Kure Bazaar – neuer Nagellack

Mani-Kure, Pedi-Kure. Plötzlich erschließt sich einem der Name. Das muss Christian David, der 2008 auch die Parfum-Linie Honoré des Prés (besondere Düfte in Coffee-to-go-Bechern und Einmachgläsern) gründete, erst einmal erklären. Auch, dass man so knallige Nagellack-Farben aus bis 85 % natürlichen Inhaltsstoffen herstellen kann, darunter Zellstoff, Getreide, Baumwolle, Kartoffeln und Mais. Ganz ohne Chemikalien kommt ein schnell trocknender Nagellack, bei dem einmal Auftragen ausreicht, dann doch nicht aus, aber man darf den neuen Nagellack trotzdem, und voller Hochachtung angesichts der Innovation, 'ökig' nennen.
Farbe 'Hippie Chic' von Kure Bazaar, einmal aufgetragen
Die Marke wurde anlässlich der ersten Organic Fashion Haute Couture Show von Designer Yoshiki Hishinuma in Paris und Tokio präsentiert. Drei Farbtöne namens 'Fuji', 'Sakura' und 'Kerria' – passend Japanisch – wurden eigens für die Show entwickelt.
26 Farbnuancen kommen im Juni 2012 auf den deutschen Markt (je circa 16,50 Euro). Natürlich auch ein paar Denim-Töne, wie Blau unter Nagellack-Freunden jetzt genannt wird. Das schöne Wortspiel "Mon Bleu" können sich InStyle-und Grazia-Texter schon mal für die nächste Bluejeans-Story merken.
Aus der ersten Organic Fashion Haute Couture Show von Yoshiki Hishinuma, die Anfang des Jahres in Paris gezeigt worden ist:
Fotos: Kure Bazaar, modepilot/modejournalistin, Catwalkpictures(3)
Photo Credit:

Kommentare

  • Mademoiselle Tamtam sagt:

    hihihi die zaunlatte an grazia und instyle 😀 ich würde unbedingt die maxi noch hinzu nehmen, die sind bei wortspielen auch immer ganz vorne mit dabei! mein liebling aus einer der letzten ausgaben: "wie keil ist das denn?" ......
  • modejournalistin sagt:

    Ha, ha, Danke! Der ist auch sehr gut!