Haargummi-Trends

Haargummi-Trends heute, morgen und gestern. Tatsächlich ist es doch so: Wenn wir heute jemanden mit einem dicken Haargummi aus Samtstoff sehen – Ihr wisst schon diese mit einem Gummiband durchzogenen Samtschläuche, wie sie in den Neunzigern modern waren – dann liegt die Vermutung nahe, dass die Trägerin dieses Haarschmucks für die vergangenen 20 Jahre tiefgefroren war und gerade erst aufgetaut wurde. Sieht man hingegen eine Frau mit Blax Hair Elastics um den Pferdeschwanz, dann freut man sich, dass die unscheinbaren wie ziepfreien Haargummis aus den USA endlich bei uns angekommen sind. Wir berichteten 2009 darüber >>>
Samthaarband Blax Haargummi Modepilot
Samthaarband (l.) und Blax Hair Elastic (r.)
Was kommt nach dem unscheinbaren, im Haar gerade zu verschwindenen Haargummi? –   genau, wieder etwas Auffälligeres: Scoopy Loops. Das sind Haarbänder, die sich leicht am Handgelenk tragen lassen (zwischen all den Freundschaftarmbändchen) und, die durch einen Knoten auffallen. Sie kommen aus Los Angeles (klar!) und man bekommt sie hierzulande in Parfümerien. Genauer gesagt wurden die Scoopy Loops von Berit Freutel und Rhonda Höbarth, zwei österreichischen Journalistinnen für Fashion, Beauty & Lifestyle, erfunden, aber eben in Los Angeles. Dort werden die Bänder von Müttern in Heimarbeit seit 2012 geknotet. Das macht vielleicht den Preis von circa 14 Euro pro Dreierpack plausibel. Mittlerweile gibt es über 1000 Farbgebungen. Meine Dreierkombi kann ich im Internetshop schon gar nicht mehr finden...
Scoopy Loop Modepilot
"Pacific Coast Highway" (l.) und meine alte, ver- und abgriffene Batik-Kombi (r.)
Dafür gibt es jetzt lauter andere Packages mit Namen, wie "The Golden State", "Cat Walk" oder "Endless Summer" – lauter Haargummis, die man vor allem auf Fashionweeks sieht. Vermutlich, weil man bei Scoopy Loop weiß, wie man die neuen Trends kommuniziert: die ehemaligen Kolleginnen damit ausstatten (in der aktuellen InStyle werden sie auch erwähnt) und darauf hoffen, dass die Opinion Leader viele freudige Käufer nach sich ziehen. Bei mir hat es funktioniert, aber vor allem deswegen, weil die Haargummis, so simpel sie auch wirken mögen, mich jetzt schon monatelang fast täglich begleiten und zuverlässig ihren Job gut machen.
Photo Credit: Ehava Großhandel, Blax, Kathrin Bierling/modepilot, Scoopy Loop

Kommentare

  • Cris sagt:

    Liebe Kathrin! Danke für deine Antwort. Ich freu mich schon auf die zukünftigen Beiträge über Haarschmuck. Scoopy loops find ich definitiv interessant, hab mir auch schon den Onlineshop angeschaut...muss mich nur noch entscheiden welche ich bestellen werde 😉 LG zurück
  • Kathrin Bierling sagt:

    Liebe Cris, vielen Dank für das Feedback. Das nehmen wir gern auf und berichten künftig mehr über Haarschmuck. Magst Du uns noch verraten, ob der Scoopy loop interessant für Dich ist? Liebe Grüße aus dem Modepilot-Cockpit, Kathrin
  • Cris sagt:

    Ich würde mich sehr über einen Beitrag oder sogar eine Beitragsreihe über Haarschmuck freuen!! Ich liebe es schöne Accessoires in meine Haare einzuarbeiten, aber ich weiss nie wo ich schöne, vor allem stilvolle Haarartikel kaufen kann...Wäre toll wenn ihr euer Wissen mit uns teilen könntet 😉
    Ganz lieben Gruss