis zwei Wochen. Aber dafür wohl effizient. Und zwar mit dem ‚Enzyme Cleanser‘ (ein aufschäumendes Pulver für ein super sanftes aber effektives Peeling). Außerdem wasche ich seit einiger Zeit öfter mal nur mit Wasser.

Reinigungspulver ‚Enzyme Cleanser‘ mit Vitamin C von Babor, circa 22 Euro
Ampulle mit Mikrosilber – wirkt antibakteriell und beruhigend, 7 Stück circa 40 Euro
Der perfekte Brauenstift kommt in zwei Farben und von Babor, circa 13 Euro

Reinigungspulver ‚Enzyme Cleanser‘ mit Vitamin C von Babor, circa 22 Euro

Ampulle mit Mikrosilber – wirkt antibakteriell und beruhigend, 7 Stück circa 40 Euro

Der perfekte Brauenstift kommt in zwei Farben und von Babor, circa 13 Euro

Ideal für eine hyper-sensible Haut

Gereizte Stellen aufgrund von Heizungsluft oder Kälte? Oder eine extrem irritierte, entzündete Haut? Das kleine Ampullen-Fläschchen ‚Microsilver Concentrate‘ mit Mikrosilber sorgt für eine schnelle antibakterielle Reizlinderung – Spezialpflege für hyper-sensible Haut. Das ist eine Soforthilfe, die ich spüren kann. Kann man theoretisch auch im Medizinschrank bunkern.

Das perfekte Brauenwerkzeug ist ganz einfach

Seit Jahren beißt dieser zweiseitige, klassische Brauenstift alle Neuerscheinungen weg, die versuchen seinen Platz in meinem Schminkbeutel einzunehmen. Gels, Puder, Primer, Kämmchen, was zum Anrühren: am Ende gewinnt immer dieser Stift und zwar in Sachen Farbe, Handhabung und Langzeitergebnis. Er macht schöne, perfekte, natürlich wirkende Brauen und zwar sofort und bis spät in die Nacht hinein.

Gesamtwert des Pakets: 177 Euro.

Teilnahmebedingungen: Kommentiere etwas Lustiges/Unterhaltsames (z.B. eine Anekdote oder unnützes Wissen) unter diesen Artikel. Der Kommentar, der uns am besten gefällt, gewinnt. Den Gewinner geben wir am darauf folgenden Tag bekannt, ebenfalls in der Kommentarfunktion. Zusätzlich kontaktieren wir ihn per e-Mail.

Der Rechtsweg ist – wie immer – ausgeschlossen.

Photo By: Babor
23 Kommentare zu
“Tür 1: Meine vier Lieblingsprodukte (die besten!) von Babor im Paket”
  • Unnützes Wissen: Ich habe neulich gelesen, dass die Amerikaner die Schreibweise „color“ oder „favorite“, also ohne „ou“ wie in England, aus Spargründen eingeführt haben. Weil beim Inserieren in Zeitungen jeder Buchstabe extra kostete…!

    Frohen 1. Dezember 🙂

  • Das Allheilmittel aus Serbien ist selbstgebrannter Schnaps, auch Rakija genannt. Man kann ihn trinken, auf jegliche Art von Wunden geben (Vorsicht brennt wie Hölle), Ohrringe desinfizieren, und Spiegel reinigen. Einfach toll!

  • Ich hab letzte Woche, nach 16 Jahren Führerschein, gelernt, dass man anhand des Piktogramms der Tankanzeige sehen kann, auf welcher Seite vom Auto der Tankdeckel ist….

  • Anekdote & Unnützes Wissen zu gleich: Gegen Bronchitis und Husten hilft Gänseschmalz!
    Dieses Hausmittel durfte ich damals als Kind – dank meiner Mutter – öfters mal austesten.
    So wirklich überzeugt & erfreut war ich als Kind nicht, ABER es hilft: Wenn der Husten quält,
    einfach Brust und Rücken mit Gänseschmalz einreiben! :’D Viel Spaß beim Entfernen der
    Fettflecken & ich wünsche eine hustenfreie Weihnachtszeit <3

  • Unnützes Wissen ist auch meine Lieblingskategorie im ÖPNV 🙂 da lese ich das immer. Und zum Thema Weihnachten: angeblich singen mehr als 50 Prozent der Amerikaner Weihnachtslieder für Haustiere. Eine deutsche Vergleichsstudie würde ich dazu sehr begrüßen. Und ob das Fische auch hören? Dann muss ich morgen anfangen und hoffen, dass sie auch schlechtes Singen tolerieren wenn es dafür leckere Shrimps gibt.

