Männerfrisuren: Die Runway-Trends für Fall Winter 2012

Eigentlich gab es bei den Männerschauen drei große Frisurentrends für diesen Herbst Winter, wobei einer davon äußerst dominant war, nämlich: Der cleane Wet-Look! Ich möchte mal behaupten, dass der für diese Saison zustande kam, nachdem Raf Simons für die Spring Summer Collection seiner eigenen Linie die Models so über den Laufsteg schickte. Wie die Frisur funktioniert? Tonnenweise Gel ins nasse Haar, mit einem feinen Kamm einen Scheitel ziehen oder komplett die Haare zurückkämmen. Leicht anföhnen. Haarspray zum Fixieren. Done!
Givenchy
John Galliano
Kris van Assche
Louis Vuitton
Alexander McQueen
Salvatore Ferragamo (Semi-Wet-Look)
Yves Saint Laurent
Der zweite große Trend war der klassische Seitenscheitel bei mittellangem Haar. Im Grunde der Wet-Look wie oben gesehen - nur ohne Gel. Frisch gewaschenes Haar (am Besten sind auf Dauer Shampoos ohne Silikon) durchkämmen und mit Stielkamm eine saubere Linie ziehen. Gegebenenfalls mit Seidenprotein-Produkten anreichern, damit das Haar geschmeidiger wird. Nach dem Föhnen wenn möglich ohne oder nur mit wenig Haarspray belassen.
Daniele Alessandrini
Dolce & Gabbana
Dsquared2
Ermenegildo Zegna
Neil Barrett
Last but not least der dritte Trend: Come as you are! Natürlich, kurz oder lang... Du bist Du und so wollen wir Dich haben.
Hermès
Gucci
Kenzo
Paul Smith
Photos: Catwalkpictures.com
Photo Credit:

Kommentare