NY: Altuzarra

Die Ready-to-wear-Kollektion Fall Winter 2013/14 von Joseph Altuzarra hat mich echt beeindruckt. Die Silhouetten der Outfits sind betont schlicht, bekommen aber durch Materialmix oder außergewöhnliche Cuts einen umwerfend femininen Touch. Die SchnittfĂŒhrung erinnert fast schon an Korsetts. Die Farbskala beschrĂ€nkt sich auf Weiß und Schwarz, ein bisschen Beige, manchmal mit Highlights in leuchtendem Orange oder mĂŒdem Flieder. Ein großes Thema bei Jospeh Altuzarra sind kontrastfarbige große Knöpfe, die ansonsten eher schlichten KostĂŒmen, Kleidern und MĂ€nteln neue Spannung verleihen. Diese Kollektion ist der krasse Gegensatz zu der fĂŒr den FrĂŒhling 2013, die ja eher ornamental und verspielt war. Mir gefĂ€llt der neue tough Look auf jeden Fall und ich habe mir schon einige „Ooooh!-Die-hĂ€tte-ich-sooo-gern-Outfits!“ notiert. Nur mal so zum TrĂ€umen...
Irgendwie heftig 80ies - und very sophisticated!
Wenn ich das KostĂŒm anhĂ€tte, wĂŒrde ich nicht so grimmig gucken. Ach ja: I love the shoes!!!!!!!!!!!!
100 Stylepunkte fĂŒr dieses Layering. Lederjacke ĂŒberm Trench - 'ne sehr gute Idee.
Foto: catwalkpictures
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner GrĂŒndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhĂ€ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von MitgrĂŒnderin Kathrin Bierling gefĂŒhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunĂ€chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschĂ€ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare