Lässt sich Stil kaufen?

Gestern präsentierte Personal Style-Bloggerin Maja Wyh ihre Capsule Collection für den Onlineshop Edited.de. Im Freunde von Freunden Apartment in Berlin Mitte, eingerichtet von den Machern der gleichnamigen Interior-Website, wurden die sechs Kollektionsteile der Presse vorgestellt, die natürlich von ihrem eigenen Stil inspiriert sind. Zum Glück hat der nichts mit dem völlig überreizten Total-Look aus It-Pieces gemein, wie ihn vor allem die internationalen Stil-Blogger tragen – Beispiele findet ihr auf diesem höchst amüsanten Tumblr: Shitfashionbloggerwear. Das ist so massentauglich wie langweilig,

Charakteristisch für Majas Look: Layering, fließende Silhouetten und Boyfriend-Pieces kombiniert mit femininen Elementen, wie zarten Spaghettiträger-Tops oder High Heels mit Cut-Outs. Umgesetzt in eine Mini-Kollektion sieht das dann so aus:

Schlaghose mit Löchern am Knie kombiniert zu einem Seiden-Kleid als Top

Lederjacke mit Snake-Print

Wollmix-Rock mit Filzoptik

Streifenkleid mit U-Boot mit Carmen-Auschnitt, der die Schultern freilässt

Blazer mit Snake-Print, kombiniert zur schwarzen Schlag-Jeans

Nun ist man schnell versucht zu denken: Maja ist unbestritten eine „Natural Beauty“ – nicht nur dank günstiger Kameraperspektive und schmeichelnden Instagram-Filtern. Androgyne Model-Figur, zart gebräunte Haut, lange, gepflegte Haare – an ihr sieht alles gut aus, wie ihre zahlreichen Instagram-Bilder zeigen. Lässt sich der Stil so einfach „kaufen“? Ja.

Ein Kollektionsteil durften sich die Gäste anschließend aussuchen. Ich habe mich für mein Lieblingsstück, das Streifen-Kleid mit Trompetenärmeln und schulterfreiem Carmen-Ausschnitt entschieden. Und bin begeistert. Es liegt perfekt auf, ohne an den Armen einzuengen und sitzt entspannt, ohne zu körperfern zu fallen. Bei den Entwürfen stand Clarissa Labin zur Seite, die nach Stationen bei Dior, H&M und Zalando nun Design-Director bei Edited ist. Kurz: Die Frau weiß, wie man einen guten Schnitt konstruiert.

maja wyh streetetslye

Nur 150 Exemplare wurden pro Kollektionsteil produziert. Wer den Look von Maja tragen will, muss also schnell sein – oder Modepilot lesen!

Gewinnspiel

Wir verlosen das Luxus-Piece der Capsule Collection, die Lederjacke mit Snake-Print im Wert von 249 Euro – übrigens das persönliche Lieblings-Stück von Maja.

So könnt ihr teilnehmen:

Kommentiert unter diesem Beitrag: Stellt euch vor, ihr dürft ein Kleidungsstück entwerfen. Wie würde es aussehen?

Teilnahmeschluss: Sonntag, 12.Juli.2015.

Der Gewinner wird, wie immer, höchst subjektiv ausgewählt und per E-Mail benachrichtig. Ich drücke euch die Daumen.

Photo By: PR
55 Kommentare zu
“Lässt sich Stil kaufen?”
  • Ich würde ein langes weißes fließendes Bandeau-Sommerkleid mit Rüschen und aufgestickten Ornamenten entwerfen 🙂 LG, Anisa

  • Ich würde die perfekten Schuhe entwerfen, die nie wehtun, egal wie lange man sie trägt. Die perfekte Absatzform und Höhe, so dass man sogar durch den Wald damit laufen kann, oder über Kopfsteinpflaster 😉 Und dazu sollten sie wasserdicht sein, ich hasse nasse Füße! Und natürlich zu jedem Outfit kompatibel sein 😉

  • Ein perfekt geschnittenes Kleid, dass wie ein Chamaeleon die Farbe und das Muster wechselt je nach Lust und Laune um immer perfekt angezogen zu sein und nie eine Kleiderschrank-Krise zu bekommen,

  • Ich bin Modeschülerin und habe schon einige Kleidungsstücke entworfen. Aber was ich unbedingt noch mache möchte, ist ebenfalls ein Seidenkleid mit feinen Trägern, eher weit und fließend. Man soll es am Tag und am Abend tragen können, zu Boots oder zu High Heels, zu Birkenstock oder Glitzersandalen. Natürlich darf man dazu keinen BH tragen 😉

  • Ich würde gerne die perfekte Sommerhose für mich designen, denn bisher habe ich sie noch nicht gefunden: Sie soll leicht, luftig, weich, aus einem natürlichen Stoff und natürlich extrem vorteilhaft geschnitten sein. Bis dahin gebe ich mich aber sehr gerne auch mit einer Lederjacke zufrieden.. 😉

  • Wenn ich ein Kleidungsstück entwerfen dürfte, wäre das ein Zweiteiler bestehend aus einer absolut bequemen, formschönen Palazzo Hose und wechselbaren Oberteilen dazu, die man an die Hose anknöpfen und somit einen Jumpsuit daraus machen kann.
    Eine leichte Bluse, ein Trägertop, ein Off-Shoulder-Top, ein Neckholder, ein T-Shirt… so entfällt auch endlich das lästige Komplett-Ausziehen, wenn frau das WC aufsuchen möchte. Und natürlich ist das Zusammenknöpfen kein Muss, es trägt sich auch lässig und chic als Zweiteiler.
    Mein ideales Kleidungsstück.

    Liebste Grüße
    Kali von Miss Bellis Perennis

  • Ich habe mal ein wundervolles kleid entworfen…..lang lang ist es her 17 Jahre ….schwarzer Jil Sander Stoff, bodenlang, vorne schmal, hinten mit kleiner Schleppe und halb tiefem Rückenausschnitt…ich sollte es mal wieder anprobieren:)

    • Liebe Danny,
      ich sehe dich vor meinem innerem Auge in diesem Kleid mit der Jacke und darum freue ich mich dir mitzuteilen, dass du gewonnen hast!
      Herzlichen Glückwunsch

      Du bekommst noch eine Mail von mir.
      Allerliebste Grüße
      Isabelle

  • Ich habe schon einige Kleidungsstücke entwerfen dürfen und gefühlt waren es zu diesem Zeitpunkt immer die perfekten Pieces für mich:-) ganz subjektiv:-) gegeben durch Schneiderlehre und Meisterprüfung war auch die Schnitttechnik nicht das problem:-)
    Heute wenn ich könnte und überirdische Kräfte hätte (als Zweifach – Mama, möchte man meinen man hat sie:-) aber nur meinen:-))
    wäre es die perfekte Hose, die die ein paar Kilo weg schummelt, den Po immer ins richtige Licht rückt, Modelbeine schummelt, Sandkastentouren heil übersteht, auf Flecken nicht reagiert und die
    mit der Zeit und Ihrer Geschichte immer schöner wird:-) Also kann es nur die perfekte Jeans sein! Man möchte meinen ich hätte genug, trage kaum etwas Anderes, aber die, die Eine, Perfekte ist wie die Nadel im Heuhaufen.
    Und zu dieser Benannten, noch nicht Vorhandenen:-) würde Majas Lederjacke mit Sicherheit super aussehen. Dazu ein simples T und fertig!

  • Ich möchte ein langes, schönes Kleid entwerfen, das vom recyceltem Fischernetz gemacht ist. Es sollte die Aufmerksamkeit auf die „blinde“ Fischernetze im Meer richten.

  • Ich würde einen Hosenanzug entwerfen, der nicht nach Bank-Azubi schreit und mich im Büro jeden Tag unangestrengt gut angezogen aussehen lässt.

  • Ich würde ein kleines Schwarzes aus Seide entwerfen 🙂 es ist bis zur Taille eng geschnitten mit langen Ärmeln und sehr tiefen v- Ausschnitt. Ab der Taille fällt es locker in a-Linien Form nach unten und endet ca 10 Zentimeter über dem Knie. Entlang des tiefem Ausschnitts ist das Kleid mit einer Bahn tausend kleiner Perlen bestickt, Am besten in dunklem Rot und Gold. So bekommt das Kleidchen einen Touch Dolce& Gabana <3 Ich suche schon ewig danach, bin aber nie fündig geworden :/ Vielleicht muss ich es mir also doch endlich mal selbst schneidern 😀

  • Ich würde auf jeden Fall ein Abendkleid entwerfen, dass meiner Figur schmeichelt, vorne schlicht, toller Rückenausschnitt, hinten mit winziger Schleppe….

  • Ich kommentiere hier nur zum Stilthema, würde erst mal gar nichts entwerfen. Gibt ja schon alles! Die Kollektion finde ich übrigens auch gelungen.

    Kaufen kann man schöne Klamotten und mit etwas Geschmack und dem festen Willen zum Weglassen oder einem Talent zur gekonnten Übertreibung sieht man dann vermutlich gut aus (gute Haare und Make-Up vorausgesetzt) aus, Aber Stil kann man leider nicht kaufen.

  • Ich würde eine Lederjacke mit Schlangenprint entwerfen 😉 – Nein Scherz, also:

    Es würde sich um ein kimonoartiges Kleid handeln. Die Ärmel ellenbogenlang und schön luftig weit. Es endet kurz über dem Knie und umspielt durch seinen leichten Seidenstoff beim Laufen wundervoll die Beine. Es ist wickelkleidartig zu schließen und wird durch einen etwas breiteren aber sehr weichen, hellen Ledergürtel, der gebunden wird, zusammengehalten. Bei der Farbe würde ich mich für ein sattes dunkelblau entscheiden. Es ist ein echter Allrounder – sowohl zum Weggehen am Abend, als auch zum Frühstück mit Freundinnen geeignet.

    Ich hoffe euch gefällt meine Idee ! Die Lederjacke von Maja sieht nämlich einfach fantastisch aus ! 🙂

    • Liebe Alexandra,
      du solltest dir unbedingt mal Kleider von Joseph anschauen.

      Super Preis-Leistungsverhältnis und eine top! Passform.
      Hier gibt es auch einige reduziert. http://goo.gl/7BJbfp

      und der 2.Tipp: DvF. Ich hatte ja keine Ahnung, was für ein Geschenk das Wrap Dress wirklich ist, bis ich zum ersten Mal eines selbst anprobiert habe. Gibt es aktuell auch stark reduziert: http://goo.gl/tspLWp
      Go for it!

  • Hallo Modepilot,
    Meinem Liebsten entwerfe ich ein Sommeroutfit: lemonfarbenes, kurzärmeliges Leinenhemd, seitlich geknöpft über einem Seidenshirt in offwhite.
    Dazu passend rostrote 5-Pockets-Bermudas aus leichter Popeline, überknielang, Naturfarbener Ledergürtel und Sandalen.
    Vor der Sonne schützt eine naturweiße Leinenkappe.
    Die Socken bleiben im Schrank!
    Liebe Grüße von Sabina

  • Ich würde einen ärmellosen Jumpsuit mit langem, leicht ausgestellten Bein entwerfen. Er wäre hochgeschlossen und hätte hinten einen langen Schlitz am Rücken. Die Farbe wäre wahrscheinlich Dunkelblau.
    Liebe grüße

  • Liebe Modepilotinnen,
    mein Modestück sollte wie der Sound meines Lieblingsmusikers sein. Mitreißend und gewaltig, wie das stampfende Geräusch einer schweren, alten Eisenbahn. Etwas verrucht und dreckig, wie der Rauch, der aus deren schmiedeisernen, großen Rohre hinausprescht. Irgendwie fremd, störend, neuartig, anders als die Umgebung und dennoch oder eben genau wegen dieser pragmatischen Einfachheit einzigartig schön. Nun ratet mal, wer mein Lieblingskünstler ist – Tipp: die Lederjacke (vielleicht eher ohne Snake Print) hätte ihm gut gefallen!

  • Ich würde ein kuzes Jäckchen entwerfen, klassisch geschnitten, so in Richtung Chanel-Jäckchen. Als Stoff würde ich eine Leinen- Seide Mischung nehmen , die in unterschiedlichen Farben gewebt ist.

  • Ich würde ein tolles Kleid entwerfen, unten kurz und eng und oben etwas weiter, das Design wäre ein tolles Blumenmuster auf schwarzem Untergrund. LG

  • Ich würde eine enge Jeanshose entwerfen, sie hat verwaschungen, ist bläulich und hat Strassteinchen, die nicht abgehen!

  • Ich würde einen bequemen Overall entwerfen, der unglaublich sexy ist. Mit einer schönen Passform die alles zeigt und betont was den Träger sexy macht. Natürlich in schwarz mit Glitzersteinchen in bunten Farben. Sowas suche ich schon so lange 🙂

  • … ein sehr locker geschnittener Einteiler – also Jumpsuit – in fliessendem Stoff ohne Ärmel.Die Träger wären dünne Kettchen…

  • Eine Hose, die mir langem Lulatsch wirklich mal passt…
    Sie soll eine lässige Eleganz verkörpern und am besten auch noch pflegeleicht sein 🙂

  • Ein rotes knielangens Kleid, welches mit einigen schwarze Lederblumen bestückt sind und Ziernähten aus einer Mischung aus Leder und Silberketten an Trägern und Kleidende.

  • Es wäre ein schlichtes langes fließendes Oberteil in schwarz mit einem V-Ausschnitt, leicht tailliert. Es gibt viel zu wenig schlichte, raffiniert geschnittene Oberteile guter Qualität.

  • Ich würde ein Kleidungsstück entwerfen, das sowohl sexy als auch rockig sowie alltagstauglich ist. Perfekt wäre ein schwarzes Midi- Kleid mit schmalen Spaghettiträgern und Abnäher in der Taille, vertikal mittig vorne ein Breiter Streifen aus weichem Leder, daneben ein Streifen aus schwarzem blickdichtem Stoff und nochmal daneben ein ganz schmaler Streifen aus schwarzem durchsichtigem Stoff; dazu Highheels und eine auffallende Tasche. Tagsüber tauglich wird das Ganze mit Sandalen und einem schmalen braunen (zweifach herumgeschlungenen) Gürtel in der Taille. Das wäre ein Traum 🙂

  • Und kurz vor Schluss meine Idee: ein perfekt sitzendes kleines Schwarzes, welches jeder Figur schmeichelt. Simple but Perfect!

  • Wenn ich ein Kleidungsstück entwerfen dürfte, wäre es etwas in dem man immer umwerfend aussieht. Wer wünscht sich das nicht? Egal wie viele Regenwolken mal wieder aufgezogen sind, egal was der morgendliche Gang auf der Waage angezeigt hat, ein neuer Pickel im Gesicht?, Bad- Hair-Day?, der Flirt hat sich gegen dich entschieden? – Egal . Mit meinem Kleidungsstück bekommt man die extra Portion Selbstbewusstsein Die man manchmal gerne hätte.

    Also ich würde Ein bodenlanges Maxidress aus fließender Seide mit passender Lederjacke entwerfen. Damit kann man einfach nur hinreißend aussehen egal zu welcher Tageszeit. 🙂 <3

  • Da muss ich wirklich nicht lange überlegen…definitiv ein Teil für die Ewigkeit, für Büro und Bar gleichermaßen – versteht sich von selbst.

    Ich möchte für die Cosmopolitinnen dieser Welt:
    Das perfekte Hemdblusenkleid und an der Qualität darf nicht gespart werden. Ist durch Schuhe und Accessoires schnell von morgens auf abends gestylt und ist so toll „parisian“ – wie ich finde.

    Inspiration gefällig? Hier entlang:
    http://lefashionimage.blogspot.de/2015/06/how-to-get-olivia-palermo-shirtdress-look.html

  • Ihr seid so toll. Ich bin total begeistert von den vielen tollen Ideen und würde jetzt am liebsten sofort dafür sorgen, dass sie realisiert werden.
    Vielen vielen Dank für Eure Teilnahme.
    Gewonnen hat Danny. @Danny: Die Gewinn-Benachrichtigung ist per mail unterwegs an dich.

  • Ich würde einen bügellosen BH für große Oberweiten entwerfen, der passt UND toll aussieht 🙂
    danach suche ich schon viel zu lange.

  • Da mir neben Bequemlichkeit das Besondere an einem Kleidungsstück wichtig ist,
    wird mein Oberteil flippig bunt und mit eckigen Ausschnitt sein.
    Wegen meiner großen Oberweite ist es unter dem dem Busen ist es leicht gerafft.
    Der Stoff soll weich fließend und etwas dehnbar sein, sodass genug Bewegungsfreiheit bleibt.
    Ich hab es eigentlich vor meinem inneren Auge – nur beschreiben ist eher schwierig.
    Und um abschließend auch noch auf die Frage dieses Themas „Lässt sich Stil kaufen?“ einzugehen.
    Ja und Nein. Ohne die eigene Kreativität ist auch die coolste Mode nicht komplett.
    Nach eigenen Wünschen kombinieren, mit Accessiors ergänzen
    und nicht zulezt das Auftreten der Trägerin tragen zum eigenen Stil bei.

  • Ja, ich finde, dass man Stil kaufen kann – wenn man genug Geld hat.

    Auch wer kein Geld hat, kann Stil haben, aber er muss ihn eben haben. Wer Geld hat braucht keinen Stil, er kann auch jemanden dafür bezahlen, ihm Stil zu geben.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: