GNTM: Alles neu? Naja, fast.

Seit 2008 dokumentieren wir den unermesslichen Unterhaltunsgwert von GNTM und Heidis Määääädchen. WIR schauen aus Recherchegründen, damit IHR es dank dieser Zusammenfassung nicht mehr tun müsst.

Wir haben die erste Folge der 12. Staffel von „Gärmanies näksst Topmodäll“ ein bisschen sacken lassen, bevor es heute in die zweite Sendung geht. Die große Erst-Kandidatinnen-Auswahl ist ja immer ein bisschen wie die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen und wer will schon eine Stecknadel im Heuhaufen suchen… Die Jury ist auch besetzt wie ehedem, also lehnen wir uns zurück und warten ab, bis es interessanter wird.

Modepilot-GNTM-News

GNTM-Trio wie gehabt: The Michi, The one and only Heidi und The Thomas

ABER:  Wer glaubt, dass Heidi weiter macht wie immer, irrt. Frau Klum hat an ihrem Konzept gefeilt. Das sind die Änderungen, die Ihr wissen müsst, bevor es heute wieder auf die harte Suche nach „der Einen“ geht. The one, die – ihr wisst schon – das Auto bekommt. Die Eine, die den Klum-Knebelvertrag unterschreiben muss, die aufs Cover eines Frauenmagazins und vielleicht danach auch in den Dschungel darf!

Die Änderungen bei GNTM

Nix mehr mit großen Castings, dieses Jahr läuft die abgespeckte Version von GNTM. Es gibt wieder zwei Teams, aber die Määääädchen mussten sich nicht mehr vor Heidi, sondern ZUERST vor the Thomas und Michi beweisen. Team Schwarz, Team Weiß. Schnell noch mal zur Erinnerung, The Thomas (Team Schwarz) zeigt gerne Oberarme, auch wenn es das T-shirt nicht hergibt, The Michi ist der Designer in Weiß. Heidi kommunizierte die Vor-Vor-Auswahl von zu Hause in L.A. ganz lässig per Whats-App mit den Herren, nur blöd, dass es im TV kaum leserlich war. Jeder durfte sich 25 Mädels aussuchen: von russischer Professioneller bis zum Mädel vom Lande ist alles dabei. Die finale Auswahl fand am Flughafen Kassel statt. Ich wusste gar nicht, dass Kassel einen Flughafen hat.

Schiff statt Modelvilla. Von Kassel durfte ein Teil der Kandidatinnen dann direkt im Flieger nach Marseille. Ein Teil wohlgemerkt. Denn am Ende der Vor-Vor-Auswahl trat Heidi dann doch noch in Aktion. Damit man nicht vergisst, wer die Heidi ist, trug sie ein großes, rotes „H“ auf dem Shirt. Steht für – ach, das lassen wir einfach mal umkommentiert. Sie siebte noch mal aus, denn „es geht schließlich auch um Personality“. Und manchmal fehle dann eben auch das gewisse Etwas. Ach Heidi, wie haben wir diese Sätze vermisst?! Wunderbar, erst jetzt sind wir back bei GNTM.

Eine neue Regel gibt es auch: Die Kandidatinnen können, nicht wie sonst, nur beim Entscheidungs-Walks aus der Show fliegen. Die Jury kann jetzt zu jeder Zeit, ein potenzielles Topmodel aus der Show kicken. Oups. Obwohl die Zicken bleiben ja meistens im Rennen, schon wegen der Einschaltquote.

Photo By: via Facebook GNTM

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: