DLD Woman 2014 mit Margherita & Mira

Miroslava Duma, Margherita Missoni und ich in M Missoni >>> instagram.com/modepilot >>>
DLD = Digital Life Design – eine Konferenz mit internationalem Starpublikum aus der digitalen Szene, die mit dem Zusatz "Woman" einmal jährlich in München stattfindet und von Steffi Czerny und ihrem Team/Burda organisiert wird >>> dld-conference.com >>>
Heute, am ersten von zwei Programmtagen im Haus der Kunst, standen unter anderem Workshops zum Twittern ("Make Your Tweets Sing") und Coding mit Rachel Swidenbank von der Codeacademy auf der Agenda. Von den vielen Podiumsdiskussionen interessierte mich vor allem "21 Century Branding – From Heritage to Digital" wegen der Redner: Margherita Missoni, Social Media Star der Strickdynastie, Miroslava Duma, die mit 'Büro 24/7' aus einem Blog ein Imperium schuf und Stephanie Phair, Gründerin von TheOutnet, dem Online-Outlet des Net-a-porter Onlineshops. Moderiert wurde das Thema von Annette Weber, Chefredakteurin der InStyle-Printausgabe.
Miroslava Duma Margherita Missoni Annette Weber DLD Video Modepilot
In dem 30-minütigen Frage-Antwortspiel ging es um die Herausforderungen und Chancen, denen alle drei Damen beim Branding ihrer Marken gegenüberstanden: also Outlet-Shopping im Internet sexy machen (Stephanie Phair), verstaubtes Unternehmen mit jungem Glamour auffrischen (Margherita Missoni) und mit einem russischen Blog viel Geld verdienen (Miroslava Duma). Die Quintessenz, die man nach 30 Minuten ziehen konnte: man wirbt mit hart arbeitenden Frauen, die sich gern gut anziehen, am besten mit sich selbst, weshalb wir uns jetzt auch öfter ins Bild drängeln. Damit identifiziert sich die Kundin von heute, weshalb Streetstyle-Liebling Miroslava Duma (heute 738.028 Follower auf Instagram) als Model für den Oscar de la Renta Verkauf auf TheOutnet funktionierte. Duma selbst verkauft mittlerweile Lizenzen ihres 'Büro 24/7' nach Usbekistan, Aserbaidschan, in die Ukraine, u.v.m. Ihre Firma ist in Russland längst eine renommierte Informationsplattform für Lifestyle-News und DER Berater für Luxuskunden in Digitalfragen. Für die Mercury-Group, die in Russland den Luxusmarkt beherrscht, erstellt 'Büro 27/4' die Digital-Konzepte.
Margherita Missoni suchte als 18-Jährige endlich das Party-Leben auf und zählte mit ihren Freundinnen (z.B. Tatiana Santo Domingo) schnell zum jungen Jet-Set, das eben nicht mehr ständig Urlaub macht, wie sie sagt. Der Durchbruch als neues Gesicht der Marke kam als sie ihre Mutter bei der amfAR-Gala in Cannes vertrat und zu ihrem Missoni-Kleid ein Collier von Bulgari trug ("damals verliehen die Luxusmarken noch keinen Schmuck," erinnert sie sich) und Suzy Menkes von Madonna auf der Bühne und Margherita Missoni im Publikum schreibt, die man sich merken solle. Da war der Weg für die Zeit der It-Girls geebnet. Margherita sagt heute, dass es eine spontane Entwicklung war, aber für das Familienunternehmen, das sich im Vergleich zur großen Konkurrenz keine teuren Werbegesichter leisten kann, eine Chance darstellt. Margherita nutzt diese, indem sie sich zeigt, fotografieren lässt (sorgt auf meinem Instagram für ungewohnt viele Likes), die Social Media Kanäle rund um die Uhr nutzt und ach ja, natürlich auch für das Unternehmen "richtig" arbeitet: Bademode, Kindermode und Accessoires entwirft. Mit einer Margherita Missoni identifiziert sich die Online-Shopperin gern...
Margherita Missoni DLD Woman 2014 Modepilot
Die schöne und erfolgreiche Margherita Missoni in Missoni, die mir gerade auf Yoox.com den Catsuit von Alaïa weggeschnappt hat. Bin schon auf ihr Instagram-Foto damit gespannt.
Fotos: Modepilot
Photo Credit: false

Kommentare