The Wide V-Neck

Den Männern konnte der V-Ausschnitt eine Zeit lang nicht tief dekolletiert genug sein (legendär Ben Stiller >>>). Dem Bachelor geht es immer noch so, aber das nur am Rande.
Den Damenschneidern der Prêt-à-Porter kann gerade der V-Ausschnitt nicht weit genug sein. Für die nächste Herbst/Wintersaison zeigen sie, wo die Reise hingehen soll. Das ist konsequent, wenn wir bedenken, dass in diesem Sommer die Oberteile mit Cut-outs an den Schultern angesagt sind oder Shirts so weit ausgeschnitten sind, dass mindestens eine der Schultern frei liegt.
Zugegeben, viele der Entwürfe sind übertrieben und wirken experimentell, aber so beginnt jeder neue Trend, der dann "runtergebrochen" an uns auf der Straße wieder zu finden ist. Man kann den Runway-Look auch ganz Balenciaga-like selbst gestalten: Die oberen Knöpfe des Mantels öffnen und das Revers unterhalb der Schultern ziehen, aber seht selbst in der Galerie...

Wide V-Neck 2016/2017

 
Triple V: Den weiten, flachen V-Ausschnitt kennen wir von Vivienne Westwoods typischen Kleidern und Blusen (ganz unten in der Shoppinggalerie). Der völlig überzogene, weite Kragen ist indes ein typisches Viktor & Rolf-Thema in der Haute Couture. Barbara wies schon mehrfach auf Trends hin, die – stilisiert – in der Haute Couture ihren Anfang nehmen.
 

Shop the Look: Wide V-Neck

[rev-board ids="2260931,921886,3091588,1816050"]
Photo Credit: Catwalkpictures

Kommentare

  • katha sagt:

    oh, diesen weitern v-kragen finde ich echt ganz phantastisch!