Tatty Devine: Hier kommt der coolste Modeschmuck her

Immer häufiger sehe ich Luxusmode gepaart mit Plastikschmuck, genauer gesagt mit Plastikschmuck von Tatty Devine. Meist sind es Broschen, die auf einem Valentino- oder Gucci-Kragen prangen, und neugierig machen, weil sie schön sind und dabei besonders/"arty".
Wegebener: "Sex and the City"-Stylistin Patricia Field veranstaltete vor drei Jahren einen Pop-up Store der britischen Marke bei sich im New Yorker Geschäft.
Tatty Devine wurde 1999 von Harriet Vine and Rosie Wolfenden nach deren Kunststudien in Großbritannien gegründet. Die beiden Frauen sehen ihre Arbeit als eine Mischform aus den Bereichen Kunst, Mode und Kultur. Die Kollektionen – meist aus Acrylglas (also Kunststoff) und Metallteilen – werden im Londoner East End entworfen und in London und Kent von Hand gefertigt.
Da erscheint einem der Verkaufspreis von etwas über 40 Pfund (so viel bezahlte ich gerade für meine Hummerkette im Museumsshop des Londoner Textile Museums) als überfair!

Tatty Devine in der Galerie

 
Stylingtipp: Ich trage die rote Lobster-Kette im Ausschnitt von blauen Seidenblusen (himmelblau bis royalblau) und weißen Blusen und Hemden. Außerdem im tiefen Ausschnitt eines schwarzen Crêpe-Overalls und über einem hellblauen Rollkragenpullover.

Tatty Devine in anderen Onlineshops

Photo Credit: Tatty Devine

Kommentare