So Sylt

Raggae Sylt Iris von Arnim Modepilot Neulich auf Sylt. Vor zwei Wochen flog ich auf die norddeutsche Insel Sylt, für manche noch das Marbella von Deutschland, für andere das deutsche Ibiza. Ich fliege da ebenso gern hin, wie ich nach Mallorca oder Ibiza fliege. Das meine ich ernst. Für Klischees gibt es meistens einen guten Grund. In diesem Fall handelt es sich schlicht um Inseln, die Körper und Geist gut tun. Und es wird einer Modejournalistin auf so einer Insel nie langweilig. Schon beim Boarding geht es los. Ich muss mein Gate nicht kennen, um zu wissen, wo die Maschine nach Sylt oder nach Ibiza startet. Am Ibiza-Gate steht mindestens eine Model-gleiche Frau in Weiß mit weißer Birken-bag und echt-goldenen Accessoires. Am Sylt-Gate entdecke ich ältere Pärchen: die Dame mit pastellfarbenen Hochwasser-Hosen, Loafer und Cardigan, der Mann mit Chino und marinefarbenem Goldknopf-Sakko – es ist immer noch so, ich schwöre.

Anlass meiner Reise war die Shop-Neu-Eröffnung des Kaschmirlabels Iris von Arnim. Ich mag beide, Iris und Valentin, sehr und freute mich auf ein ausgelassenes Wochenende. Derjenige, der zuhause blieb, weil ihm eine Luxus-Shop-Party auf Sylt zuviel des Klischees war, hat etwas verpasst: Iris flog eine ihr altbekannte Raggae-band für das Fest ein (Bild oben) – das sorgte für den ersten Bruch auf der kleinen Straße „Strönwai“ in Kampen/Sylt, wo sich auch die bekannten Lokalitäten Gogärtchen und Pony Club befinden, also die Party-Meile Sylts für hochgestellte Poloshirt-Kragen und Papis Kreditkarte.

Timm Hartmann Iris von Arnim Modepilot

Nächste Überraschung: ein marineblaues Goldknopf-Sakko, das den Unterschied macht. Es hat Stil! – getragen von PR-Mann Timm Hartmann

Stephan Luca Valentin von Arnim Modepilot

Valentin von Arnim (rechts), Sohn von Iris und Geschäftsführer der Marke, mit seinem Kumpel, dem Schauspieler Stephan Luca – gemeinsam stürmten wir später noch das Pony und tanzten auf den Tischen.

Two-tone Nails Modepilot

Von wegen French Manicure aus dem Beauty Salon. Diese Dame probierte kurz vor dem Opening spontan einen neuen Anstrich für ihre Fußnägel aus und bekommt dafür die volle Punktzahl! Susann Atwell Modepilot

Moderatorin Susann Atwell entschied sich für einen petrolfarbenen Kaschmir-Cardigan von Iris von Arnim. Schauspieler Marc Hosemann (Volksbühne Berlin, Film „Oh boy“, links) für einen dunkelblauen. Später, beim Dinner im Gogärtchen, tauschten die beiden ihre Kuschelteile. Wir wollten mal schauen, wie unisex die Jacken sind…

Marc Hosemann Susann Atwell Modepilot

Für ein wirklich schönes Interview mit Iris und Valentin von Arnim bitte die lieben Kollegen von Horstson besuchen: http://horstson.de/neulich-in-kampen-iris-und-valentin-von-arnim-im-interview/2013/08/

Fotos: Modepilot/Modejournalistin

2 Kommentare zu
“So Sylt”
  • Ich war noch nie dort, finde es aber an sich immer gut. Stereotype zu konterkarieren 🙂 … nette Bilder und Petrol ist sowieso super!

  • Gut vermittelte Stimmung macht auch Stimmung! Danke! Ich war auch noch nie auf Sylt, habe aber gerade sogar das Meer gerochen….

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Follow our travels on Instagram: