Darf ich vorstellen? Goethestraße

Warum wir unseren Ferkelrosa-Nagellack "Goethestraße" genannt haben, erinnere ich nicht mehr. Hatten Mainlandoffice und ich vielleicht noch eine Rechnung offen? Es ist aber tatsächlich ein guter Lack geworden: matt und pudrig Pink. Es ist fast so, als hätten wir uns mit der Modedesignerin Mary Katrantzou abgesprochen, die den Farbton als Hintergrund für ihr Porzellanpferd-Motiv wählte, das jetzt auf Shirts, Röcken und Kaschmirtüchern prangt.
Photo Credit: false

Kommentare

  • COSMOTY.de sagt:

    Der steht uns sicher perfekt. Schöne Grüsse aus der Goethestraße vom COSMOTY-Team. 😉
  • Jessika sagt:

    Irgendwie seid ihr auf dem Nagellacktrip, ich will wieder mehr Schuhenews!
  • katha sagt:

    zur farbe ferkelrosa: der nagellack hätte auch prima "kö" heißen können.. ;.)

    "trotz" namen wieder eine schöne farbe, ich bin generell sehr begeistert von den tönen, freu mich schon auf meinen lackkauf am donnerstag...


  • dafo sagt:

    Die "Nagellack-Idee" einschließlich Namensgebung finde ich sehr ansprechend!
  • mainlandoffice sagt:

    Das passt schon für Frankfurt... ein bisschen klassisch...
  • Darf ich vorstellen? Goethestraße | Placedelamode sagt:

    [...] Darf ich vorstellen? Goethestraße  » http:// http://www.modepilot.de [...]