Mai 2018: In the mood for…

Ärmellos und voll seriös. Das geht, z.B. mit der Sommerweste von Maison Common. Sie ist aus 100 Prozent Baumwolle und in Deutschland gefertigt. Für alle, die Qualität, Passform und Raffinesse der Modemarke Rena Lange so sehr vermissen wie ich: Rieke Common war bei der 2015 leider eingestellten Modemarke bis 2008 Designerin. Davor lernte sie bei Oscar de la Renta ihr Handwerk. Für ihr eigenes Label – Maison Common – tobt sie sich herrlich aus und bleibt ihren Werten, was Verarbeitung und Phantasie angeht, treu. Für Modepilotleser hält sie etwas Besonderes bereit – siehe ganz unten.

Weitere Lieblinge im Mai: Viktoria Strehle (Tochter von Gabriele und Gerd Strehle, die einst Strenesse groß machten) eröffnete in München ihren ersten eigenen Store, hier geht es zum Artikel >>> • Für den nächsten Sommerurlaub fand ich ein neues UV-Haarschutz-Spray, das viel verspricht und – Halleluja – auch mal in Reisegröße erhältlich ist (siehe unten) • Von Sisley Cosmetics gibt es ein neues Feuchtigkeitsserum – ideal unter jeder Gesichtscreme und gleichzeitig das perfekte After-Sun-Produkt.

Der Feuchtigkeitsbooster als After Sun

Hydra Global Serum After Sun Booster Modepilot

Hydra-Global Serum: Neue Feuchtigkeitsspenderformel von Sisley Cosmetics

Flakon und die helle Schilffarbe kommen Sisley-Jüngern vielleicht bekannt vor: Hydra-Global gibt es seit einigen Jahren als 40ml-Feuchtigkeitspflege. Das neue Hydra-Global Serum ist leichter und bindet durch neue Aktivstoffe, wie z.B. den teuren Iris-Extrakt, die Feuchtigkeit noch besser. Der ebenso enthaltene Johannisbrotsamen-Extrakt soll dafür sorgen, dass der Hyaluronsäuregehalt gesteigert wird. Wie auch immer: Die Haut dankt es einem nach dem Sonnenbad erst recht und ich finde es gut, kein extra Aftersun-Produkt für den Sommer zu benötigen.

Das Haarschutz-Spray als Reisegröße

Ich möchte mir nicht ausrechnen, wie viel kostbare Lebenszeit ich schon mit dem Nachfüllen von Reisegrößen verbracht habe. Aber es hilft ja nichts, wenn man leicht reisen möchte. Das Einzige, was mir in Reisegrößenformat bislang noch fehlte, war das Haarschutz-Spray für den Sommerurlaub. Nicht, dass ich jemals das Gefühl gehabt hätte, meine Haare wären durch ein Haarschutz-Spray weniger trocken und blond geworden, aber man möchte auch nicht ausprobieren, wie trocken und blond sie ohne Verkaufsempfehlungen des Friseurs werden würden.

Goldwell Sun Reflects Modepilot UV Protext Schutz Spray Reisegroesse

Schützt davor, dass Meersalzkristalle bei Sonneneinstrahlung auf dem Haar nicht verbrennen.

Tipp: Alle zwei bis drei Stunden erneut aufsprühen, damit ein Farb- und Feuchtigkeitsverlust bestmöglich verhindert, bzw. ausgeglichen wird. Die 150 ml oder 30 ml großen Sprühflakons bekommt man in Goldwell-Salons für knapp 19 und knapp 4 Euro (Goldwell Salonfinder >>>).

Die Sommerweste als permanenter Begleiter

Ich hatte mich schon verliebt, als ich die graue Baumwollweste mit ihren bunten Streifen und Quasten Monate vor Verkaufsstart im so genannten „Lookbook” entdeckte. Dort wird sie extravagant über einer grünen Seidenbluse und einem bunten Tüllrock getragen. Ich liebe diesen Look! Er ist fürs nächste pompöse Sommerfest als Idee vorgemerkt. Das Schöne an der Weste ist aber auch, dass ich sie zu Geschäftsterminen, auf Reisen und demnächst auf einer Designwoche in Osteuropa tragen kann. Damit fühle ich mich bei 16 bis 30 Grad perfekt angezogen.

Aber jetzt kommt’s: Leider bekommt man sie nicht mehr. Ich fragte bei der Marke Maison Common nach und tadaa! Für Euch nähen sie die Weste auf Wunsch noch einmal nach, denn etwas Stoff gibt es noch. Statt 899 Euro wird sie dann nur noch 720 Euro kosten und ein Seidentuch mit Kolibri-Druck der Marke gibt es noch obendrauf. Bei Interesse einfach eine e-Mail schreiben an info[@]maisoncommon.com oder an hello[@]modepilot.com und wir leiten diese dann weiter.

Photo By: Maison Common, Sisley Cosmetics, Goldwell
2 Kommentare zu
“Mai 2018: In the mood for…”

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: