Paris: Thierry Mugler

Nicola Formichetti liest vielleicht Modepilot. Hoffe ich. Kann ja sein, dass er bei uns von Azealia Banks gelesen hat, die gleich mal den Hintergrund seiner Show beschallte. Im modischen Teil durchzieht der Italiener seine Kollektion für Herbst/Winter 2012/13 mit dem Thema Glanz, oder sagen wir besser: hier changiert sehr vieles - was ich persönlich für Herrenmode immer etwas schwierig finde, weil es so etwas Halbseidenes hat. Sieht man zumindest nicht sehr häufig, außer bei Anzügen von Alleinunterhaltern auf Hochzeiten... Ansonsten dominieren Schwarz und dieses Beerenrot, und wir sehen wieder diese Tube-Ärmel (vergleiche auch Viktor & Rolf), die dieses sehr plastische Volumen geben. Capes und ärmellose Überwürfe gehören zu den auffälligsten Teilen dieser grundsätzlich sehr tragbaren Kollektion.
Fotos: catwalkpictures.com
Photo Credit: false

Kommentare