Strenesse: Guten Tag, ich bin die Neue!

Zum 1. Februar hat Natalie Acatrini einen neuen Job und Strenesse in Nördlingen einen neuen Creative Director. Luca Strehle, CEO der Strenesse AG: „Mit Natalie Acatrini werden wir den Kern der Marke Strenesse – den Dreiklang von Qualität, Stil und Leidenschaft – weiterentwickeln und neue Impulse setzen.“ Das klingt gut. Ich finde, Strenesse kann neue Impulse echt gut gebrauchen... Die Vita der Designerin kann sich jedenfalls sehen lassen: Studium an der Chambre Syndicale de la Haute Couture Paris, kurze Zeit später Head of Design bei Jil Sander in Hamburg, dann arbeitete sie als Freelancer für Otto Kern und Escada (entwarf für die AG u.a. ihre eigene Linie Natalie Acatrini) und Hugo Boss und andere. Nun ist sie also wieder in festen Händen. Ihre erste Strenesse-Kollektion wird die für Frühjahr/Sommer 2014 sein.
Foto: PR, Strenesse
Photo Credit: false

Kommentare

  • Anja sagt:

    Frau Strehle hat einen richtig guten Job gemacht. Hoffentlich bleiben Qualität und Stil auf diesem Niveau.