    Zum Thema Beauty kann ich auch was beitragen: das Enzympeeling ist wirklich super, auch für empfindliche Haut! alles andere kenne ich bisher nicht.
    LG Katrin

  • Hallo 🙂
    Meine Oma wurde 85 Jahre alt und ich stand mit meiner Mum zusammen im Bad und wir haben uns geschminkt. Da seufzst sie einmal laut und sagt, dass sie manchmal gerne wieder 25 wäre, mit so einer tollen Haut. Sie stand vor dem Spiegel und zog vorsichtig am Lied und betrachtete sich kritisch im Spiegel. Meine Mum ist erst 49, sie sieht super aus und strahlt nur so vor Lebensfreude. Daher musste ich laut loslachen und habe meine Wangen zusammengedrückt, die Stirn in Falten gelegt und den Knautschhund aus einer Kosmetikwerbung nachgemacht. „Siehst du Mum, so sehe ich aus, wenn ich das Studium hinter mir habe – und dann bin ich noch nicht mal 30“. Wir haben viel herumgealbert, gelacht und hatten einfach eine tolle Zeit zusammen.
    Sie hat ein paar Lach-, Erfahrungs- und Lebensfältchen, aber das macht sie doch gerade aus – meine absolute Lieblingsmum (okay, ich habe nur eine, aber sie ist ein wahrer Schatz). Mit dem Set würde ich sie gerne überraschen und auch innerlich zum Strahlen bringen 🙂
    Unnützes Wissen: 1993 hat mein Freund einen G.I. Joe geschenkt bekommen, der von seiner Traumhochzeit vorschwärmte, währed seine Schwester eine Barbie bekommen hat, die nur zwei Sätze sagen konnte: Die Rache ist mein! und Attacke! XD

    Viele Grüße
    Sarah

  • Ich saß gestern in der Straßenbahn, mir gegenüber zwei Jungs, ca. 12 oder 13. Sie unterhielten sich über ein Mädchen, dann der eine: „ey, wenn ich so ne tolle Freundin hätte wie die, würd ich ihr jeden zweiten Tag Rosen kaufen!“
    Ich habe Hoffnung für die Zukunft unserer Töchter!!!

  • Ich war erst mit 29 das erste Mal bei der Kosmetikerin. Völlig verkatert stolpere ich in der Mittagspause in ihr (Barbor)Studio in der Hoffnung, ein concealer zu finden, der meine Augenringe etwas mildern würde, um mich beim nächsten Meeting nicht sofort zu verraten. Ihre Antwort: „was Sie brauchen ist kein concealer sondern eine gründliche Reinigung! Und ein Pfefferminz-Bonbon“
    Seitdem großer Barbor-Fan. Und Kosmetikerin-Fan natürlich 😂

  • Kurze Zwischenmeldung, muss sein:
    Ich liebe Euch! Ihr seid die tollsten Leser, die man sich wünschen kann. Nicht einmal auf Nachrichtenseiten lese ich so gut geschriebene Kommentare.
    Wir haben vielleicht nicht die meisten Leser, aber die besten.
    Liebe Grüße,
    von einer glücklichen Kathrin

  • Die Abkürzung X-Mas für Weihnachten hat ihren Ursprung im frühen Christentum. In der griechischen Sprache ist der erste Buchstabe im Namen von Jesus ein X.

    Nur noch 23 Tage, bis der Stress ausbricht, also genießt die Adventszeit und entspannt Euch, solange es noch geht…

    Viele Grüße,
    Petra

  • Neugeborene können zwischen Affengesichtern unterscheiden.Man präsentiert den Säuglingen ein Bild eines Affengesichts und habituiert das Baby auf dieses Bild. Nun zeigt man dem Baby 2 Bilder von Affengesichtern,denn ein neues Affengesicht wird mit dem Alten kombiniert gezeigt. Die Säuglinge schauen länger auf das neue unbekannte Affengesicht.Gegen Ende des ersten Lebensjahres verlieren die Babys dann diese wundervolle Fähigkeit.

  • Neulich in Kreuzberg: Gemeinsam mit Tochter und Tochterfreund unterwegs.

    Kommt uns ein junger Türke entgegen.

    Er zum Freund: „Hast ne hübsche Freundin! Pass auf sie auf!“

    Und der hat bis heute aufgepasst…

    Street-stories… alles Liebe, Sabina

  • Da gehe ich doch eben ins Wohnzimmer – Hunde schlafen Mann natürlich auch. Der Kater benutzt den Teppich als Kratzbaum und aus dem Fernseher tönt es laut in ARD “ I´m dreaming of a white Christmas“. Ein Blick auf den Bildschirm und das Restszenario und mein Tag ist gelaufen 😀 Mal schaun, wie es im Hause K morgen so weitergeht…

  • Ich weiß nicht, wie andere es schaffen: Beruf, Haushalt, Bücher schreiben, Twitter, Insta-Storys, Artikel, Kaffeetrinken mit Freundinnen, am Abend Wein trinken, am nächsten Morgen dankbar für alles sein und einen Abenteuerurlaub planen. Ich. Weiß. Es. Nicht!

  • Hallo an alle geistreichen Kommentatoren, also an alle: Ich habe die Entscheidung lange vor mir hergeschoben an diesem verregneten Sonntag. Ihr hättet alle das Geschenkpaket verdient!
    Aber wir haben ja noch 23 weitere tolle Türen. So soll es für heute die Susan sein, die mich dauerhaft zum Schmunzeln brachte und hiermit gewinnt – Herzlichen Glückwunsch, liebe Susan! Ich schreibe Dir gleich eine e-Mail an Deine hinterlegte Adresse und frage nach Deiner favorisierten Augenbrauenstift-Farbe und Anschrift… Einen Frohen 1. Advent für alle! Und viel Erfolg bei den weiteren Türchen!

  • Babor find ich richtig klasse,
    Bei diesem Paket ich gar verblasse.
    Ich wünsch Euch allen ganz viel Glück,
    Auch wenn ich mir am meisten die Daumen drück!

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: