Umsonst-Profistyling bei Topshop

Stylingberatung? Brauche ich diese als Modepilotin überhaupt? Nach 33 Jahren intensiver Auseinandersetzung mit dem Textil und nach 10 Jahren Modepilot kann ich sehr gut einschätzen, welche Teile aus den neuen Kollektionen zu mir passen und welche nicht. Ähm, nö.

Der Personal Shopping Test

Ich teste das Angebot von Topshop, der modischen Massenmarke aus Großbritannien. Angeblich, so heißt es, arbeiten da nur Top-Stylisten, richtig gute Personal Shopper. Ich werde überrascht sein ob der neuen Möglichkeiten für meine Garderobe. Ich finde jedenfalls die Kombination aus eher preiswerter Mode und Personal Shopping spannend. Zumal die Beratung in Luxusboutiquen teilweise recht unheimlich ist.

Ich habe einen Termin bei Setareh Jafarzadeh in der brandneuen Filiale am Marienplatz in München (über die Telefonnummer +44 786 461 32 59 landet man direkt in München und kann einen Termin ausmachen). Bislang bietet nur diese Filiale in Deutschland diesen Service an.

Setareh hatte sich auf mich vorbereitet per Formular, das ich vorab ausfüllen sollte mit Fragen zu meinen Gewohnheiten und meinem Stil. „Ich habe da schon ein paar Ideen“, sagt sie und steuert mit mir schnurstracks auf eine weiß-grün gestreifte Baumwollbluse zu. Die hatte ich bei meiner kleinen Vorrecherche im Onlineshop schon gesehen, aber keines weiteren Blickes gewürdigt.

Topshop Boutique Bluse Modepilot

Grün-weiß gestreifte Bluse aus 100 % Baumwolle von Topshop Boutique, auch über de.topshop.com

Die Auswahl

Jetzt hält meine Personal Shopperin Setareh die gestreifte Bluse in zwei Größen für mich in der Hand. Sie ist überzeugt. Immerhin: Schnitt und Stoffqualität sind beeindruckend hochwertig. „Probier sie einfach mal an!“ Weiter geht es zu den Unterteilen: Setareh greift nach einer midilangen und maxiweiten Seidenhose mit Tunnelzug (gar nicht mein Ding!) – immerhin in meiner Lieblingsfarbe Dunkelblau. Als Alternative nehmen wir noch eine ausgefranste Jeans in Cremeweiß mit. Puh. Ich sage nichts. Heute gebe ich mich total aufgeschlossen.

Setareh packt ihren Arm immer voller, ich lächele zustimmend und stelle Fragen. Setareh arbeitet seit Jahren als Stylistin und hat sich in den Themen Stilberatung und Personal Shopping fortgebildet, bevor sie bei Topshop eine dreistündige Bewerbung durchlief. Sie und ihr Kollege (verantwortlich für Topman) arbeiten in der Münchner Filiale fünf Tage die Woche.

Ich entdecke ein aufwendig gearbeitetes Spitzentop, das mich an eines der 500-Euro-Teile der Luxusmarke Zimmermann erinnert. Das würde ich gern anprobieren. Setareh: „An die hatte ich auch schon für Dich gedacht.“ Ich solle dazu eine Blue Jeans tragen. Yep.

Jeans High Waist Topshop Boutque Modepilot

Ausgefranste High Waist Jeans von Topshop Boutique, auch über de.topshop.com

Die Anprobe

Mit einem Berg von Kleidungstücken, darunter auch ein Abendkleid, zwei Kimonos und eine Oversize-Jeansjacke betreten wir eine geräumige Umkleidekabine mit privater Atmosphäre. Sie ist den Personal-Shopper-Buchern vorbehalten. Ich komme mir vor wie in einer Luxusboutique – nur, dass keines der ausgewählten Kleidungsstücke über 117 Euro (die Seidenhose) kostet.

Umkleidekabine Topshop MOdepilot

Die Umkleidekabine im Personal Shopper-Bereich beim Münchner Topshop

Während ich die an der Gitterwand hängenden Kleidungsstück nacheinander anprobiere, werden mir immer wieder Kleider gebracht, die mir auch stehen könnten. Kleider, nach denen ich nie gegriffen hätte, und dann doch richtig gut an mir aussehen. Ich bin… wieder überrascht. Besonders angetan hat es mir aber nach wie vor das cremefarbene Spitzentop.

Spitzentop Topshop Modepilot

Das aufwendig gearbeitete Spitzentop von Topshop kostet gerade einmal 76 Euro, auch über de.topshop.com

Im Onlineshop trägt das Model das Spitzentop zu einer schwarzen Schlaghose. Das sieht ok aus. Ich bin mittlerweile aber ganz der Meinung meiner Stylistin und finde eine ausgewaschene Hochwasser-Jeans oder eine midilange Seidenhose viel cooler dazu.

Dunkelblau Seide Hose Modepilot Topshop Boutique

Dunkelblaue Midi-Hose aus 100 % Seide von Topshop Boutique, auch über de.topshop.com

Die Kombination aus dem cremefarbenen Spitzentop mit der dunkelblauen Seidenhose ist im Sommer ein Geht-immer-Style. Ihn kann ihn morgens mit weißen Supergas tragen und den Look per Schuhwechsel richtig elegant werden lassen – sogar für einen Opernbesuch optimieren. Nur zu viel Busen könnte bei dem tiefen Ausschnitt einen Ticken zu sexy aussehen.

Eine weitere Kombination, die ich gestern Abend im Hofgarten testete und, über die ich sehr glücklich bin: das Spitzentop zur Original „Pedal Pusher“-Jeans von Closed aus den Achtzigerjahren – da hatte Setareh wieder so was von Recht, als sie mir eine verkürzte, ausgewaschene Karottenjeans dazu empfahl, tausend Dank!

Diese Schuhe passen dazu (zum Beispiel):

[rev-carousel ids=“7576277,993237,13132040,11865536,1236543,13193673,12633326,12632780,11527346,5689307″]

Mein Fazit

Diesen Service möchte ich allen empfehlen! Ich selbst werde den KOSTENLOSEN SERVICE mindestens einmal zum Saisonstart buchen. Mit meinen vier Kleidungsstücken (die abgebildeten 4) bin ich sehr zufrieden. Und keine Angst! Die Personal Shopper haben die Topshop-Markenphilosophie verinnerlicht: dem Kunden nichts aufdrängen. Nur ehrlich beraten!

Photo By: Topshop, Modepilot
5 Kommentare zu
“Umsonst-Profistyling bei Topshop”
  • Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Das Personal Shopping muss ich jetzt auch unbedingt ausprobieren. Weißt du, ob es den Service auch in Berlin gibt und wenn ja, wo man einen Termin buchen kann? Online konnte ich, auch zum Münchner Service, neben eurem Artikel leider noch gar nichts finden …

    • Liebe Mira,
      bislang bietet nur Topshop/Topman in München diesen Personal Shopper Service in Deutschland an. Wenn Du demnächst nicht nach München kommen solltest, dann vielleicht mal nach London? Dort haben sie den Service auch.
      Liebe Grüße,
      Kathrin

  • Ein wunderbarer Bericht, macht richtig neugierig, um nicht zu sagen ……“will haben!“
    Wieder einmal ein Beweis mehr dafür, dass man anderen Berufen mehr Respekt entgegen bringen darf.

  • Ich bin gestern mehr zufällig in Setis Arme gerannt , wollte lediglich 2 Hoodies probieren und habe am Ende mit 2 neuen Outfits und einem weiteren Termin den Laden verlassen. Da ich selber im Retail arbeite und meist nach dem Motto shoppe „Was ich nicht im Laden tragen kann, kommt nicht in den Kleiderschrank“, ist der Service eine tolle Möglichkeit, neue Sachen auszuprobieren und auf 1600qm nicht den Überblick zu verlieren. Von der Möglichkeit die Schlange an der Anprobe zu umgehen mal ganz abgesehen 😉

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: