Trends: Herrenmode 2019

Herrenmode 2019: Was bieten die Modevisionäre an? Außer den weiterhin hoch gezogenen Socken in Sneakern und Sandalen – meine Kurzanalyse: Mit einer gelben Hose (unten findet ihr alle Varianten in einer Laufsteg-Galerie) ist man ganz vorne mit dabei und dennoch auf der sicheren Seite. Das kann man über die meisten anderen Vorschläge nicht sagen. Ansonsten halte ich mich aber raus und lasse lieber männliche Kollegen und Bilder sprechen. Zwischen clownesk und belanglos bewegen sich die Kritiken. Stilexperte Jeroen van Rooijen von der NZZ schreibt auf Facebook: „Oh Mann, ich freu mich so auf den Frühling 2019 mit Prada – endlich kann man für viel Geld wie ein totaler Vollidiot aussehen, ohne dafür bei Gucci einkaufen zu müssen!”

Prada, Sommer 2019

 
Alfons Kaiser schreibt in der FAZ: „Selbst bei Dolce & Gabbana, die bisher bei aller Publikumsorientierung ihren Stil zu halten wussten, herrscht plötzlich bestürzende Beliebigkeit.”
Stephan Meyer, der bis 2015 Creative Director der deutschen Harper's Bazaar war, kommentiert einen Look von Louis Vuitton: „Erst wenn man etwas raus ist und Distanz hat, merkt man, wie ridiculous alles ist!” Vor Ort wird der neue Herrenmodendesigner Virgil Abloh natürlich gefeiert. Wofür?
Keiner schafft es, den Spagat zwischen Prollkultur und edlem Zwirn natürlicher wirken zu lassen. Seine Outfits sind für Männer gemacht, die vom vielen Krafttraining zu dicke Oberschenkel für klassische Anzüge haben; aber auch für jene, die bouncen können. Endlich sieht die Rich-Rapper-Robe so elegant wie sie auch kostet (außer das durchsichtige weiße Logo-Shirt). Und der steife Investment-Banker sieht in den Hosen von Abloh wenigstens so aus als wäre er locker.

Louis Vuitton, Sommer 2019

 

Sacai, Sommer 2019

Am besten gefällt mir die Sacai-Kollektion von Gründerin und Kreativchefin Chitose Abe. Die Kombinationen sind aus dem Bauch heraus stimmig. Einzelteile sollten für fast jeden in die Garderobe integrierbar sein. Natürlich ist hier wieder alles super fein verarbeitet: Die Wollstoffe entstanden z.B. in einer Zusammenarbeit mit der 155 Jahre alten Weberei Pendleton. Sie bilden eine gute Kombination mit den Sporttextilien, die ebensogut das Wasser absorbieren können. Die hier gezeigten Nike Sleeves, Leggings und Sneaker („LDV/Daybreak” und „Blazer/Dunk”) sollen ebenfalls im Januar auf den Markt kommen.
 

Gelbe Hose für den Sommer 2019

Die Hose ist grell- bis sonnengelb, bei Dior und Louis Vuitton mit Bundfalte. Worauf sich alle einigen können ist der lockere Sitz. Bloß nicht zu eng tragen, auch das Modell von Prada nicht! Beliebtes Oberteil dazu sind Blousons und Pullover. Wer hat Eurer Meinung nach die beste Hose ins Rennen geschickt?
 

Total Denim Looks, Sommer 2019

Die Allover-Jeanslooks sind einerseits durch, aber andererseits aus der Mode (erst einmal) auch nicht wegzudenken. Da freut man sich über die Variante vom Herrenschneider Zegna, die von der Idee so verkehrt und von der Umsetzung so richtig ist...
 
Photo Credit: Catwalkpictures

Ähnliche Beiträge

Herren Street Styles von den Schauen für 2020
Die besten Herren Street Styles von den Modeschauen für Sommer 2020 aus Mailand und Paris – Wir wünschen gute Inspiration für die heißen Tage! Wer eins ist mit sich und seinem Stil, kann Muster und Farben kombinieren, bis es kracht! Aber Vorsicht, das kann wirklich nicht jeder.
Weiterlesen...
Top-Trends von der Top-Herrenmodewoche
Vorsicht nass! Die Herrenmode 2020 setzt auf den Wet-look, Ballonseide-Shorts, die aussehen wie vom Regen durchnässt. Wir vergleichen MSGM, Givenchy, Salvatore Ferragamo, Outdoor-Marken aus Deutschland und ein Frisuren-Styling, an das man sich in drei Tagen gewöhnen kann.
Weiterlesen...

Kommentare

  • Dittel sagt:

    Ist die idiotisch Mode der engen Hosenbeine nun endlich vorbei?
    • Kathrin Bierling sagt:

      Auf dem besten Weg!
    • Max M. sagt:

      Prada!!! 🙏
      • Lisa sagt:

        Ich finde die gelbe Hose von Louis Vuitton am besten.

        Liebe Grüße,

        Lisa