RĂŒckkehr zur Weiblichkeit

Ein Blick auf die Street Styles der abgelaufenen Fashion Week New York ist diese Saison fĂŒr mich ein wahres Fest. Der große Gender Bender-Hype, also das Verschwimmen der Geschlechtergrenzen in der Mode, scheint einen Gegentrend ausgelöst zu haben: Die RĂŒckkehr zur Weiblichkeit. Neben den dominanten Off-the-shoulder-Looks sieht man viele Volants, Taillenbetonung, locker schwingende Kleider und geschlitzte Röcke. Der Trend setzt sich auch auf dem Laufsteg fort: Rodarte, Marchesa, Brandon Maxwell, Julien McDonald oder Versus huldigten dem weiblichen Körper mit rasanten Silhouetten und fließenden Stoffen (Kathrin hat schon einige der wichtigsten Looks zusammengefasst).
Ich liebe den androgynen Tomboy-Look und habe ein Faible fĂŒr klassische HerrenstĂŒcke: Wollhosen mit Nadelstreifen, Oversize-Hemden oder Monk-Straps. Auch dem Streetwear-Trend mit Hoodies und Jogginghose kann ich viel abgewinnen. Dennoch: Schön, dass nach der Oversize-Welle und der Minimalismus-Ära wieder Weiblichkeit stilvoll(!) inszeniert wird. Diese Street Style-Looks machen jedenfalls Lust darauf, sich mal wieder richtig herauszuputzen.

Street Styles aus New York

various_new_york_vss17_0119
Die Locken! Die Beine! Hinreißend.
Ich wollte eigentlich schreiben: Kein Wunder, wenn ihnen die MĂ€nner hinterherpfeifen. Aber das darf man nicht sagen, das gilt als sexuelle BelĂ€stigung. Ob ich den zwei Ladys als Frau hinterherpfeifen darf? WĂŒrde ich jedenfalls tun.
various_new_york_vss17_0125
Und gleich noch einmal: Die Locken! Die Beine!
Man Repeller hin oder her: Leandra Medine trÀgt ein ultra-feminines Slip-Dress im Lingerie-Look. Selbst "edgy" kombiniert mit Jeans sieht das sexy aus.
Various street style, Spring-Summer 2017 New York, USA
Leandra Medine
Sarah Rutson (Vice President Global Buying Net-A-Porter) hat ein HĂ€ndchen fĂŒr Layering und Avantgarde-Looks im Stil von Comme des Garçons. Offenbar auch fĂŒr feminine Stylings. Das kobaltblaue Kleid von Saloni mit Riemchen-Pumps steht ihr hervorragend!
Various street style, Spring-Summer 2017 New York, USA
Sarah Rutson
1 Look, 3 Trends: Plissee, Off-the-shoulder und Midi-LÀnge. Sehr elegant, sehr lÀssig.
Various street style, Spring-Summer 2017 New York, USA
Street Style aus New York
Der RĂŒcken wird oft bei der Inszenierung vernachlĂ€ssigt. Hier sieht man, warum das ein Fehler ist.
Various street style, Spring-Summer 2017 New York, USA
Man könnte sagen: Die Pose von Model Teddy Qquinlivan ist "over the top". Mir gefÀllt das besser, als die "Handy-am-Ohr"-Pose. Go Teddy!
various_new_york_vss17_0230
Teddy Qquinlivan
Caroline Issa (Tank Magazine) weiß, was ihr steht. Zum Beispiel feminine Mini-Kleider mit spitzen Mary-Jane-Flats.
Various street style, Spring-Summer 2017 New York, USA
Caroline Issa
Lisa Aiken (Retail Fashion Director Net-a-Porter) zeigt wie 50er-Jahre-Eleganz mit einer Sanduhr-Silhouette modern funktioniert. Das Top ist von The Row,  der Rock von Awake und die Mules von Prada.
various_new_york_vss17_0384
Lisa Aiken
Miroslava Duma trĂ€gt gerne den allerneusten Trend (z.B. Vetements-Jeans und Logo-Shirts). Klar, dass auch sie jetzt ein rotes Kleid mit gegĂŒrteter Taille trĂ€gt. Auch ein Trend, dem wir Potenzial einrĂ€umten. Hier geht's zum Artikel >>>.
Various street style, Spring-Summer 2017 New York, USA
Mira Duma
Stylistin Giovanna Engelbert (vorher Battaglia) ist nie in Sack und Asche gehĂŒllt. Dieser Look steht ihr aber besonders gut. Und das Pyjama-Kleid mit GĂŒrtel sieht sehr glamourös aus und ist vermutlich sogar ziemlich gemĂŒtlich.
various_new_york_vss17_0422
Giovanna Engelbert

Shop the Trend: Red Dress

Photo Credit: Catwalkpictures
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner GrĂŒndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhĂ€ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von MitgrĂŒnderin Kathrin Bierling gefĂŒhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunĂ€chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschĂ€ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Claudine sagt:

    Mit einem Wort: wunderschön!
  • Sabrina Görlach sagt:

    Die Looks sind ein absoluter Traum und du hast recht man sollte mehr Frau sein.