Benetton: der älteste Sohn übernimmt

Viel wird sich vermutlich nicht tun, wenn heute der älteste Sohn Alessandro offiziell (>>> telegraph.co.uk) den Chefposten von Papa Luciano Benetton übernimmt. Der 48-jährige Nachfolger galt zuvor schon als Konzern-Chef der Modemarke und lenkt die unglücklichen Geschicke der einst so beliebten United Colors bereits mit. Heute werden die Farben bei Zara, H&M und Asos gekauft.
Als Benetton 1965 von Luciano und seinen drei Geschwistern Gilberto, Carlo und Giuliana gegründet wurde, war Alessandro ein Jahr alt. Er ging nach Harvard, arbeitete später als Analyst bei Goldman Sachs in London, leitete 10 Jahre lang das Benetton-Formel-1-Team (zwei Weltmeisterschaften in dieser Zeit) und gründete anschließend seine eigene Handelsbank namens 21 Investimenti.
Zum Nachlesen: Portrait und Interview zum neuen, amtlichen Benetton-Chef
Foto: Benetton
Photo Credit: false

Kommentare