GNTM: von der Schlammmschlacht zum Schrottplatz

Seit 2008 dokumentieren wir den unermesslichen Unterhaltunsgwert von GNTM und Heidis Määääädchen. WIR schauen aus Recherchegründen, damit IHR es dank dieser Zusammenfassung nicht mehr tun müsst.

Willkommen zurück im Modezirkus der Mama Klum. Das Tal der Tränen (Umstyling letzte Woche) habe ich leider verpasst. Sorry. Aber große Veränderungen im Bezug  auf die Haare kann ich auf den ersten Blick eh‘ nicht entdecken: Fotograf Kristian Schuller läßt alle im Burningman Outfit mit Staub, Schlamm und Dreck beschießen. In Dreiergruppen geht es vor die Kamera und in die Schlammschlacht. Heidi – mit Sicherheitsabstand – ruft munter: „Mehr Dreck!“

 


Heidi bekommt dann irgendwann den Wasserschlauch in die Hand, irgendwie muss man die Gute ja ruhig stellen. Herr Schuller fleht: „Bitte nur nicht auf mich!“ Ob die Heidi das schafft? Wie Fred the Fireman agiert the Heidi an der Spritzpistole. Wasser marsch!

In der Model-WG gibt es anschließend erst mal Ärger. Was für ein Saustall! Ich möchte echt nicht wissen, wie es bei denen zu Hause aussieht. Wahrscheinlich räumen die Mamas den Mädels sonst hinterher. Na bravo! Um von der Unordnung abzulenken, kommt Tänzerin Nikeata Thompson zum Catwalk-Coaching. Dafür gibt es – oh, die liebe Werbung – erstmal News von Levi’s. Mit den Topmodels wohlgemerkt. Die tragen 501 Skinnies, die man hier zum Beispiel kaufen kann.

GNTM-Levis-Topmodel

Die Topmodels in der Levi’s Skinny.

 

Gleich danach erklärt Michael (inklusive Pharell Gedächtnishut), dass bei der nächsten „Äliminäschen“ (ich übersetze das jetzt mal vornehm mit „Entscheidung“, man kann aber auch banal „Rausschmiss“ sagen) jemand gehen muss. Wirklich? Vielleicht auch schon früher?

Shape-Shooting

Nur vier Määääädchen dürfen dann zum Casting des Fitness-Magazins Shape nach San Francisco. Was ganz klar auch zum Neid der Kolleginnen führt. Ob das so ein Spaß wird? Boxweltmeisterin Christina Hammer gibt ein extrem hartes Workout vor. Aber entscheiden muss sich die Shape dann doch: Covergirl wird Celine. So langsam komme ich mit den Namen hinterher.

Parallel in L.A. pennt die Hälfte von Team Michael um fünf Uhr nachmittags immer noch. Das würde ich auch mal gerne.

 

Auf zum Schrottplatz

Passend zum „Äliminäschen-Walk“ wird auf einem Autofriedhof geshootet. Wie Las Vegas Go-Go-Girls mit einem Touch Amazone geht es auf den steinigen Laufsteg durch den Schrottplatz. In Dreier-Gruppen startet Team Michael, der sich kaum noch auf seinem Jurystuhl halten kann. Team Thomas krabbelt aus den Autowracks hervor, macht es aber nicht so gut wie die Michi-Mädels. Trotzdem findet Uns-Heidi es supi!! Aber bevor die Fotos verteilt werden, macht die Heidi es noch einmal spannend. Drei Mädchen kommen direkt weiter und fliegen ‚gen Paris. Der Rest muss vor die Jury. Mannomann, sind manche dünn! Das fällt bei dem Outfit erst recht auf. Alle werden eifrig durchgewinkt, am Ende wackeln Melina und Sabine. Leider trifft es dann Melina. Schade, dass immer die Netten zuerst gehen müssen.

 

Dafür geht es nächste Woche ans Eingemachte. Catwalk in der Wrestling-Show! Boum, Bang, Kreisch!!!!!

Photo By: Header: ProSieben/Kristian Schuller, Rest Instagram cder Models, PR Levi's

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: