Label to watch: Laurence Dolige

In unserer Reihe der neuen Labels, die wir in Zusammenarbeit mit der Messe Who's next vorstellen, schauen wir heute wieder mal nach Frankreich:
Laurence Dolige begann ihre Karriere in Rouen, ihrer Heimatstadt. Sie er√∂ffnete dort ihren ersten Laden und begann im Hinterzimmer, erste eigene Kreationen zu entwerfen. Wer was in Mode machen will, muss nach Paris. Also zog Laurence um und gr√ľndete ihre eigene Firma: "Madame √° Paris". Dieses Label gedeihte und gedeihte und dann (nach 12 Jahren) gab es Probleme mit den Investoren und... Kurzum die Franz√∂sin entschied sich, noch mal ganz neu zu beginnen.
Bildschirmfoto 2013-07-02 um 10.45.40
Das Label "Laurence Dolige" wurde ziemlich schnell zum Erfolg. Laurence war ja auch in der Branche inzwischen bekannt. Bei ihrem neuen Label brachte so noch mehr ihren eigenen Geschmack mit ein und wurde noch persönlicher als sie es bei Madame à Paris war. Die Linie wurde auch lässiger. Laurence erneuert und spiel mit Klassikern, wie der Jeans, der Männerhose, der Militärjacke und dreht das einmal auf französisch. Seht selbst:
Bildschirmfoto 2013-07-02 um 10.46.41
Bildschirmfoto 2013-07-02 um 10.47.06
Bildschirmfoto 2013-07-02 um 10.46.25
Bildschirmfoto 2013-07-02 um 10.44.02
 Fotos: Screenshots der Website
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gr√ľndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabh√§ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgr√ľnderin Kathrin Bierling gef√ľhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zun√§chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche besch√§ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare