Prabal Gurung zeigt in Berlin

Na das ist doch mal hoher Besuch in der Haupstadt! Prabal Gurung wird während der Fashion Week Berlin seine Resort Kollektion 2018 auf dem Laufsteg präsentieren. Allerdings ist nicht klar, ob nur seine Kollektion die Reise über den großen Teich antritt oder der gebürtige Nepalese selbst auch mitkommt. Vergangenes Jahr war das Label  Cushnie et Ochs im Zelt zu Gast. Das war schön, aber auch ein bisschen merkwürdig, weil nach der Show der Laufsteg einfach leer blieb und das Duo Carly Cushnie and Michelle Ochs keinen Gruß in das Publikum sendete. Wir haben jedenfalls bei ihm nachgefragt.

Update: Er kommt!

Der Wahl-New Yorker Gurung begründete sein Gastspiel so: „Berlin ist so eine kreative und liberale Stadt. In Hinblick auf die soziale und politische Landschaft hier in den U.S.A. und international, ist es inspirierend, dass es eine Stadt gibt, die aus so viel Hass und Intoleranz zu einer der offensten Städte gewachsen ist und so viele Minoritäten und Subkulturen willkommen heißt.“ Der Designer zog zuletzt mit seiner Kollektion für die kommende Wintersaison die Aufmerksamkeit auf sich: Das Casting war divers, ethnisch und kleidergrößenmäßig. Dazu schickte er jede Menge T-Shirts mit Statements über den Laufsteg, darunter Slogans wie „This Is What A Feminist Looks Like”, „I Am An Immigrant” und „Our minds, our bodies, our power“. Sein Statement zum Ausgang der US-Wahlen (wir berichteten >>). Melanie Trump würde er allerdings durchaus einkleiden, wie er vergangene Woche beim Copenhagen Fashion Summit sagte. Sollte sie sich für eines seiner Kleider entscheiden, dann entschiede sie sich auch für seine Werte.

Der Ausflug hat aber nicht nur einen ideellen, sondern auch einen strategischen Hintergrund: Gurung ist auf Expansionskurs und hat den europäischen Markt im Visier, nachdem er bereits in London bei Selfridges geführt wird.

Prabal Gurung

Prabal Gurung

 

Photo By: Catwalkpictures

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: