Neue Chefdesigner für Carven

Carven chefdesigner Alexis Martial und Adrien Caillaudaud
Die Gerüchteküche hatte den gebürtigen Pariser Martial bereits im Visier (wir berichteten).
Kurz zu seinem Hintergrund: Ab 2007 arbeitet er an der Seite von Ricardo Tisci für Givenchy, danach folgten Stationen als Creative Director bei Paco Rabanne (ab 2012) und Iceberg (ab 2013). Adrien Caillaudaud arbeitete laut seinem Linked.in-Profil zuletzt als Schuhdesigner für Jil Sander, Tod's und Givenchy (Head Designer Womens Shoes)
Carven CEO Henri Sebaoun verkündete ein klassisches PR-Statement:
“We warmly welcome Alexis and Adrien to Carven as we continue to define a Parisian and fresh elegance for the woman of today. We look forward to the overall creative vision they will bring to the growing world of Carven,” (Quelle: WWD).
Anders ausgedrückt: Ein zusätzlicher Chefdesigner, der sich nur auf potenzielle Verkaufsschlager konzentriert (Schuhe, Taschen, Accessoires), ist gut für das Geschäft.
Ihr Vorgänger, Giullaume Henry, verließ Carven für Nina Ricci (Debüt am Samstag, 7.03.2015) und folgte dort auf Peter Copping, der nun bekanntermaßen Chefdesigner bei Oscar de la Renta ist. Hier findet ihr die wichtigsten Designerwechsel im Überblick.
Foto: Instagram/Carven_Paris
Photo Credit: false

Kommentare